Aktenvortrag

Der juristische Begriff Aktenvortrag - auch Kurzvortrag - bezeichnet die Einführung der Zuhörer, meist Vorgesetzte in der öffentlichen Verwaltung oder ein Richterkollegium durch den Vortragenden in den Sach- und Streitstand einer Rechtssache. Der Aktenvortrag soll die Sache gedrängt, aber erschöpfend darstellen und endet gewöhnlich mit einem Entscheidungsvorschlag des Vortragenden.

In der Regel stellt der Aktenvortrag somit eine kurze Zusammenfassung der wesentlichen Inhalte (z. B. Parteivorbringen, Anträge oder Prozessgeschichte) eines rechtshängigen Verfahrens dar. Er dient der Unterrichtung der nicht eingearbeiteten Entscheidungsträger oder Richterkollegen über ein laufendes Verfahren und der Vorbereitung einer abschließenden Entscheidung des Falles.

Der Aktenvortrag ist unter diesem Begriff vor allem als Prüfungsleistung für Rechtsreferendare in der mündlichen Prüfung im Staatsexamen bekannt. In seiner dort stark formalisierten Form der Prüfungsleistung findet er so jedoch in der gerichtlichen Praxis nur noch selten statt, häufiger jedoch in allen Bereichen der öffentlichen Verwaltung.

Weblinks

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Av — steht für: Abhängige Variable, ein Begriff aus dem Bereich psychologischer Versuchsplanung, der Mathematik oder der Vergleichenden Rechtswissenschaft Abteilungsvorstand „Adult Video“ (Video für Erwachsene), siehe Pornographie Akademische… …   Deutsch Wikipedia

  • Juristin — Als Juristen (von lateinisch iura = die Rechte; Einzahl ius) bezeichnet man Akademiker, die ein Studium der Rechtswissenschaft abgeschlossen haben. Die Bezeichnung “Jurist” ist nicht durch § 132a StGB geschützt. Inhaltsverzeichnis 1 Deutschland 1 …   Deutsch Wikipedia

  • AV — steht für: Abhängige Variable, ein Begriff aus dem Bereich psychologischer Versuchsplanung, der Mathematik oder der Vergleichenden Rechtswissenschaft Abteilungsvorstand „Adult Video“ (Video für Erwachsene), siehe Pornographie Akademische… …   Deutsch Wikipedia

  • Artur Weinmann — Arthur und Alice Weinmann, Krefeld Arthur Weinmann (in Veröffentlichungen Artur; * 14. Mai 1883 in Opladen; † 1942 wahrscheinlich in Belzec oder Sobibor) [1] war ein deutscher Amts und Landgerichtsrat jüdischer Herkunft am Landgericht …   Deutsch Wikipedia

  • Attachéausbildung — Die Attachéausbildung ist der nach der Verordnung über die Laufbahn, Ausbildung und Prüfung für den höheren Auswärtigen Dienst vorgeschriebene Vorbereitungsdienst. Inhaltsverzeichnis 1 Einstellungsvoraussetzungen 2 Vorbereitungsdienst 2.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Jurist — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Als Juristen (von lateinisch iura ‚die Rechte‘; Einzahl ius) bezeichnet man Akademiker, die ein Studium der… …   Deutsch Wikipedia

  • Juristischer Vorbereitungsdienst — Als Rechtsreferendariat wird in Deutschland der ungefähr zwei Jahre (früher drei Jahre) dauernde Vorbereitungsdienst zwischen dem ersten Staatsexamen („Referendarexamen“, „kleines Staatsexamen“) und dem zweiten Staatsexamen („Assessorexamen“,… …   Deutsch Wikipedia

  • Kv — steht für: Kaltverpflegung bei Österreichs Bundesheer Karnaugh Veitch Diagramm, in der Digitaltechnik Kartellverband katholischer deutscher Studentenvereine Kaviar, siehe Koprophilie Kassenärztliche Vereinigung Kaufmännischer Verband Schweiz,… …   Deutsch Wikipedia

  • Rechtsreferendar — Als Rechtsreferendariat wird in Deutschland der ungefähr zwei Jahre (früher drei Jahre) dauernde Vorbereitungsdienst zwischen dem ersten Staatsexamen („Referendarexamen“, „kleines Staatsexamen“) und dem zweiten Staatsexamen („Assessorexamen“,… …   Deutsch Wikipedia

  • Rechtsreferendariat — Als Rechtsreferendariat wird in Deutschland der ungefähr zwei Jahre (früher drei Jahre) dauernde Vorbereitungsdienst nach dem ersten Staatsexamen („Referendarexamen“ oder „erste Prüfung“) bezeichnet, der mit dem zweiten Staatsexamen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”