FC Walsall
FC Walsall
Logo
Voller Name Walsall Football Club
Gegründet 1888
Stadion Banks’s Stadium, Walsall
Plätze 11.300
Vorstand EnglandEngland Jeff Bonser
Trainer EnglandEngland Dean Smith
Homepage www.saddlers.co.uk
Liga Football League One
2010/11 20. Platz, Football League One
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der FC Walsall (offiziell: Walsall Football Club) – auch bekannt als The Saddlers – ist ein englischer Fußballklub aus Walsall. Er spielt seit Beginn der Saison 2007/08 wieder in der Football League One, der dritthöchsten englischen Profiliga.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Mannschaft von 1893
Altes Logo von FC Walsall
Anthony Gerrard (Spieler der Saison 2005/06 und 2007/08)

Der FC Walsall wurde 1888 durch einen Zusammenschluss der beiden ortsansässigen Verein Walsall Swifts und Wallsall Town, beide in der zweiten Hälfte der 1870er Jahre gegründet, als Walsall Town Swifts gegründet. Seit 1895 trägt er seinen heutigen Namen. Nach mehreren Jahren im Non-League-Bereich wurde der Verein 1892 in die Football League aufgenommen, aus der er 1895 wieder ausscheiden musste. Ein Jahr später gelang aber die erneute Aufnahme in den Profifußball. Nachdem der Klub 1901 erneut ausscheiden musste, gelang erst mit Bildung der Third Division North die Rückkehr in die Football League, der man seither ununterbrochen angehört. Überwiegend spielte das Team seither dabei dritt- und viertklassig. 1961 gelang erstmals für zwei Jahre der Aufstieg in die Second Division. Größter Erfolg war das Erreichen des Halbfinales im League Cup 1984. Damals hatte Walsall in der vierten Runde sogar Arsenal London mit 2:1 besiegt. Im Halbfinale erreichten sie zunächst ein 2:2 gegen den FC Liverpool, verloren aber das Rückspiel 0:2. Liverpool gewann den League Cup schließlich gegen den Ortsrivalen FC Everton.[1] 25 Jahre nach dem Abstieg kam der Club 1988 noch mal für ein Jahr in die zweite Liga und ein gutes Jahrzehnt später spielten die Saddlers 1999/00 und 2001 bis 2004 die bisher längste Zeit in der zweithöchsten Klasse, die nunmehr Football League First Division hieß. Zu der Zeit wurde am 11. Februar 2003 im Ligaspiel gegen die Wolverhampton Wanderers mit 11.037 Zuschauern auch der beste Besuch der Vereinsgeschichte verzeichnet. 2006 wurde Walsall Letzter in der Football League One, seit 2004 die dritthöchste Spielklasse, und stieg in die Viertklassigkeit ab. Dort gewann Walsall jedoch gleich den ersten Platz und stieg wieder auf.

Ligazugehörigkeit

Weblinks

 Commons: FC Walsall – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Alle Ergebnisse des League Cup zwischen 1960 und 1992

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Walsall FC — FC Walsall Voller Name Walsall Football Club Gegründet 1888 Stadion Banks s Stadium, Walsall …   Deutsch Wikipedia

  • Walsall F.C. — FC Walsall Voller Name Walsall Football Club Gegründet 1888 Stadion Banks s Stadium, Walsall …   Deutsch Wikipedia

  • Walsall FC — Walsall Football Club Walsall FC Club fondé en 1888 …   Wikipédia en Français

  • FC Arsenal London — FC Arsenal Voller Name Arsenal Football Club Gegründet 1886 als Dial Square Stadion Emirates Stadium …   Deutsch Wikipedia

  • FC Arsenal — Voller Name Arsenal Football Club Ort London Gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • FC Chelsea London — FC Chelsea Voller Name Chelsea Football Club Ort London Chelsea Gegründet 14. März 1905 …   Deutsch Wikipedia

  • FC Dornbirn 1913 — Voller Name Fußballclub Dornbirn 1913 Ort Dornbirn Gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • FC Watford — Voller Name Watford Football Club Gegründet 1881 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • FC Blackpool — Voller Name Blackpool Football Club Gegründet 26. Juli 1887 …   Deutsch Wikipedia

  • FC Bury — Voller Name Bury Football Club Gegründet 1885 Stadion …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”