Akmonischken

Akmeniškiai (deutsch Ackmonischken, 1939-45 Akmonischken) ist ein Dorf im Südwesten von Litauen im Kreis Šilutė (Heydekrug) in der Nähe zur Grenze zum russischen Oblast Kaliningrader Gebiet. Durch den Ort fließt die Šyša.

Geschichte

Ackmonischken, im Amtsbezirk Coadjuthen gelegen, gehörte in der Zeit bis 1920 zum preußischen Kreis Tilsit. Bis 1939 war das Dorf Teil des Memelgebietes und gehörte nunmehr zum litauischen Kreis Pogegen. Nach der Rückgliederung des Memelgebietes trat die Gemeinde wieder zur Provinz Ostpreußen zurück und wurde dem Landkreis Heydekrug angeschlossen.

Bevölkerungsentwicklung

Im Jahre 1885 lebten in dem Dorf 405 Einwohner.
1941 betrug die Einwohnerzahl 236.
1997 gab es 76 Einwohner.

55.31027777777821.8466666666677Koordinaten: 55° 19′ N, 21° 51′ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Akmeniškiai — Akmeniškiai, kurisch Akmonischken, ist ein Dorf im Amt Katyčiai (eingedeutscht Coadjuthen ) der Rajongemeinde Šilutė (deutsch Heydekrug). Inhaltsverzeichnis 1 Name 2 Geschichte 3 Bevölkerungsentwicklung …   Deutsch Wikipedia

  • Kreis Heydekrug — Der Landkreis Heydekrug. Rot: Kreisgrenzen. Gelb: Heutige Grenze zwischen Litauen (Norden) und Russland (Süden). Das heute zu Russland gehörende Gebiet wurde 1922 vom Kreis abgetrennt, das rot markierte Gebiet im Südosten kam 1920 hinzu. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Kreis Pogegen — Der memelländisch deutsche Landkreis Pogegen war ein Landkreis im Memelland und bestand in der Zeit zwischen 1920 und 1939. Er umfasste die nördlich der Memel gelegenen Teile der Landkreise Tilsit und Ragnit. Der Landkreis Pogegen umfasste am 22 …   Deutsch Wikipedia

  • Schmalleningken — Der memelländisch deutsche Landkreis Pogegen war ein Landkreis im Memelland und bestand in der Zeit zwischen 1920 und 1939. Er umfasste die nördlich der Memel gelegenen Teile der Landkreise Tilsit und Ragnit. Der Landkreis Pogegen umfasste am 22 …   Deutsch Wikipedia

  • Wischwill — Der memelländisch deutsche Landkreis Pogegen war ein Landkreis im Memelland und bestand in der Zeit zwischen 1920 und 1939. Er umfasste die nördlich der Memel gelegenen Teile der Landkreise Tilsit und Ragnit. Der Landkreis Pogegen umfasste am 22 …   Deutsch Wikipedia

  • Ackmonischken — Akmeniškiai (deutsch Ackmonischken, 1939 45 Akmonischken) ist ein Dorf im Südwesten von Litauen im Kreis Šilutė (Heydekrug) in der Nähe zur Grenze zum russischen Oblast Kaliningrader Gebiet. Durch den Ort fließt die Šyša. Geschichte Ackmonischken …   Deutsch Wikipedia

  • Akmeniskiai — Akmeniškiai (deutsch Ackmonischken, 1939 45 Akmonischken) ist ein Dorf im Südwesten von Litauen im Kreis Šilutė (Heydekrug) in der Nähe zur Grenze zum russischen Oblast Kaliningrader Gebiet. Durch den Ort fließt die Šyša. Geschichte Ackmonischken …   Deutsch Wikipedia

  • Kuren — Ungefähre Siedlungsgebiete der baltischen Stämme im 12. Jahrhundert, das der Kuren in lindgrün Die Kuren (lettisch: kursi / kurši, nehrungskurisch: Kursenieki / Kāpenieks) waren ein baltischer, also zur indogermanischen Sprachgruppe, gehöriger… …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Heydekrug — Der Landkreis Heydekrug. Rot: Kreisgrenzen; gelb: heutige Grenze zwischen Litauen (Norden) und Russland (Süden). Das heute zu Russland gehörende Gebiet wurde 1920 vom Kreis abgetrennt, das rot markierte Gebiet im Südosten kam 1920 hinzu… …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Pogegen — Der Landkreis Pogegen war ein Landkreis im Memelland und bestand in der Zeit zwischen 1920 und 1939. Er umfasste die nördlich der Memel gelegenen Teile der Landkreise Tilsit und Ragnit. Der Landkreis Pogegen umfasste am 22. März 1939 164… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”