Akuseki-jima
Akuseki-jima
Die Insel photographiert von einer Fähre im Mai 2007

Die Insel photographiert von einer Fähre im Mai 2007

Höhe 584 m
Lage Akuseki-jima, Tokara-Inseln, Ryūkyū-Inseln, Japan
Geographische Lage 29° 27′ 45″ N, 129° 36′ 15″ O29.4625129.60416666667584Koordinaten: 29° 27′ 45″ N, 129° 36′ 15″ O
Akuseki-jima (Japan)
Akuseki-jima
Typ Stratovulkan
Tokara-Inseln

Akuseki-jima (jap. 悪石島) ist eine Vulkaninsel der Tokara-Inseln, die wiederum einen Teil der japanischen Ryūkyū-Inseln bilden.

Der 584 Meter hohe, andesitisch-dazitische Stratovulkan wird durch zwei Gipfel-Krater gebildet, den Biro-yama sowie den Naka-dake. Der Mi-take Lavadom bildet den höchsten Punkt der 2,5 × 3,2 Kilometer (ca. 7,49 km²) messenden Insel. Der dazitische Omune-Lavastrom an der Nordost-Flanke wurde mittels der Kalium-Argon-Datierung auf ein Alter von 80.000 Jahren bestimmt.

Die Insel hat etwa 70 Einwohner, die von Toshima verwaltet werden. Die Insel verfügt über einen Hafen, aber keinen Flughafen. Es gibt eine regelmäßige Fährverbindung nach Kagoshima auf dem Festland. Die Fahrzeit beträgt ca. 10 Stunden.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Seit wann die Insel bekannt ist, ist unbekannt. Die erste Erwähnung erfährt sie in der japanischen Reichschronik Nihonshoki (ca. 720).

Bis 1624 war sie Teil des Königreichs Ryūkyū und seit 1609 unter der Herrschaft des japanischen Shimazu-Klans.

Nach der Meiji-Restauration 1879 wurden diese Inseln – wie andere auch – der Provinz Ōsumi zugeschlagen.

Im Frühjahr 1945 wurde die Insel von den USA besetzt und 1953 wieder an Japan zurückgegeben.

Zweiter Weltkrieg

Am 22. August 1944 passierte ein japanischer Geleitzug die Insel. Zwischen 22:00 und 22:30 Uhr wurde der Konvoi von dem amerikanischen U-Boot USS Bowfin (SS-287) angegriffen und der Transporter Tsushima Maru sank binnen 15 Minuten. Der Konvoi sollte die Einwohner der Ryukyu-Inseln evakuieren. Daher war das Schiff mit 1788 Personen beladen. Es konnten noch 259 Personen gerettet werden. Das Unglück war in ganz Japan bekannt, da auch 826 Kinder an Bord waren, von denen 741 getötet wurden.

Am 12. Dezember 1997 fand ein Team der JAMSTEC (Japan Marine Science and Technology Center) das Wrack des Schiffes etwa 10 Meilen nordwestlich von Akuseki-jima.

Verschiedenes

  • Der Asteroid 10164 ist nach Akusekijima benannt.
  • Die Insel wird einer der besten Beobachtungspunkte für die totale Sonnenfinsternis am 22. Juli 2009 sein. Diese Sonnenfinsternis ist mit der auf 24°13' nördlicher Breite und 144°6' östlicher Länge maximal erreichten Dauer von 6 Minuten und 39 Sekunden die längste Sonnenfinsternis des 21. Jahrhunderts. Auf Akuseki-Jima wird die Dauer der totalen Verfinsterung mit 6 Minuten und 20 Sekunden nur geringfügig kürzer sein. Die Bevölkerung der Insel ist beunruhigt wegen der tausenden Besucher, die bei diesem Ereignis erwartet werden. Die Anzahl der Gasthäuser wird mit fünf angegen, die über 66 Betten verfügen. Auch sind die Trinkwassermengen begrenzt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Akusekijima — Akuseki jima Die Insel photographiert von einer Fähre im Mai 2007 Höhe 584 m Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Îles Tokara — 29°58′N 129°55′E / 29.967, 129.917 …   Wikipédia en Français

  • Liste des îles du Japon — Voici la liste d îles du Japon. Le Japon est un archipel composé d environ 3 000 îles de tailles diverses, les quatre principales étant Honshū, Hokkaidō, Kyūshū et Shikoku. Toutes ne sont pas représentées ici. Sommaire 1 Par lieux 1.1 Mer du… …   Wikipédia en Français

  • Archipel Nansei — 26° 30′ N 128° 00′ E / 26.5, 128 …   Wikipédia en Français

  • Liste von Vulkanen in Japan —  Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder …   Deutsch Wikipedia

  • Archipel Satsunan — L archipel Satsunan L archipel Satsunan (薩南諸島, Satsunan shotō? …   Wikipédia en Français

  • Volcanes de la Tierra — Anexo:Volcanes de la Tierra Saltar a navegación, búsqueda Contenido 1 Afganistán 2 Alemania 3 Antártica 4 …   Wikipedia Español

  • Liste bedeutender Schiffsversenkungen — Dieser Artikel enthält eine chronologische Auflistung bedeutender Schiffsversenkungen in der Geschichte der Seefahrt. Schiffe, die aus anderen Gründen untergegangen sind, finden sich in den Chroniken bedeutender Seeunfälle, siehe dazu Liste von… …   Deutsch Wikipedia

  • Japan-Wiesel — (Mustela itatsi) Systematik Ordnung: Raubtiere (Carnivora) Überfamilie: Hundea …   Deutsch Wikipedia

  • Liste Des Volcans D'Asie — Sommaire 1 Afghanistan 2 Arabie saoudite 3 Arménie 4 Birmanie 5 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”