FIFA-Beachsoccer-Weltmeisterschaft 2008
FIFA Beachsoccer Weltmeisterschaft 2008
Logo FIFA Beach Soccer WM 2008 Marseille.png
Anzahl Nationen 16
Weltmeister BrasilienBrasilien Brasilien (12. Titel)
Austragungsort FrankreichFrankreich Frankreich
Eröffnungsspiel 17. Juli 2008
Endspiel 27. Juli 2008
Spiele   32 insgesamt
32 bisher absolviert
Tore 258  (∅: 8,06 pro Spiel)
Torschützenkönig PortugalPortugal Madjer (13 Tore)
Bester Spieler SpanienSpanien Amerelle
Gelbe Karte Gelbe Karten 52 (∅: 1,63 pro Spiel)
Gelbrote Karte Gelb-rote Karten (∅: 0,09 pro Spiel)
Rote Karte Rote Karten (∅: 0,09 pro Spiel)

Die FIFA-Beachsoccer-Weltmeisterschaft 2008 ist die vierte Austragung des Weltmeisterschaftsturniers für Männer im Beachsoccer, welche von der FIFA organisiert wurde. Zum ersten Mal fand sie nicht in Brasilien, sondern in Marseille in Frankreich statt. Alle 32 Spiele wurden im Stade du Prado gespielt und live von Eurosport 2 übertragen.

Inhaltsverzeichnis

Teilnehmer

Folgende Mannschaften qualifizierten sich für die Endrunde. Als Gastgeber war Frankreich automatisch für die Endrunde spielberechtigt.

5 aus Europa

3 aus Asien

3 aus Südamerika

2 aus Afrika

2 aus Nordamerika

1 aus Ozeanien

Schiedsrichter

Die FIFA benannte insgesamt 23 Schiedsrichter, die die Spiele der Weltmeisterschaft leiteten. Die meisten Schiedsrichter stellte Europa, nämlich 12. Südamerika und Asien stellten 4, Afrika 2 und Nordamerika und die Karibikzone einen Schiedsrichter zur Verfügung.

Afrika

  • AgyptenÄgypten Mohamed Morsi
  • NigeriaNigeria Jelili Ogunmuyiwa


Asien

  • China VolksrepublikChina Zhiwei Geng
  • IranIran Farshid Haghighatjoo
  • JapanJapan Tasuku Onodera
  • Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Faisal Sallam

Europa

  • BelgienBelgien Denis Jacob
  • FrankreichFrankreich Sylvain Palhies
  • ItalienItalien Fabio Polito
  • LettlandLettland Eduards Borisevics
  • LitauenLitauen Sergejus Sylva
  • NiederlandeNiederlande George Postma
  • PortugalPortugal João Carlos Azevedo Antonio de Almeida
  • RusslandRussland Alexander Berezkin
  • SchweizSchweiz Roman Walder
  • SpanienSpanien Juan Lopez Lopez
  • UkraineUkraine Petro Ivanov
  • UngarnUngarn Istvan Meszaros

Nordamerika und Karibikzone

  • Costa RicaCosta Rica Erick Chavarria


Südamerika

  • ArgentinienArgentinien Juan Rodriguez
  • BrasilienBrasilien Alberto Moreira
  • UruguayUruguay Carlos Aguirregaray
  • VenezuelaVenezuela Pedro Infantes

Modus

In der Gruppenphase gab es 4 Gruppen mit je 4 Mannschaften, die jeweils gegeneinander spielten, wobei 3 Punkte für einen Sieg, 2 Punkte für einen Sieg nach Verlängerung oder Penaltyschießen sowie keine Punkte für eine Niederlage vergeben wurden. Bei Punktgleichheit entschied der direkte Vergleich. Nach der Gruppenphase wurde das Turnier im K.O.-System fortgesetzt.

Spielplan

Gruppenphase

Gruppe A

Rang Land Tore Differenz Punkte
1 FrankreichFrankreich Frankreich 15:14 + 1 5
2 UruguayUruguay Uruguay 17:12 + 5 5
3 SenegalSenegal Senegal 16:14 + 2 5
4 IranIran Iran 8:16 - 8 0
17. Juli 2008
Uruguay Iran 6:1
17. Juli 2008
Frankreich Senegal 5:5 (1:2 Penalties)
19. Juli 2008
Senegal Uruguay 7:8 n.V
19. Juli 2008
Iran Frankreich 6:6 (1:2 Penalties)
21. Juli 2008
Senegal Iran 4:1
21. Juli 2008
Frankreich Uruguay 4:3

Gruppe B

Rang Land Tore Differenz Punkte
1 PortugalPortugal Portugal 26:10 + 16 8
2 ItalienItalien Italien 15:10 + 5 6
3 SalomonenSalomonen Salomonen 14:23 - 9 3
4 El SalvadorEl Salvador El Salvador 6:18 - 12 0
17. Juli 2008
Italien Salomonen 7:4
17. Juli 2008
Portugal El Salvador 8:2
19. Juli 2008
Salomonen Portugal 4:13
19. Juli 2008
El Salvador Italien 1:4
21. Juli 2008
Portugal Italien 5:4 n.V
21. Juli 2008
El Salvador Salomonen 3:6

Gruppe C

Rang Land Tore Differenz Punkte
1 ArgentinienArgentinien Argentinien 13:5 + 8 9
2 RusslandRussland Russland 12:5 + 7 6
3 Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate 12:14 - 2 3
4 KamerunKamerun Kamerun 4:17 - 13 0
18. Juli 2008
Russland Argentinien 3:5
18. Juli 2008
Verein. Arab. Emirate Kamerun 10:4
20. Juli 2008
Argentinien Verein. Arab. Emirate 5:2
20. Juli 2008
Kamerun Russland 0:4
22. Juli 2008
Verein. Arab. Emirate Russland 0:5
22. Juli 2008
Kamerun Argentinien 0:3

Gruppe D

Rang Land Tore Differenz Punkte
1 BrasilienBrasilien Brasilien 18:4 + 14 9
2 SpanienSpanien Spanien 10:5 + 5 6
3 MexikoMexiko Mexiko 6:12 - 6 3
4 JapanJapan Japan 5:18 - 13 0
18. Juli 2008
Mexiko Japan 4:3
18. Juli 2008
Brasilien Spanien 3:2
20. Juli 2008
Spanien Mexiko 2:1
20. Juli 2008
Japan Brasilien 1:8
22. Juli 2008
Spanien Japan 6:1
22. Juli 2008
Brasilien Mexiko 7:1

Finalrunde

Viertelfinale

FrankreichFrankreich Frankreich ItalienItalien Italien 2:5
PortugalPortugal Portugal UruguayUruguay Uruguay 6:3
ArgentinienArgentinien Argentinien SpanienSpanien Spanien 0:2
BrasilienBrasilien Brasilien RusslandRussland Russland 6:4

Halbfinale

ItalienItalien Italien SpanienSpanien Spanien 4:4 (1:0 Penalties)
PortugalPortugal Portugal BrasilienBrasilien Brasilien 4:5

Spiel um Platz 3.

SpanienSpanien Spanien PortugalPortugal Portugal 4:5

Finale

ItalienItalien Italien BrasilienBrasilien Brasilien 3:5

Auszeichnungen

Neben den bisher verliehenen Auszeichnungen des Goldnen Ball (für den besten Spieler), den Goldenen Schuh (für den erfolgreichsten Torschützen) und den FIFA Fair-Play-Award, wird ab dem Turnier 2008 auch der besten Torwart ausgezeichnet. Dieser erhält dann den Goldenen Handschuh.

  • adidas Goldener Schuh: SpanienSpanien Amerelle
  • adidas Goldener Ball: PortugalPortugal Madjer (13 Tore)
  • adidas Goldener Handschuh: SpanienSpanien Roberto Valeiro
  • FIFA Fairplay-Auszeichnung: Russland

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • FIFA-Beachsoccer-Weltmeisterschaft — Die FIFA Beachsoccer Weltmeisterschaft (Englisch: Beach Soccer World Cup, zu Deutsch Strandfußball Weltmeisterschaft) ist ein vom Weltfußballverband FIFA organisierter internationaler Sportwettbewerb im Beachsoccer. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • FIFA-Beachsoccer-Weltmeisterschaft 2011 — 2011 FIFA Beach Soccer World Cup Anzahl Nationen 16 (von 68 Bewerbern) Weltmeister Russland …   Deutsch Wikipedia

  • FIFA-Beachsoccer-Weltmeisterschaft 2009 — Anzahl Nationen 16 Weltmeister Brasilien  Brasi …   Deutsch Wikipedia

  • FIFA-Beachsoccer-Weltmeisterschaft 2013 — 2013 FIFA Beach Soccer World Cup Anzahl Nationen (aus 6 verschiedenen Kontinentalverbänden) Austragungsort Tahiti  Tahiti …   Deutsch Wikipedia

  • FIFA-Beachsoccer-Weltmeisterschaft 2005 — Anzahl Nationen 12 Weltmeister Frankreich  Frankreich (1. Titel) Austragungsort …   Deutsch Wikipedia

  • FIFA-Beachsoccer-Weltmeisterschaft 2006 — Anzahl Nationen 16 Weltmeister Brasilien Brasilien (10. Titel) Austragungsort …   Deutsch Wikipedia

  • FIFA-Beachsoccer-Weltmeisterschaft 2007 — Anzahl Nationen 16 Weltmeister Brasilien Brasilien (11. Titel) …   Deutsch Wikipedia

  • Weltmeisterschaft 2008 — Als Weltmeisterschaft 2008 oder WM 2008 bezeichnet man folgende Weltmeisterschaften, die im Jahr 2008 stattgefunden haben: Alpine Ski Juniorenweltmeisterschaft 2008 FIFA Beachsoccer Weltmeisterschaft 2008 Biathlon Weltmeisterschaft 2008 Bob… …   Deutsch Wikipedia

  • Beachsoccer-Weltmeisterschaft — Die FIFA Beachsoccer Weltmeisterschaft (Englisch: Beach Soccer World Cup, zu Deutsch Strandfußball Weltmeisterschaft) ist ein vom Weltfußballverband FIFA organisierter internationaler Sportwettbewerb im Beachsoccer. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Beachsoccer-Weltmeisterschaft 2004 — Anzahl Nationen 12 Weltmeister Brasilien  Brasilien (9. Titel) Austragungsort Brasilien …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”