Family

Family (engl. für „Familie“) war eine experimentierfreudige und schwer zu kategorisierende britische Rock-Band um den Sänger Roger Chapman. Mit ihrer ungewöhnlichen Mischung aus wilder Bühnenpräsenz und musikalischer Feinsinnigkeit erwarb sich die Band zwar eine treue Gefolgschaft, schaffte aber nie den großen Durchbruch, wozu sicherlich auch der exzessive "Rock'n'Roll-Lebensstil" der Musiker beitrug.

Geschichte

1962 gründete John "Charlie" Whitney (Gitarre) in Leicester zusammen mit Jim King (Saxofon), Harry Overnall (Schlagzeug) und Tim Kirchin (Bass) die Rock'n'Roll-Band The Farinas, die 1964 die Single You'd Better Stop / I Like It Like That aufnahm. 1965 ersetzte Ric Grech (Bass, Violine) Kirchin, 1966 kam Roger Chapman als Sänger dazu.

Die Band nannte sich jetzt die Roaring Sixties und tourte durch England. 1967 gab ihnen Produzent Kim Fowley den Namen The Family, da sie auf der Bühne wie eine Mafia-Gang auftraten. Allerdings änderten sie bald ihr Outfit (Jeans statt Anzug), und auch ihr musikalischer Stil begann sich unter dem Einfluss amerikanischer West-Coast-Bands wie den Byrds und den Doors zu ändern. Nach Veröffentlichung der ersten Single Scene Thru The Eye Of A Lens (auf der auch Musiker der Band Traffic mitwirkten) im Oktober 1967 ersetzte Rob Townsend Overnall als Schlagzeuger.

1968 spielte Family in London als Vorgruppe von Tim Hardin und tourte in England mit Jethro Tull und Ten Years After. Das im Juli desselben Jahres erschienene und von Dave Mason produzierte erste Album der Band, Music in a Doll's House, war eine sehr psychedelische Angelegenheit, die bei der Kritik viel Beifall erntete. Ein zugänglicheres zweites Album, Family Entertainment, präsentierte im Februar 1969 erstmals einen von der Band in Zukunft praktisch mit jeder neuen Veröffentlichung vollzogenen Stilwechsel und erreichte Platz 6 in den britischen Album-Charts. Das darauf enthaltene Stück The Weaver's Answer, das später lediglich Bestandteil einer EP war, gilt als bekanntester Song der Gruppe. Das Albumcover war von dem des Doors-Albums Strange Days beeinflusst.

Im April 1969 verließ Ric Grech die Band während ihrer ersten US-Tour, um sich Blind Faith anzuschließen. Er wurde von dem ehemaligen The New Animals-Mitglied John Weider (Bass, Violine) ersetzt. Bei dieser Tour trat Family zusammen mit The Nice und Ten Years After im Fillmore East auf. Allerdings blieb der Erfolg in Amerika aus. Im Juli 1969 spielte Family mit King Crimson beim Konzert der Rolling Stones im Londoner Hyde Park. Ende des Jahres wurde Jim King durch John "Poli" Palmer (Keyboards, Querflöte, Vibraphon) ersetzt, wodurch sich der Bandsound abermals änderte. Auf der Single No Mule's Fool vom Oktober waren durch Overdubbing beide Musiker zu hören.

Das im Januar 1970 veröffentlichte dritte Album A Song For Me erreichte Platz 4 der Charts. Dem Werk war allgemein eine gewisse Orientierungslosigkeit anzumerken, aber mit dem neunminütigen Titelsong, der am ehesten als eine Mischung aus Hardrock und Soul durchgeht, konnte die Band abermals überzeugen. Im August 1970 war Family zum zweiten Mal beim Isle of Wight Festival mit dabei und ist in der dazugehörigen Film-Doku Message to Love mit einer Aufführung von Good News Bad News vertreten. Das längere Stück war auch Bestandteil des im November erschienenen Albums Anyway, das jeweils zur Hälfte aus Live- und Studio-Material bestand.

1971 verließ John Weider die Band und wurde durch John Wetton (Bass, Gesang) von der Band Mogul Thrash ersetzt. Im Juli des Jahres hatte Family mit In My Own Time / Seasons den größten Single-Erfolg (Platz 4). Auf dem im Oktober folgenden Album Fearless war Wetton teilweise als Leadsänger zu hören. Das nächste Album Bandstand kam im September 1972 heraus und war das "massenkompatibelste" Produkt der Band seit Family Entertainment. Roger Chapman bezeichnet es heute als seinen Favoriten und spielt die beiden Single-Auskopplungen Burlesque und My Friend The Sun bei seinen Solokonzerten.

Als Ersatz für Wetton, der die Band bereits vor Veröffentlichung der Platte verlassen hatte, um bei King Crimson zu spielen, wurde Jim Cregan (Bass) in die Band geholt. 1972 ging Family mit Elton John auf US-Tour, die jedoch enttäuschend verlief. Tony Ashton kam für Poli Palmer in die Band. Ashton und Cregan wirkten anschließend bei der siebten und letzten Platte der Band, It's Only A Movie, mit. Im Oktober 1973 gab Family ein Abschiedskonzert in Leicester und löste sich danach auf. Die Hauptsongschreiber Whitney und Chapman gründeten anschließend die Streetwalkers.

Diskografie

  • Music In A Doll’s House (1968)
  • Family Entertainment (1969)
  • A Song For Me (1970)
  • Anyway (1970)
  • Fearless (1971)
  • Bandstand (1972)
  • It’s Only A Movie (1973)

Kompilationen:

  • Old Songs New Songs (1971, Kompilation)
  • Best Of Family (1974)
  • Rise – Best Of Family (1981)
  • From Past Archives (1981)
  • Peel Sessions (1988)
  • The Family (1990)
  • BBC Radio One Live In Concert (1973, erschienen 1991)
  • A’s & B’s (1992)
  • Best Of Family (1993)
  • The Very Best of Roger Chapman and Family (2004)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Family — • In the classical Roman period the familia rarely included the parents or the children. Its English derivative was frequently used in former times to describe all the persons of the domestic circle, parents, children, and servants. Present usage …   Catholic encyclopedia

  • Family — Fam i*ly, n.; pl. {Families}. [L. familia, fr. famulus servant; akin to Oscan famel servant, cf. faamat he dwells, Skr. dh[=a]man house, fr. dh[=a]to set, make, do: cf. F. famille. Cf. {Do}, v. t., {Doom}, {Fact}, {Feat}.] 1. The collective body… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Family — Жанры прогрессив рок блюз рок психоделический рок хард рок Годы 1967 1973 …   Википедия

  • family — fam·i·ly / fam lē, fa mə / n pl lies 1: a group of individuals related by blood, marriage, or adoption 2: a group of usu. related individuals who live together under common household authority and esp. who have reciprocal duties to each other ◇… …   Law dictionary

  • family — [fam′ə lē, fam′lē] n. pl. families [ME familie < L familia, household establishment, akin to famulus, servant < ? IE * dhe mo , house (< base * dhē : see DO1) > Sans dhāman, household] 1. Obs. all the people living in the same house;… …   English World dictionary

  • family — (n.) c.1400, servants of a household, from L. familia family servants, domestics; also members of a household, including relatives and servants, from famulus servant, of unknown origin. Ancestral sense is from early 15c.; household sense recorded …   Etymology dictionary

  • family — ► NOUN (pl. families) 1) a group consisting of two parents and their children living together as a unit. 2) a group of people related by blood or marriage. 3) the children of a person or couple. 4) all the descendants of a common ancestor. 5) all …   English terms dictionary

  • Family — (Arnbruck,Германия) Категория отеля: Адрес: 93471 Arnbruck, Германия Описа …   Каталог отелей

  • Family — (Домажлице,Чехия) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Školní 107, Домажлице, 34401, Че …   Каталог отелей

  • family — family. См. семейство. (Источник: «Англо русский толковый словарь генетических терминов». Арефьев В.А., Лисовенко Л.А., Москва: Изд во ВНИРО, 1995 г.) …   Молекулярная биология и генетика. Толковый словарь.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”