Aktant (Soziologie)

Die Akteur-Netzwerk-Theorie (ANT) ist eine Theorie der Gesellschaftswissenschaften. Sie setzt sich mit der Bedeutung und den Folgen von Wissenschaft und Technologie für die menschliche Gesellschaft auseinander.

Die Akteur-Netzwerk-Theorie soll wissenschaftliche und technische Innovationen erklären. Dieser Theorie nach soll die Unterscheidung zwischen Gesellschaft und Natur und zwischen Gesellschaft und Technik aufgebrochen werden. Sie ist eine poststrukturalistische Theorie, die den Dualismus von Natur und Kultur aufbrechen will.

Die Akteur-Netzwerk-Theorie geht nicht davon aus, dass Technik und Wirklichkeit sozial konstruiert sind. Vielmehr wird davon ausgegangen, dass Technik/Natur und das Soziale sich in einem Netzwerk wechselseitig Eigenschaften und Handlungspotentiale zuschreiben.

Soziale, technische und natürliche Objekte werden in der Akteur-Netzwerk-Theorie nicht zur Erklärung herangezogen, sondern als die Gesellschaft erklärend, ihr Einfluss auf die Gesellschaft wird also betrachtet. Wissenschafts- und Technikentwicklung ist demnach weder durch natürliche oder technische Faktoren noch durch soziale Faktoren verursacht. Zu dieser Betrachtung könne man erst im Nachhinein gelangen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Akteur-Netzwerk-Theorie wird seit Mitte der 80er Jahre vor allem von den französischen Soziologen Michel Callon und Bruno Latour vorangetrieben. Im englischsprachigen Raum ist sie stark berücksichtigt worden. Weitere Klassische Beiträge zur Akteur-Netzwerk-Theorie stammen von John Law und Madeleine Akrich. Sie haben über die letzten zwei Jahrzehnte die internationale Wissenschafts- und Technikforschung stark beeinflusst. Seit Mitte der 1990er Jahre findet sie auch in Deutschland verstärkt Beachtung.

Aktanten

Bruno Latour versteht im Kontext einer Akteur-Netzwerk-Theorie auch Dinge als handelnde Akteure, die zusammen mit menschlichen Akteuren in netzwerkartigen Handlungszusammenhängen agieren und so mit diesen zu Aktanten verschmelzen. Ein einfaches Beispiel dafür ist der Aktant „Mensch-Pistole“, der aus dem Zusammenwirken der beiden Einzelakteure Pistole und Mensch entsteht und nicht auf einen dieser beiden Akteure reduziert werden kann.

Aktant ist in der Fachsprache der Soziologie (Akteur-Netzwerk-Theorie) ein Vernetzungszusammenhang, dem „Aktivität“ vom Typ „Vermittlung“ oder „Übersetzung“ zugeschrieben wird. Ein Beispiel wäre die materielle Kultur (das „Parlament der Dinge“). Der Begriff versucht, sich von den handelnden Akteuren abzugrenzen, ohne ein sich rein verhaltendes System zu postulieren.

Der Begriff wurde von Bruno Latour vorgeschlagen und nimmt Problemstellungen wieder auf, die z. B. James S. Coleman mit dem „kollektiven Akteur“ oder Ferdinand Tönnies mit der „Samtschaft“ behandelt haben.

Literatur

  • Bruno Latour: „On Actor-network Theory. A few Clarifications“, Soziale Welt, 47 (1996) 4, S. 369-382
  • Bruno Latour: Science in Action: How to Follow Scientists and Engineers Through Society. Milton Keynes: Open University Press, 1987
  • Bruno Latour: "Eine neue Soziologie für eine neue Gesellschaft. Einführung in die Akteur-Netzwerk-Theorie", aus dem Englischen von Gustav Roßler (Orig.: Reassembling The Social. Oxford University Press 2005), Suhrkamp, Frankfurt a.M. 2007
  • Schulz-Schaeffer, Ingo (2000): Sozialtheorie der Technik, Frankfurt a.M. S. 102ff., 128ff., 295ff.
  • Holzinger, Markus (2004) Natur als sozialer Akteur. Realismus und Konstruktivismus in der Wissenschafts- und Gesellschaftstheorie, Opladen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aktant — steht für: einen Vernetzungszusammenhang in der Soziologie, siehe Akteur Netzwerk Theorie in der Sprachwissenschaft bestimmte Satzteile, siehe Argument (Linguistik) Aktant (Literaturwissenschaft) in der Literaturwissenschaft Siehe auch:… …   Deutsch Wikipedia

  • Sozialer Akteur — Ein Akteur ist der Urheber einer Handlung. Inhaltsverzeichnis 1 Umgangssprache 2 Sozial und Wirtschaftswissenschaften 2.1 Soziologie 2.1.1 Individuelle und überindividuelle Akteure 2.1.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Akteur-Netzwerk-Theorie — Dieser Artikel wurde auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Soziologie eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Soziologie auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses… …   Deutsch Wikipedia

  • Akteur — Ein Akteur ist der Urheber einer Handlung. Inhaltsverzeichnis 1 Umgangssprache 2 Sozial und Wirtschaftswissenschaften 2.1 Soziologie 2.1.1 Individuell …   Deutsch Wikipedia

  • Erzählerstandpunkt — Die Erzähltheorie oder Erzählforschung ist eine interdisziplinäre Methode der Geisteswissenschaften, Kulturwissenschaften und Sozialwissenschaften. Die internationale Bezeichnung lautet „narratology“ (im Englischen) oder „narratologie“ (im… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzählstandpunkt — Die Erzähltheorie oder Erzählforschung ist eine interdisziplinäre Methode der Geisteswissenschaften, Kulturwissenschaften und Sozialwissenschaften. Die internationale Bezeichnung lautet „narratology“ (im Englischen) oder „narratologie“ (im… …   Deutsch Wikipedia

  • Figurenrede — Die Erzähltheorie oder Erzählforschung ist eine interdisziplinäre Methode der Geisteswissenschaften, Kulturwissenschaften und Sozialwissenschaften. Die internationale Bezeichnung lautet „narratology“ (im Englischen) oder „narratologie“ (im… …   Deutsch Wikipedia

  • Narratem — Die Erzähltheorie oder Erzählforschung ist eine interdisziplinäre Methode der Geisteswissenschaften, Kulturwissenschaften und Sozialwissenschaften. Die internationale Bezeichnung lautet „narratology“ (im Englischen) oder „narratologie“ (im… …   Deutsch Wikipedia

  • Narrativik — Die Erzähltheorie oder Erzählforschung ist eine interdisziplinäre Methode der Geisteswissenschaften, Kulturwissenschaften und Sozialwissenschaften. Die internationale Bezeichnung lautet „narratology“ (im Englischen) oder „narratologie“ (im… …   Deutsch Wikipedia

  • Narrativismus — Die Erzähltheorie oder Erzählforschung ist eine interdisziplinäre Methode der Geisteswissenschaften, Kulturwissenschaften und Sozialwissenschaften. Die internationale Bezeichnung lautet „narratology“ (im Englischen) oder „narratologie“ (im… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”