Akusilaos

Akusilaos von Argos (* Ende des 6. Jahrhunderts v. Chr.; † erste Hälfte des 5. Jahrhunderts v. Chr.) war ein antiker griechischer Genealoge und Geschichtsschreiber. Nach Hekataios von Milet einer der ersten bekannten griechischen Prosaschriftsteller und Geschichtsschreiber überhaupt, wird er ähnlich wie Pherekydes von Athen zu den sogenannten Logographen gerechnet und beschäftigte sich hauptsächlich mit Mythographie.

Akusilaos schrieb drei Bücher, von denen wir aus Fragmenten Kenntnis haben (zusammen Historiai oder Genealogiai genannt) und behandelte darin jeweils die göttliche, heroische und schließlich menschliche Genealogie. Besonders in der göttlichen Genealogie sind Unterschiede zum Vorbild Hesiod festzustellen: Während Hesiod die Mythologie mit den vier elternlosen Protogonoi Chaos, Tartaros, Ge und Eros beginnen lässt, nimmt Akusilaos nur Chaos als Ausgangspunkt und verlegt Eros wahrscheinlich sogar erst in die vierte Generation.

Insgesamt unternahm Akusilaos anscheinend den Versuch, wie Hesiod die sehr unterschiedlichen lokalen Göttermythen in ein (bei ihm im Unterschied zu seinem Vorbild aber gleich zu Anfang streng hierarchisch gegliedertes) genealogisches Gesamtsystem zu überführen; auch auf dem Feld der Geschichte der Heroen und Menschen dürfte er Ähnliches beabsichtigt haben. Seine naiv-kritische Vorgehensweise hierbei wird allerdings von späteren Geschichtsschreibern, etwa Herodot, ebenso wie von vielen heutigen Historikern[1] eher negativ beurteilt. Die Mehrzahl heutiger Historiker betrachtet seine wie auch die Vorgehensweise der anderen antiken Autoren, die zu den Logographen gerechnet werden, tendenziell als wissenschaftlichen Rückschritt im Vergleich zum Vorgänger Hekataios von Milet.

Literatur

  • Otto Lendle: Einführung in die griechische Geschichtsschreibung. Von Hekataios bis Zosimos. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1992, S. 18-22, ISBN 3-534-10122-7.

Anmerkungen

  1. z.B. Lendle (1992), S. 22



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Akusilāos — Akusilāos, aus Argos, Logograph, vor den Perserkriegen, übertrug Hesiods Theogonie in Prosa u. schr. über die sieben Weisen; Fragm. davon herausgeg. von Sturz mit Pherekydes …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Akusilaos aus Argos — Akusilaos von Argos (* Ende des 6. Jahrhunderts v. Chr.; † erste Hälfte des 5. Jahrhunderts v. Chr.) war ein antiker griechischer Genealoge und Geschichtsschreiber. Nach Hekataios von Milet einer der ersten bekannten griechischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Akusilaos von Argos — (* Ende des 6. Jahrhunderts v. Chr.; † erste Hälfte des 5. Jahrhunderts v. Chr.) war ein antiker griechischer Genealoge und Geschichtsschreiber. Nach Hekataios von Milet einer der ersten bekannten griechischen Prosaschriftsteller und… …   Deutsch Wikipedia

  • Altgriechischer Komödiendichter — Diese Liste enthält Griechische Schriftsteller der Antike, sortiert nach Gattung bzw. Fachgebiet. Inhaltsverzeichnis 1 Griechische Schriftsteller 1.1 Dichter 1.2 Dramatiker 1.3 Epiker …   Deutsch Wikipedia

  • Bibliothek Apollodors — Die so genannte Bibliotheke oder „Bibliothek Apollodors“ ist eine vermutlich aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. stammende umfangreiche Zusammenstellung antiker Mythen. Sie gilt als wertvolle Quelle zur griechischen Mythologie. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Bibliotheke (Pseudo-Apollodor) — Die so genannte Bibliotheke oder „Bibliothek Apollodors“ ist eine vermutlich aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. stammende umfangreiche Zusammenstellung antiker Mythen. Sie gilt als wertvolle Quelle zur griechischen Mythologie. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Chronologische Liste der griechisch-sprachigen Geschichtsschreiber — Inhaltsverzeichnis 1 Vorläufer: „Logographen“ 2 Griechische Klassik (500–336 v. Chr.) 3 Hellenismus (336–30 v. Chr.) 4 Römisches Imperium (30 v. Chr.–300 n. Chr.)[1] 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Chronologische Liste der griechischsprachigen Geschichtsschreiber der Antike — Inhaltsverzeichnis 1 Vorläufer: „Logographen“ 2 Griechische Klassik (500–336 v. Chr.) 3 Hellenismus (336–30 v. Chr.) 4 Römisches Imperium (30 v. Chr.–300 n. Chr.)[1] 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Die sieben Weisen — (griech.: οἱ ἑπτά σοφοί, hoi hepta sophoi) sind eine von der Nachwelt so bezeichnete Gruppe von Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens in der griechischen Antike (spätes 7. und 6. Jahrhundert v. Chr.). Die überlieferten Listen nennen teilweise… …   Deutsch Wikipedia

  • Dipl.-Hist. — Ein Historiker ist ein Wissenschaftler, der sich mit der Erforschung und Darstellung der Geschichte beschäftigt. Auch die antiken und mittelalterlichen Geschichtsschreiber werden als Historiker bezeichnet, obgleich sie nicht als Wissenschaftler… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”