Akkumulatoren & Automobilbau

Die Akkumulatorenfabrik AG war ein deutscher Hersteller von Akkumulatoren und Automobilen, der von 1918 bis 1936 in Berlin am Askanischen Platz 3 ansässig war.

Die Akkumulatoren AG wurde 1918 gegründet. Die Fabrik erstellte hauptsächlich unter der Marke "Afa" elektrisch angetriebene Nutzfahrzeuge für 1,5 - 2 Tonnen. Diese Nutzfahrzeuge wurden derzeit u.a. bei dem Unternehmen Bolle als Milchwagen eingesetzt. [1]

Diese Nutzfahrzeugfabrik wird oft als Firmenbezeichnung oder Marke mit der AG für Akkumulatoren- und Automobilbau "AAA" (A.A.A.) verwechselt, die ebenfalls in Berlin von 1919 bis 1926 parallel und unabhängig bestand.

Einzelnachweise

  1. Die Geschichte des deutschen LKW-Baus, Band 2a Seite 27. Weltbild Verlag 1994 ISBN 3-89350-811-2

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AG für Akkumulatoren- und Automobilbau — Die Aktiengesellschaft für Akkumulatoren und Automobilbau in Berlin Wedding, Ofenerstraße baute von 1919 bis 1926 Automobile mit elektrischem Antrieb unter dem Markennamen A.A.A. sowie unter dem Markennamen Elektrik. Die Fabrik wurde 1919 als… …   Deutsch Wikipedia

  • Akkumulatoren & Automobilbau — Die Akkumulatorenfabrik AG war ein deutscher Hersteller von Akkumulatoren und Automobilen, der von 1918 bis 1936 in Berlin Kreuzberg am Askanischen Platz 3 ansässig war. Die Akkumulatoren AG wurde 1918 gegründet. Die Fabrik erstellte… …   Deutsch Wikipedia

  • Automarken — Automobilmarken, kurz Automarken, sind die Handelsnamen, unter denen Automobil Hersteller Fahrzeuge vertreiben. Aufgelistet werden Hersteller von Pkw und Rennwagen, die Automobile gebaut haben, bauen oder bauen wollten. Nutzfahrzeuge werden hier… …   Deutsch Wikipedia

  • Automobilfirma — Automobilmarken, kurz Automarken, sind die Handelsnamen, unter denen Automobil Hersteller Fahrzeuge vertreiben. Aufgelistet werden Hersteller von Pkw und Rennwagen, die Automobile gebaut haben, bauen oder bauen wollten. Nutzfahrzeuge werden hier… …   Deutsch Wikipedia

  • Automobilmarken — Automobilmarken, kurz Automarken, sind die Handelsnamen, unter denen Automobil Hersteller Fahrzeuge vertreiben. Aufgelistet werden Hersteller von Pkw und Rennwagen, die Automobile gebaut haben, bauen oder bauen wollten. Nutzfahrzeuge werden hier… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Automarken — Automobilmarken, kurz Automarken, sind die Handelsnamen, unter denen Automobil Hersteller Fahrzeuge vertreiben. Aufgelistet werden Hersteller von Pkw und Rennwagen, die Automobile gebaut haben, bauen oder bauen wollten. Nutzfahrzeuge werden hier… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Automobilmarken — Automobilmarken, kurz Automarken, sind die Handelsnamen, unter denen Automobil Hersteller Fahrzeuge vertreiben. Aufgelistet werden Hersteller von Pkw und Rennwagen, die Automobile gebaut haben, bauen oder bauen wollten. Nutzfahrzeuge werden hier… …   Deutsch Wikipedia

  • AAA — (mitunter auch Triple A) steht für: Abdominelles Aortenaneurysma, eine Erweiterung der Körperhauptschlagader im Bereich des Bauchraums Advanced Amiga Architecture, ein Chipsatz für den Amiga, der nie fertiggestellt wurde AFIS ALKIS ATKIS Modell… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfi — The Alfi was a German automobile built in Berlin by an electrical company between 1921 and 1924. The same company had been responsible for the AAA (Aktiengesellschaft für Akkumulatoren und Automobilbau) electric cars and vans which were supplied… …   Wikipedia

  • Alfi (Automarke) — Alfi war eine deutsche Automobilmarke, unter der die AG für Akkumulatoren und Automobilbau in Berlin Wedding von 1922 bis 1925 Fahrzeuge fertigte. Das Automobilwerk des Unternehmens, das als A.A.A. firmierte, war in Driesen/Netze. 1927 wurde der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”