Aktien-Ziegelei Horst

w1

Horstsee
Der zugemauerte Tunnel am Horstsee, der früher zur Aktien-Ziegelei Horst führte.
Der zugemauerte Tunnel am Horstsee, der früher zur Aktien-Ziegelei Horst führte.
Geographische Lage: Stade
Daten
Koordinaten 53° 35′ 39″ N, 9° 27′ 42″ O53.5941666666679.46166666666676Koordinaten: 53° 35′ 39″ N, 9° 27′ 42″ O
Höhe über Meeresspiegel 6 m ü. NHN
Fläche 3,75 Hektardep1
Maximale Tiefe 9 mdep1
Mittlere Tiefe 4-5 mdep1
Besonderheiten ehemalige Lehmkuhle

Der Horstsee ist eine ehemalige Lehmkuhle am Rande der Hohentorsvorstadt von Stade in Niedersachsen.

Das Volumen des Sees entspricht ungefähr der Gesamtwassermenge der Oberschwinge. Die durchschnittliche Tiefe im westlichen Teil beträgt 4 bis 5 Meter. Im östlichen Teil ist der See bis zu 9 Meter tief. Die Oberfläche beträgt ca. 3,75 Hektar. Um den See führt ein 640 Meter langer hügeliger Wanderweg. An der Futterstelle für Enten ist noch der gemauerte Durchgang zur früher bestehenden Ziegelei auf dem Baugebiet Am Horstsee zu sehen.

Entstehung

1854 wurde eine Ziegelei zwischen der Schwinge und der Horst durch den Kaufmann Johann Hinrich Elfers und dem Schmied Johann Mars Peter Kübler gegründet. Ein inzwischen zugeschütteter Verbindungskanal zur Schwinge ermöglichte den Abtransport der Ziegel über die Schwinge. Der rote Ton zum Brennen der Ziegel wurde aus einer riesigen Kuhle auf der Horst entnommen, die mit der Ziegelei durch einen Tunnel unter der Horststraße verbunden war. 1872 wurde die Actien-Ziegelei Horst errichtet, die 1873 bereits 4,68 Millionen Steine produzierte und 100 Lipper Arbeiter beschäftigte. 1893 wurde das Unternehmen von der Brunsbütteler Land- und Ziegelei Gesellschaft in Hamburg übernommen. Bis 1905 wurde der Betrieb erweitert, danach geriet die Ziegelei immer mehr in Schwierigkeiten. 1911 wurden nur noch 22 Arbeiter beschäftigt.

Das Ende der Ziegelei kam, als 1921 eine Wasserader in der Lehmkuhle angestochen wurde. Innerhalb einer Nacht wurde die Lehmkuhle überflutet, so dass weder die Loren noch die dazugehörigen Schienen geborgen werden konnten. Die Ziegelei stellte daraufhin im selben Jahr ihren Betrieb ein.

Nach dem Abriss der Ziegelei übernahm 1922 der Sportverein VfL Stade das Gelände und errichtete dort einen Sportplatz. Heute befindet sich dort das neue Baugebiet Am Horstsee.

Vorlage:Großes Bild/Wartung/Breite mit Einheit

Panorama des Horstsees von der Halbinsel aus fotografiert.
Panorama des Horstsees von der Halbinsel aus fotografiert.

Literatur

  • Jürgen Bohmbach: Stader Stadtlexikon. Stade 1994
  • Jürgen Bohmbach (Redaktion): Stade - Von den Siedlungsanfängen bis zur Gegenwart. Stade 1994

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Horstsee (Stade) — w1 Horstsee Der zugemauerte Tunnel am Horstsee, der früher zur Aktien Ziegelei Horst führte. Geographische Lage Stade …   Deutsch Wikipedia

  • Oppenfeld (Familie) — Die Familie von Oppenfeld ist eine im Jahre 1827 in den Adelsstand erhobene Linie der Familie Oppenheim aus Berlin. Die Begründer der Linie traten dazu vom jüdischen zum christlichen Glauben über. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Von Oppenfeld 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Mainz am Rhein — Wappen Karte Mainzer Rad Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Mayence — Wappen Karte Mainzer Rad Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Linden-Limmer — Karte Basisdaten Stadtbezirk Linden Limmer (10) Fläche 8,18 km² …   Deutsch Wikipedia

  • Fahlberg-List — Ehemaliges Fahlberg List Verwaltungsgebäude (Alt Salbke 63, nördlich des Hauptportals), erbaut 1894 (Foto von 2009) Fahlberg List war ein traditionsreiches Unternehmen der Chemieindustrie in Magdeburg und gehörte zu den bedeutendsten Chemie und… …   Deutsch Wikipedia

  • Hannover-Limmer — Karte Basisdaten Stadtbezirk Linden Limmer (10) Fläche 8,18 km² …   Deutsch Wikipedia

  • Hannover-Linden — Karte Basisdaten Stadtbezirk Linden Limmer (10) Fläche 8,18 km² …   Deutsch Wikipedia

  • Hannover-Linden-Limmer — Karte Basisdaten Stadtbezirk Linden Limmer (10) Fläche 8,18 km² …   Deutsch Wikipedia

  • Hannover-Linden-Mitte — Karte Basisdaten Stadtbezirk Linden Limmer (10) Fläche 8,18 km² …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”