Aktion Oder-Neiße

Die Aktion Oder-Neiße (AKON) ist eine rechtsextreme Organisation, welche der DVU angegliedert ist.

Geschichte

Gegründet wurde die Aktion Oder-Neiße 1962. Die Gründer waren Gerhard Frey, Erwin Arlt und Bolko von Richthofen. Die Vereinigung war eine Vorfeldorganisation der Deutschen Volksunion und wurde nach deren Gründung 1971 als eine von sechs Aktionsgemeinschaften fortgeführt. Im Programm der Aktion Oder-Neiße wird hervorgehoben, dass die AKON eine Organisation ist, die im ganzen Bundesgebiet verbreitet sei. Ferner setzt sich die AKON „für die Rückgewinnung der deutschen Ostgebiete ein und verzichtet auf keinen Quadratmeter deutschen Bodens.“[1]

1970 schloss sich die AKON der Aktion Widerstand an. 1972 schloss sich AKON dem von Gerhard Frey initiierten Freiheitlichen Rat an, in dem sich neben AKON, die DVU der Deutsche Block (DBI), der Jugendbund Adler (JBA), der Stahlhelm – Kampfbund für Europa, die Wiking-Jugend (WJ) und der Arbeitskreis Volkstreuer Verbände (AVV) zusammen fanden.

1978 wurde die AKON vorübergehend in Bund für Deutsche Einheit – Aktion Oder-Neiße umbenannt, 1979 erneut vorübergehend in Aktion deutsche Einheit.

Anlässlich des DVU-Bundesparteitages vom 16. Januar 1999 wurde die AKON, zusammen mit den Aktionsgemeinschaften „Aktion deutsches Radio und Fernsehen“ (ARF) und „Volksbewegung gegen antideutsche Propaganda“ (VOGA) in den „Ehrenbund Rudel“ überführt. Obwohl für die AKON in Freys Wochenzeitungen regelmäßig geworben wird, entfalteten sie, wie die anderen Aktionsgemeinschaften auch, keine nennenswerten eigenen Aktivitäten.

Erwin Arlt war bis 1977 Bundesvorsitzender der AKON. Ihm folgte 1978 Karl-Friedrich Große, und ab Oktober 1979 Bernhard Steidle.

Quellen

  1. Paul Lersch, Rolf Rietzler und Frank Rühmann, Die verkannte Gefahr: Rechtsradikalismus in der Bundesrepublik, Rowohlt Verlag 1981, S. 235

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aktion Widerstand — Die Aktion Widerstand war eine rechtsextreme Organisation, die nur ca. ein Jahr, nämlich in den Jahren 1970 und 1971, bestand. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Inhaltliches Profil 3 Auflösung 4 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Aktion wider den undeutschen Geist — Verbrennung „undeutscher“ Schriften und Bücher auf dem Opernplatz Unter den Linden in Berlin durch Studenten am 11. Mai 1933, Aufnahme aus dem Bundesarchiv Kurz nach der „Machtergreifung“ der Nationals …   Deutsch Wikipedia

  • Die Aktion — Titel der Aktion von 1914 mit einer Illustration von Egon Schiele Die Aktion war eine von Franz Pfemfert von 1911 bis 1932 herausgegebene literarische und politische Zeitschrift, die dem Expressionismus zum Durchbruch verhalf und für eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Max Herrmann-Neiße — Gedenktafel in Neisse …   Deutsch Wikipedia

  • DVU — Deutsche Volksunion Partei­vor­sit­zender Matthias Faust …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Volksunion — Logo der DVU als Partei Die Deutsche Volksunion (Kurzbezeichnung: DVU) ist eine politische Organisation in der Bundesrepublik Deutschland. Die 1971 als Verein und 1987 als politische Partei gegründete DVU wird vom Verfassungsschutz als… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsches Rechtsbüro — Jürgen Rieger Jürgen Rieger (Jürgen Hans Paul Rieger; * 11. Mai 1946 in Blexen bei Nordenham) ist ein deutscher Rechtsanwalt und Politiker der NPD. Neben seiner Tätigkeit als Strafverteidiger zahlreicher Rechtsextremer ist er als Multifunktionär… …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold Rubin — (* 10. Juli 1911 in Mannheim; † 7. Oktober 1990) war ein deutscher Althistoriker und Byzantinist. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Studium 2 Forschung 3 Po …   Deutsch Wikipedia

  • Jürgen Rieger — Jürgen Hans Paul Rieger (* 11. Mai 1946 in Blexen bei Nordenham; † 29. Oktober 2009 in Berlin[1]) war ein deutscher Rechtsanwalt, Neonazi …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitskreis Volkstreuer Verbände — Der Arbeitskreis Volkstreuer Verbände (AVV) war eine Dachorganisation verschiedener rechtsextremer Verbände, mit wichtiger integrativer Funktion im rechtsextremen Lager Westdeutschlands und bestand von 1965 bis 1979.[1][2] Geschichte Gegründet… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”