Aktivist der Sozialistischen Arbeit
Bild 1: originaler Orden „Aktivist der sozialistischen Arbeit“
Bild 2: originaler Orden „Jungaktivist“

Aktivist der sozialistischen Arbeit war eine staatliche Auszeichnung der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), die in Form eines Ordens (Bild 1) verliehen wurde. Sein Vorgänger war von 1951 bis 1960 der „Aktivist des Fünfjahrplans“, gestiftet 1949.

Später folgten auch Auszeichnungen als Jungaktivist – ein von FDJ und FDGB vergebener Orden an Jugendliche in Schule oder Ausbildung, die dort über das geforderte Maß Engagement und Leistungen zeitigten (Bild 2).

Der Begriff des Aktivisten wurde dabei für die herrschende Gesellschaftsordnung definiert als Werktätiger, der über die Normen und Vorgaben hinaus gehende oder anderweitig Beispiel gebende Leistungen erbringt

Die Aktivistenbewegung war aus der Stachanow-Bewegung in der Sowjetunion übernommen worden. Sie war Ausdruck eines neuen Bewusstseins der Werktätigen im Sozialismus, die nicht nur für Lohn abschufteten, sondern bewusst die sozialistische Wirtschaft stärken wollten.

In der DDR wurde der Bergarbeiter Adolf Hennecke als erster Aktivist offiziell gefeiert. Hervorgehoben wurde dabei seine Initiative zu möglicher Mehrleistung, obwohl die Norm dies gar nicht verlangte.

Die Auszeichnung als Aktivist der sozialistischen Arbeit wurde durchaus unterschiedlich bewertet und wahrgenommen. Einerseits wurde sie relativ breit gestreut, in mancher Augen vielleicht inflationär vergeben, um die breite Zustimmung der Werktätigen mit dem System nachzuweisen: im Jahr 1988 wurden von 8.979.700 Werktätigen (S. 111)[2] immerhin 4.441 als Verdiente Aktivisten und 284.166 als Aktivisten ausgezeichnet (S. 133)[2]. Andererseits standen dahinter oft wirklich überdurchschnittliche Leistungen der mit der Ehrung bedachten Menschen, die einem Beobachter Hochachtung abringen konnten.

Einzelnachweise

  1. Meyers Universallexikon in vier Bänden. Band I, S. 56, VEB Bibliographisches Institut Leipzig 1978, 1. Auflage, Best.-Nr. 576 626 1
  2. a b Statistisches Jahrbuch der DDR 1989, Staatsverlag der DDR, Berlin Juni 1989, 1. Auflage, ISBN 3-329-00457-6

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aktivist der sozialistischen Arbeit — Orden „Aktivist der sozialistischen Arbeit“ Aktivist der sozialistischen Arbeit war eine staatliche Auszeichnung der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), die in Form eines Ordens verliehen wurde. Gestiftet wurde sie am 28. Juli 1969 und… …   Deutsch Wikipedia

  • Aktivist des Siebenjahrplans — Der Ehrentitel Aktivist des Siebenjahrplans, gestiftet am 12. Mai 1960, war eine staatliche Auszeichnung der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), die in Form eines Ordens verliehen wurde. Vorgänger war der Ehrentitel Aktivist des… …   Deutsch Wikipedia

  • Aktivist (Begriffsklärung) — Aktivist steht für: eine Person, die in besonders intensiver Weise, mit Aktivismus, für die Durchsetzung bestimmter Ziele eintritt, siehe Aktivist die Bezeichnung eines Traktors, siehe RS03 einen Sportvereinsnamen, siehe unter Sportvereinigung… …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeit in der DDR — Das Arbeitsrecht in der DDR ist die Gesamtheit der staatlichen Gesetze, Verordnungen unter anderem Regelungen zur Gestaltung und Entwicklung der Arbeitsverhältnisse zwischen den Werktätigen und den Betrieben. Es fand zum Teil auch Anwendung bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Aktivist — Als Aktivist (lat. activus = „tätig, aktiv“) wird eine Person bezeichnet, die in besonders intensiver Weise, mit Aktivismus, für die Durchsetzung bestimmter Ziele eintritt. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Nach dem Zweiten Weltkrieg 3 Siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Aktivist — Ak·ti·vịst [ v ] der; en, en; 1 jemand, der entschieden und durch persönliches Handeln für eine Sache eintritt (besonders in der Politik) 2 hist (DDR); jemand, der für große Leistungen vom Staat z.B. mit dem Titel ,,Aktivist der sozialistischen… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Aktivist — Ak|ti|vist 〈[ vı̣st] m. 16〉 1. politisch tatkräftiger Mensch, zielbewusst Handelnder 2. 〈DDR〉 Arbeiter od. Angestellter, der für überdurchschnittl. Leistungen ausgezeichnet worden ist [→ aktiv] * * * Ak|ti|vịst, der; en, en: 1. bes. politisch ↑… …   Universal-Lexikon

  • Liste der staatlichen und nichtstaatlichen Auszeichnungen der DDR — Provisorisches Staatswappen der DDR (12. Januar 1950 bis 28. Mai 1953) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der deutschen Orden, Ehrenzeichen und Abzeichen — Diese Liste enthält die offiziellen, von deutschen Ländern oder Staaten oder ihren Untergliederungen vergebenen Orden und Ehrenzeichen. Inhaltsverzeichnis 1 Orden und Ehrenzeichen 1.1 Deutsches Reich bis 1918 1.1.1 Auszeichnungen der ehemaligen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der deutschen Orden und Ehrenzeichen — Diese Liste enthält die offiziellen, von deutschen Ländern oder Staaten oder ihren Untergliederungen vergebenen Orden und Ehrenzeichen. Inhaltsverzeichnis 1 Auszeichnungen der ehemaligen Staaten (vor der Reichseinigung 1871) 1.1 Territorien des… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”