Fars
Fars
Lage der Provinz Fars im IranLage der Provinz Fars im Iran
Basisdaten
Staat Iran
Hauptstadt SchirazVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 122.608 km²
Einwohner 4.336.878 (Volkszählung 2006)
Dichte 35,4 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 IR-14
Landschaft in Fars
Landschaft in Fars
Landkreise der Provinz Fars
Die antike Hauptstadt der Perser: Persepolis

Die Provinz Fars (persisch ‏فارسFārs) mit der Hauptstadt Schiraz ist die zentrale Südprovinz des heutigen Iran und war schon vor 3.000 Jahren als Persis das Kernland des Perserreichs. Zwei mächtige altpersisch-antike Königshäuser stammen von hier: die Achämeniden (559 bis 330 v. Chr.) und die Sassaniden (224 bis 651).

In der Provinz leben 4.336.878 Menschen (Volkszählung 2006)[1]. Die Provinz umfasst 122.608 Quadratkilometer und hat eine Bevölkerungsdichte von 35 Einwohner pro Quadratkilometer.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Fars ist zwar nur eines der 30 heutigen Verwaltungsgebiete des Iran, nimmt aber etwa 10 Prozent der Fläche des Irans ein. Seine Grenzen liegen etwa 400 bis 1.000 km südlich von Teheran zwischen dem Kuhrud- und Zāgros-Gebirge (bis 4.300 bzw. 4.500 m hoch), wodurch das Klima relativ angenehm ist. Den größten Anteil an der Bevölkerung der Provinz stellen Perser, Luren und Kaschgai. Kleinere Anteile entfallen auf Kurden und Bachtiaren sowie Angehörige turkmenischer Stämme.

Verwaltungsgliederung

Die Provinz Fars gliedert sich in 23 Landkreise:

Sehenswürdigkeiten

Die zentral gelegene Großstadt Schiraz ist eine der schönsten persischen Städte und wegen ihres milden Klimas für ihre Gartenkultur berühmt. Man nennt sie wegen des Blumenreichtums und der berühmten Rosenzüchtungen den Garten Irans. Auch beliebte Rebsorten wachsen auf den Bergen rings um die Stadt. Der achteckige Pavillon des Pars-Museums beschreibt die Region und ihre Dynastien.

In Schiraz sind zwei der berühmtesten Dichter Persiens in anmutigen Mausoleen am Stadtrand begraben: Hafis (Hafez, 1320 bis 1398) und Saadi (1184 bis 1282). Neben Hafez wirkte hier auch der Mathematiker und Astronom Omar Khayyām.

Auf einer Hochebene 50 km nordöstlich liegt Persepolis, die antike Hauptstadt des Perserreiches. Sie wurde von Dareios I. im 6. Jahrhundert v. Chr. gegründet, aber 331 vom Heer Alexander des Großen in Brand gesteckt. Von den Palastanlagen, der Apadana-Säulenhalle und anderen Bauwerken ist auf einer großen, künstlich angelegten Plattform noch vieles zu sehen. Auch die noch ältere Residenzstadt Pasargadae liegt in der Region Fars, deren frühere Grenzen an die persischen Provinzen Yazd und Chorasan grenzten, den Zentren der Zarathustra-Religion bzw. der antiken Wissenschaft.

In Fars wurde auch die Dynastie der Bujiden groß (932–1062), die ursprünglich aus Tabaristan am Kaspischen Meer stammt.

Hochschulen

Ghavam-Haus, früher Sitz des Shiraz University Asia Institute, heute Museum.
  • Shiraz University of Medical Sciences
  • Shiraz University
  • Shiraz University of Technology
  • National Azad University of Abadeh
  • National Azad University of Arsanjan
  • National Azad University of Estahban
  • National Azad University of Eghlid
  • National Azad University of Jahrom
  • National Azad University of Sepidan
  • National Azad University of Shiraz
  • National Azad University of Fasa
  • National Azad University of Firouzabad
  • National Azad University of Kazerun
  • National Azad University of Larestan
  • National Azad University of Marvdasht
  • Fasa University of Medical Sciences
  • Jahrom University of Medical Sciences
  • Shiraz University of Applied Science and Technology

Siehe auch

Literatur

Einzelnachweise

  1. City Population: Iran - Städte und Provinzen
29.32166666666753.233333333333

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fārs — Fars فارس (Fārs) Fars Administration Pays Iran Type Province Capitale …   Wikipédia en Français

  • Fars — es una de las 28 provincias de Irán. Situada al sur del país, su capital es Shiraz. Se cree que Fars es la zona originaria del pueblo persa. El nombre persa para la región es Farsi, nombre que también recibe la lengua persa. Persia deriva del… …   Enciclopedia Universal

  • Fars — Fars,   historisches Gebiet und Provinz in Iran, 121 825 km2, (1996) 3,82 Mio. Einwohner; Hauptstadt ist Schiras. Die heutige Provinz Fars umfasst die Bergketten des südöstlichen Zagrosgebirges, die dazwischenliegenden fruchtbaren Hochbecken und… …   Universal-Lexikon

  • fars — sb., en, er, erne, i sms. fars , fx farsbrød; røre en fars …   Dansk ordbog

  • Fars — (Farsistan, d.i. Land der Perser), größte Provinz von Iran (Persien), 5951 QM.; grenzt im N. an die Provinz Irak Adschemi, im O. an Kerman, im S. u. W. an den Persischen Meerbusen, im NW. an Khusistan; an den Küsten größtentheils steil u. schwer… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • FARS — F RS Province iranienne s’étendant sur 120 005 kilomètres carrés et peuplée de 3 480 112 habitants (recensement de 1991), le F rs est l’antique Perside, berceau des dynasties achéménide et sassanide, dont le dialecte (f rs 稜) fut d’abord la… …   Encyclopédie Universelle

  • Fars — (Farsistan, das alte Persis), pers. Provinz von oft wechselnder Ausdehnung, aber wenigstens einem Viertel von Frankreich gleichkommend, grenzt südlich an den Persischen Meerbusen, nordwestlich und nördlich an die Provinzen Arabistan, Ispahan und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • fars — • fars, lustspel, komedi, gyckelspel …   Svensk synonymlexikon

  • fars — fȁrs m DEFINICIJA v. farz …   Hrvatski jezični portal

  • Fars — Provincia de Fars استان فارس Capital: Shiraz Superficie: 122.608 km² Población:     Total 4.409.756 (2005)   Densidad: 35,8 hab./km²; Gobernador: Seyyed Mohammad Reza Rezazadeh …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”