Akropolis-Museum
Das Museum von der Akropolis aus (2007)

Das Akropolismuseum ist ein Museum in Athen. Es beherbergt Fundstücke und Objekte von der Akropolis von Athen.

Gegenwärtig zieht das Museum um und kann nicht besichtigt werden. Die offizielle Eröffnung des Museums findet am 20. Juni 2009 statt.

Inhaltsverzeichnis

Gebäude

Das bisherige Museum wurde 1937 von Patroklos Karantinos in einer Mulde auf dem Akropolisfelsen errichtet. Dieses Steingebäude konnte nicht erweitert oder umgebaut werden, da die Lage keinen großen oder auffälligen Bau erlaubte. Im Sommer 2007 schloss das Museum und der Umzug wurde vorbereitet. Im März 2008 wurde der Transport der Exponate abgeschlossen.

Das Neue Akropolis-Museum wurde von 2001 bis 2007 am Fuß der Akropolis auf dem Grundstück der früheren Kaserne im Stadtteil Makrygianni errichtet, welches unmittelbar neben einem historischen Militärkrankenhaus des Architekten Weiler gelegen ist. Der Neubau wurde durch archäologische Funde und später zahlreichen Klagen von Anwohner behindert. Schließlich musste sogar ein neuer Wettbewerb ausgeschrieben werden, da sich der bisherige Architekt weigerte, die archäologische Fundstätten zu integrieren. Das aus dem zweiten Wettbewerb hervorgegangene Gebäude des Schweizer Architekten Bernard Tschumi nimmt Bezug zum Parthenon (der dritte Stock hat exakt dessen Maße), als Materialien domininieren pentelischer Marmor, Sichtbeton und Glas.

Exponate

eine Kore (in den alten Ausstellungsräumen)

Das Museum soll zukünftig die rund 300 Statuen und Friesteile sowie etwa 4000 andere kleinere Gegenstände aus der klassischen Antike zeigen, die bisher im alten Akropolismuseum auf der Akropolis ausgestellt waren.

Darunter

Der Parthenonfries

Das Museum ist eng mit der Forderung nach der Rückgabe des Parthenon-Fries verbunden. In osmanischer Zeit hatte Lord Elgin sich eine Genehmigung verschafft, umliegende Fundstücke von der Akropolis mitzunehmen. Er demontierte daraufhin den gesamten Fries des Parthenon sowie eine Karyatide des Erechtheion. Der größte Teil davon steht heute im British Museum. Einige Stellen sind zur Ausstellung dieser Exponate im Museum freigehalten.

Weblinks

Quellen

37.96842223.7284867Koordinaten: 37° 58′ 6″ N, 23° 43′ 43″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Neues Akropolis-Museum — Das Museum von der Akropolis aus (2007) Das Akropolismuseum ist ein Museum in Athen. Es beherbergt Fundstücke und Objekte von der Akropolis von Athen. Gegenwärtig zieht das Museum um und kann nicht besichtigt werden. Die offizielle Eröffnung des… …   Deutsch Wikipedia

  • Akropolis (Begriffsklärung) — Akropolis steht für folgende Bauwerke: Akropolis, Erläuterung des Begriffes Akropolis (Athen), Burgberg im Herzen von Athen Akropolis Maghoula, Bauwerk bei der griechischen Stadt Galatas Akropolis Paliokastro, Bauwerk auf der griechischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Akropolis, Athen — Die Akropolis Die Akropolis (altgr. ἡ Ἀκρόπολις τῶν Ἀθηνῶν hē Akrópolis tôn Atʰēnôn; neugr. η Ακρόπολη της Αθήνας, i Akrópoli tis A …   Deutsch Wikipedia

  • Akropolis (Athen) — Die Akropolis Die Akropolis (altgriechisch ἡ Ἀκρόπολις τῶν Ἀθηνῶν hē Akrópolis tôn Atʰēnôn; neugriechisch η Ακρόπολη της Αθήνας, i Akrópoli tis Aθínas, das heißt „Die Oberstadt von Athen“) in …   Deutsch Wikipedia

  • Akropolis von Athen — Die Akropolis Die Akropolis (altgr. ἡ Ἀκρόπολις τῶν Ἀθηνῶν hē Akrópolis tôn Atʰēnôn; neugr. η Ακρόπολη της Αθήνας, i Akrópoli tis A …   Deutsch Wikipedia

  • Akropolis — Ak|ro|po|lis 〈f.; , po|len〉 altgriech., auf einem Hügel gelegene Stadtburg (bes. die von Athen) [<grch. akros „oberst“ + polis „Stadt“] * * * Ak|ro|po|lis, die; , Akropolen [griech. akrópolis]: a) <o. Pl.> Burg oberhalb Athens; b) (in… …   Universal-Lexikon

  • Museum — For other uses, see Museum (disambiguation). The Louvre Museum in Paris, one of the largest and most famous museums in the world …   Wikipedia

  • Museum Abteiberg — Städtisches Museum Abteiberg Adresse: Abteistraße 27, 41061 Mönchengladbach Leitung Susanne Titz Architekt Hans Hollein Bauherr Stadt Mönchengladbach Planung 1972 bis 1975 …   Deutsch Wikipedia

  • Blonder Kopf von der Akropolis — Blonder Kopf aus dem Athener Akropolismuseum Der sogenannte Blonde Kopf von der Akropolis ist der Kopf einer Jünglingsstatue oder eines Epheben aus Marmor und befindet sich im Akropolis Museum in Athen (Inv. 689). Er wurde nordöstlich des… …   Deutsch Wikipedia

  • Neues Museum (Berlin) — Das Neue Museum ist Teil des Weltkulturerbes Berliner Museumsinsel. Das zwischen 1843 und 1855 errichtete Gebäude gilt als Hauptwerk des Architekten und Schinkel Schülers Friedrich August Stüler und bildet sowohl als Teil der Gesamtanlage der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”