Aktionszentrum (Meteorologie)

Aktionszentren werden in der Meteorologie Hoch- und Tiefdruckgebiete genannt, die über einem bestimmten Gebiet der Erdoberfläche häufig auftreten und für das Wettergeschehen eines größeren Raumes kennzeichnend sind. Ihre Häufigkeit und damit der Grad der Wetterbeeinflussung unterliegt jahreszeitlichen Schwankungen.

Für Mitteleuropa typische Aktionszentren sind Azorenhoch, Islandtief, Mittelmeertief oder Kontinentalhoch, außerhalb Europas zum Beispiel das Aleutentief.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aktionszentrum — ist: ein meteorologischer Begriff, siehe Aktionszentrum (Meteorologie) eine kulturelle oder pädagogische Einrichtung, siehe Aktionszentrum (Kultur) das Aktionszentrum des Menschen, ruach, in der Exegese des Alten Testaments …   Deutsch Wikipedia

  • Aktionszentrum — Ak|ti|ons|zen|trum auch: Ak|ti|ons|zent|rum 〈n.; s, tren〉 1. Zentrum, in dem eine Aktion stattfindet 2. Zusammenschluss aktiver Gruppen u. Vereine zur Durchsetzung von gemeinsamen Zielsetzungen 3. 〈Meteor.〉 Gebiet überwiegend hohen od. tiefen… …   Universal-Lexikon

  • Alëutentief — Das Aleutentief ist als Tiefdruckgebiet ein Aktionszentrum, das über dem Gebiet der Aleuten lagert und damit eine große Bedeutung für den Nordpazifik besitzt. In El Niño Jahren prägt sich dieses besonders stark aus und verlagert sich weiter nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Island-Tief — Islandtief, aufgenommen am 4. September 2003 vom Aqua Satelliten Das Islandtief ist ein über dem Nordatlantik im Bereich von Island nahezu ständig ausgebildetes Tiefdruckgebiet innerhalb der planetarischen Frontalzone. Es ist ein für Europa… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”