Akkumulation (Kunst)

Akkumulation (lat. accumulo: anhäufen) ist eine 1960 von Arman geprägte Bezeichnung für eine Gestaltungsform der Objektkunst, bei der eine Menge gleichartiger Gebrauchsgegenstände zu einem Arrangement angehäuft und in Glaskästen oder Plexiglashüllen gesammelt werden, um diesen verbrauchten Zivilisationsgegenständen neue ästhetische Eigenschaften zu verleihen.

In solchen Akkumulationen soll deutlich gemacht werden, dass gleiche Gegenstände, die den gleichen Funktionscharakter haben, in ihrer äußeren Erscheinung nicht gleich sind, sondern individuelle Eigenschaftswerte besitzen, die erst in der Anhäufung der gleichen Dinge sichtbar werden. Die Akkumulation erweist sich nur scheinbar als chaotisch, vielmehr entwickeln die Dinge in den durchsichtigen Schaukästen einen Verweisungshorizont, der die moderne Lebenssituation, das Okkupiertsein von Technik und Konsum, offenlegt.

Diese Methode der Material- bzw. der Objektkunst wurde vorwiegend von den Nouveaux Réalistes Arman, Jean Tinguely, Daniel Spoerri und César verwendet.

Weblinks

Siehe auch: Assemblage


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Akkumulation — (lat. accumulare „anhäufen“, „ansammeln“) steht für: Akkumulation (Geowissenschaften), Mechanismen der Materialansammlung in den Geowissenschaften Bioakkumulation, die Anreicherung eines Stoffes im Organismus Akkumulation (Wirtschaft), die… …   Deutsch Wikipedia

  • Akkumulation — Ballungsraum; Kulmination; Ballung; Aggregation; Konglomerat; Anhäufung; Häufung; Ansammlung * * * Ak|ku|mu|la|ti|on 〈f. 20〉 1. Anhäufung, Ansammlung 2. 〈Geol.〉 Aufschüttung von vulkanischen Lockermassen zu Vulkankegeln od …   Universal-Lexikon

  • Armand Fernandez — Arman photographiert von Lothar Wolleh Arman, eigentlich Armand Pierre Fernandez (* 17. November 1928 in Nizza; † 22. Oktober 2005 in New York) war ein französisch US amerikanischer Objektkünstler und Mitbegründer des Nouveau Réalisme. Von einem …   Deutsch Wikipedia

  • Armand Pierre Fernandez — Arman photographiert von Lothar Wolleh Arman, eigentlich Armand Pierre Fernandez (* 17. November 1928 in Nizza; † 22. Oktober 2005 in New York) war ein französisch US amerikanischer Objektkünstler und Mitbegründer des Nouveau Réalisme. Von einem …   Deutsch Wikipedia

  • Borofsky — Walking Man in München vor dem Gebäude der Münchener Rück Jonathan Borofsky: Ballerina Clown (Ludwig Forum, Aachen) …   Deutsch Wikipedia

  • Kritik der Politischen Ökonomie — Die marxistische Wirtschaftstheorie bildet sowohl ihrem Umfang als auch ihrem Inhalt nach den Hauptteil der Marx’schen Theorie. Sie untersucht die ökonomische Funktionsweise der „bürgerlichen“, „kapitalistischen“ Gesellschaft und folgt… …   Deutsch Wikipedia

  • Marxistische Wirtschaftstheorie — Die marxistische Wirtschaftstheorie – die politische Ökonomie auf der Grundlage von Das Kapital von Marx – bildet sowohl ihrem Umfang als auch ihrem Inhalt nach den Hauptteil der marxistischen Gesellschaftstheorie (Historischer Materialismus).… …   Deutsch Wikipedia

  • Marxistische Ökonomie — Die marxistische Wirtschaftstheorie bildet sowohl ihrem Umfang als auch ihrem Inhalt nach den Hauptteil der Marx’schen Theorie. Sie untersucht die ökonomische Funktionsweise der „bürgerlichen“, „kapitalistischen“ Gesellschaft und folgt… …   Deutsch Wikipedia

  • Rosa Luxemburg — Rosa Luxemburgs Dissertation …   Deutsch Wikipedia

  • Gesellschaft des Spektakels — Die Gesellschaft des Spektakels (La société du Spectacle) ist das 1967 erschienene Hauptwerk des französischen Künstlers und Philosophen Guy Debord. Es handelt sich um eine philosophisch an Hegel, Marx und Lukács geschulte radikale Anklage der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”