Akte X - Jenseits der Wahrheit
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung, Filmkritiken fehlen

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Filmdaten
Deutscher Titel: Akte X – Jenseits der Wahrheit
Originaltitel: The X-Files: I Want to Believe
Produktionsland: USA, Kanada
Erscheinungsjahr: 2008
Länge: 105 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 16
Stab
Regie: Chris Carter
Drehbuch: Chris Carter,
Frank Spotnitz
Produktion: Chris Carter,
Frank Spotnitz
Musik: Mark Snow
Kamera: Bill Roe
Schnitt: Richard A. Harris
Besetzung

Akte X – Jenseits der Wahrheit (Originaltitel: The X-Files: I Want to Believe) ist ein US-amerikanisch-kanadischer Mystery-Thriller aus dem Jahr 2008. Regie führte Chris Carter, der gemeinsam mit Frank Spotnitz auch den Film produzierte sowie das Drehbuch schrieb und dabei einige Figuren aus der Fernsehserie Akte X verwendete.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Fox Mulder und Dana Scully sind ehemalige FBI-Agenten, die sich früher mit unerklärbaren Phänomenen beschäftigten. Inzwischen haben sie den Dienst quittiert. Nachdem es im US-Bundesstaat Virginia zum unerklärten Verschwinden einiger junger Frauen kommt, werden Mulder und Scully reaktiviert. Der Geistliche, Pater Joe, leidet unter Visionen, die mit den Ereignissen im Zusammenhang stehen. Mulder und Scully werden zu Mitgliedern des Teams, welches die Fälle untersucht. Die Hinweise von Pater Joe führen zur Entdeckung der Leiche einer der Frauen.


Hintergründe

Die Vorbereitung der Produktion des Films begann im Jahr 2001; die Veröffentlichung war zuerst für das Jahr 2004 geplant.[1] Es kam zu Verzögerungen, die Medien berichteten jedoch über die Absicht der Beteiligten, den Film zu drehen.[2]

Der Film wurde in Vancouver und in verschiedenen anderen Orten in British Columbia gedreht.[3] Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 35 Millionen US-Dollar.[4] Der Film startete in den Kinos einiger Länder wie Australien, Deutschland und Schweiz am 24. Juli 2008. Der Kinostart u.a. in den USA und in Österreich folgte am 25. Juli 2008.[5]

Die der Fernsehserie Akte X entstammenden Figuren der FBI-Ermittler Fox Mulder und Dana Scully wurden ebenfalls im Spielfilm Akte X – Der Film aus dem Jahr 1998 verwendet, in dem sie – genauso wie in der Serie – von David Duchovny und Gillian Anderson verkörpert wurden.

David Duchovnys deutsche Standardstimme Benjamin Völz, der auch bisher stets als Mulder zu hören war, wurde gegen Johannes Baasner ausgetauscht. Der Wechsel fand statt, da man Völz' Gagenvorstellung von 20000 Euro nicht gerecht werden wollte. Nachdem sich mehrere bekanntere Sprecher mit ihm solidarisierten und ebenfalls die gleiche Summe forderten, übernahm schließlich Baasner unter dem Pseudonym Johannes Berenz für ein Zehntel der Forderung den Part.[6]

Einzelnachweise

  1. Carter sheds light on X-FILES 2 vom 11. April 2002, abgerufen am 10. Juli 2008
  2. Duchovny expects second 'X-Files' movie in der USA Today vom 8. April 2004, abgerufen am 10. Juli 2008
  3. Filming locations for The X-Files: I Want to Believe, abgerufen am 10. Juli 2008
  4. Box office / business for The X-Files: I Want to Believe, abgerufen am 10. Juli 2008
  5. Release dates for The X-Files: I Want to Believe, abgerufen am 10. Juli 2008
  6. [1]

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Episoden von Akte X — Diese Liste der Episoden von Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI enthält alle Episoden der US amerikanischen Fernsehserie Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI in der Reihenfolge ihrer Erstausstrahlung. Zwischen 1993 und 2002 entstanden in… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Blade Runner — Filmdaten Deutscher Titel: Blade Runner Originaltitel: Blade Runner Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1982 Länge: 112 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Der Dialog — Filmdaten Deutscher Titel Der Dialog Originaltitel The Conversation Produk …   Deutsch Wikipedia

  • Die Akte Romero — Filmdaten Deutscher Titel Die Akte Romero Originaltitel The Big Brass Ring …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Simpsons-Folgen — Diese Liste der Simpsons Episoden enthält alle Episoden der US Amerikanischen Zeichentrickserie Die Simpsons, sortiert nach der US amerikanischen Erstausstrahlung. In mehr als 20 Jahren wurden insgesamt über 420 Episoden in 20 Staffeln und 48… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der europäischen Integration — Entwicklung der Europäischen Union Die Geschichte der europäischen Integration ist bislang durch ein Geflecht konkurrierender Motive und Entwicklungstendenzen charakterisiert, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten jeweils richtunggebend auf die… …   Deutsch Wikipedia

  • Religion der griechischen Antike — Griechische Gottheiten Zeustempel in Athen Die Griechische Mythologie umfasst die Gesamtheit der antiken griechischen Mythen, also der Geschichten der …   Deutsch Wikipedia

  • Fürst der Finsternis — Satan Stich von Gustave Doré in John Miltons Paradise Lost Der Teufel (von griechisch Διάβολος, Diábolos, wörtlich „der Durcheinanderwerfer“ im Sinne von „Verwirrer, Faktenverdreher, Verleumder“; …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Simpsons-Episoden — Die Liste der Simpsons Episoden enthält alle Episoden der US amerikanischen Zeichentrickserie Die Simpsons, sortiert nach der US amerikanischen Erstausstrahlung. In mehr als 20 Jahren wurden insgesamt über 480 Episoden in 23 Staffeln und 48… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der DMAX-Sendungen — Die Liste der DMAX Sendungen enthält eine Aufzählung der Sendungen und Serien, die bei DMAX seit Sendestart im September 2006 ausgestrahlt wurden bzw. werden. Inhaltsverzeichnis 1 Eigenproduktionen 2 Fiction Fremdproduktionen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bones-Episoden — Diese Liste der Bones Episoden enthält alle Episoden der US amerikanischen Dramaserie Bones – Die Knochenjägerin, sortiert nach der US amerikanischen Erstausstrahlung. Die Fernsehserie umfasst derzeit sieben Staffeln mit 132 Episoden.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”