Aktpsychologie

Die Aktpsychologie bezeichnet eine auf Franz Brentano zurückgehende Strömung philosophisch-psychologischen Denkens, die vor allem an Traditionen der mittelalterlichen Scholastik anknüpfte.

Ihr Hauptbegriff ist der der Intentionalität, nach dem psychische Phänomene Akte sein sollen, die auf Objekte gerichtet, aber nicht diese Objekte selbst sind. Der psychische Akt als intentionale Gerichtetheit des Bewusstseins wird von den psychischen Inhalten, d. h. den Gegenständen, auf die das Bewusstsein des Menschen gerichtet ist, unterschieden.

Die Auffassung, dass psychische Phänomene intentional einen Gegenstand in sich enthalten, umschreibt Brentano mit dem Begriff der "intentionalen Inexistenz eines Objektes". Als die drei Klassen psychischer Phänomene, in denen die intentionale Inexistenz eines Objektes auf unterschiedlichen Ebenen realisiert wird, bezeichnet er

Wenn Brentano sein Hauptwerk Psychologie vom empirischen Standpunkte betitelt, so versteht er unter Empirie bzw. Erfahrung ausschließlich die so genannte innere Wahrnehmung als unmittelbares Erleben.

Brentanos Schüler Carl Stumpf führte seinen Ansatz fort.

Die Aktpsychologie erwies sich als Wegbereiterin der phänomenologischen Psychologie Edmund Husserls und der verstehenden Psychologie Wilhelm Diltheys.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aktpsychologie — Ạktpsychologie,   psychologische Richtung, vertreten von F. Brentano, C. Stumpf, A. Höfler, die im psychischen Akt, aufgefasst als Gerichtetsein (Intentionalität) des Ich auf Gegenstände, das Wesensmerkmal aller psychischen Vorgänge sieht, im… …   Universal-Lexikon

  • Bewusst — Bewusstseinvorstellung aus dem 17. Jahrhundert Bewusstsein (lat. conscientia „Mitwissen“ und agr. συνείδησις syneidesis „Miterscheinung“, „Mitbild“, „Mitwissen“ …   Deutsch Wikipedia

  • Bewusstseinsforschung — Bewusstseinvorstellung aus dem 17. Jahrhundert Bewusstsein (lat. conscientia „Mitwissen“ und agr. συνείδησις syneidesis „Miterscheinung“, „Mitbild“, „Mitwissen“ …   Deutsch Wikipedia

  • Bewußtsein — Bewusstseinvorstellung aus dem 17. Jahrhundert Bewusstsein (lat. conscientia „Mitwissen“ und agr. συνείδησις syneidesis „Miterscheinung“, „Mitbild“, „Mitwissen“ …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Brentano — Franz Clemens Brentano (* 16. Januar 1838 in Marienberg bei Boppard am Rhein; † 17. März 1917 in Zürich) war ein deutscher Philosoph, Psychologe und Begründer der Aktpsychologie. Franz Brentanos Familie war ursprünglich italienischer Abstammung.… …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Brentano (Philosoph und Psychologe) — Franz Brentano Franz Clemens Brentano (* 16. Januar 1838 in Marienberg bei Boppard am Rhein; † 17. März 1917 in Zürich) war ein deutscher Philosoph und Psychologe. Sein Grab befindet sich in Aschaffenburg (Unterfranken). Franz Brenta …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Clemens Brentano — Franz Brentano Franz Clemens Brentano (* 16. Januar 1838 in Marienberg bei Boppard am Rhein; † 17. März 1917 in Zürich) war ein deutscher Philosoph und Psychologe. Sein Grab befindet sich in Aschaffenburg (Unterfranken). Franz Brenta …   Deutsch Wikipedia

  • Individualitätsbewusstsein — Bewusstseinvorstellung aus dem 17. Jahrhundert Bewusstsein (lat. conscientia „Mitwissen“ und agr. συνείδησις syneidesis „Miterscheinung“, „Mitbild“, „Mitwissen“ …   Deutsch Wikipedia

  • Individualitätsbewußtsein — Bewusstseinvorstellung aus dem 17. Jahrhundert Bewusstsein (lat. conscientia „Mitwissen“ und agr. συνείδησις syneidesis „Miterscheinung“, „Mitbild“, „Mitwissen“ …   Deutsch Wikipedia

  • Психология акта (act psychology) — Основные идеи П. a. (Aktpsychologie) были впервые изложены католическим священником Францем Брентано (1838 1917) в его книге, названной Psychologie vom empirischen Standpunkt («Психология с эмпирической точки зрения»). Брентано полагал, что… …   Психологическая энциклопедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”