Farmerscher Abschwächer

Farmerscher Abschwächer

Der Farmersche Abschwächer ist ein in der klassischen chemotechnischen Fotografie und Fotolithografie zum Abschwächen von Halbton- und Rasterfilmen verwendeter Bäderansatz. Er gilt als der zuverlässigste und in der Praxis am meisten verwendete Abschwächer.

Er besteht aus zwei Teillösungen:

A und B werden für die Anwendung zu gleichen Teilen zu einer Gebrauchslösung gemischt, die allerdings nur kurz haltbar ist. Die Wirkung beruht darauf, dass das metallische Bildsilber wieder zu Silberionen oxidiert wird. Dadurch wird die Schwärzung vermindert oder gegebenenfalls völlig eliminiert. Durch Zusatz von Soda kann die Haltbarkeit der Lösung wesentlich erhöht werden.

Dabei greift der Farmersche Abschwächer alle Teile des behandelten Bildes gleichmäßig an und erhöht dadurch gleichzeitig den Kontrast. Man kann diese Lösung natürlich auch selektiv auf einzelne Bildpartien anwenden, indem man sie mit dem Pinsel auf die entsprechenden Stellen aufträgt und das Bild bei Erreichen der gewünschten Abschwächung erneut wässert. Verbreitet war die Anwendung in der konventionellen Offsetreproduktion im Zusammenhang mit abzieh- oder abwaschbaren Abdecklack, mit dem die nicht zu verändernden Partien des Films geschützt wurden.

Neben dem bekannten Farmerschen Verfahren werden auch andere Chemikalien zum Abschwächen eingesetzt, wie beispielsweise Ammoniumperoxodisulfat.

Siehe auch

Literatur

  • Helmut Kipphan (Hrsg.): Handbuch der Printmedien. Springer-Verlag, 2000, ISBN 3-540-66941-8, S. 519f.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abschwächer — bezeichnet: in der Elektrotechnik oder Optik ein Bauelement zur Reduktion der Signalintensität, siehe Dämpfungsglied in der klassischen Fotografie ein Mittel zum Reduzieren der Schwärzung, siehe Farmerscher Abschwächer …   Deutsch Wikipedia

  • Freisteller — Originalbild freigestelltes Objekt Freistellung bedeutet in der Fotografie, in der Drucktechnik und in der Computergrafik die Befreiung eines Motivs von einem störenden Hi …   Deutsch Wikipedia

  • Freistellung (Fotografie) — Originalbild freigestelltes Objekt Freistellung bedeutet in der Fotografie, in der Drucktechnik und in der Computergrafik die Befreiung eines Motivs von einem störenden Hi …   Deutsch Wikipedia

  • Druckersprache — ist die Bezeichnung für eine Fachsprache, die in der polygraphischen Industrie, insbesondere in der Drucktechnik, entstanden ist. Dabei ist der Begriff Drucker hier aus dem „druckenden“ Handwerk entstanden. Erst mit der Herausbildung der… …   Deutsch Wikipedia

  • (NH4)2S2O8 — Strukturformel …   Deutsch Wikipedia

  • Ammoniumpersulfat — Strukturformel …   Deutsch Wikipedia

  • Fotolithografie (Drucktechnik) — Schema einer Reproduktionskamera Alte Reproduktionskamera …   Deutsch Wikipedia

  • Abdecklack — ist eine lichtundurchlässige braune oder rote Farbe, die für nachträgliche Bearbeitung (Retusche) von Negativen oder Positiven im Fotolabor Verwendung findet. Der Abdecklack kann wasserfest oder wasserlöslich sein. Wasserlöslicher Abdecklack… …   Deutsch Wikipedia

  • Aufsteilen — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Unter Aufsteilung versteht man vornehmlich in der Fotografie, in… …   Deutsch Wikipedia

  • K3Fe(CN)6 — Strukturformel …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.