16 Air Assault

Die 16 Air Assault (16 Air Assault Brigade, AAB) ist eine luftbewegliche Brigade der British Army, ähnlich der deutschen Luftbeweglichen Brigade in der Division Luftbewegliche Operationen und der niederländischen 11 Luchtmobiele Brigade.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Die 16 Air Assault ist der primäre Reaktionsverband der Britischen Armee und in der Lage, eine ganze Bandbreite von luftmobilen Operationen zur Unterstützung von Evakuierungs-, Kampf- und friedenserhaltenden Einsätzen durchzuführen.

Die Brigade wurde am 1. September 1999 durch eine Zusammenführung der 24 Airmobile Brigade und der 5 Airborne Brigade gegründet. Die Brigade ersetzte die 24 Airmobile Brigade als britischen Beitrag zur NATO Multinational Division Central (MND-C). Im Oktober 2002 wurde dieser multinationale Eingreifverband jedoch aufgelöst.

Die 16 Air Assault ist eine einzigartige Formation in der Britischen Armee und ist ein britischer Anteil zum ARRC der Landkomponente des NATO Rapid Reaction Corps. National untersteht die 16 Air Assault der 5th Division und damit dem Britischen HQ Land Command, in der Nähe von Salisbury. Außerdem kann die 16 Air Assault als luftmobile Brigade in die 1. (UK) Armoured Division oder die 3rd Infantry Division integriert werden. Die 16 Air Assault arbeitet eng mit dem Joint Helicopter Command zusammen, das nach dem Strategic Defense Review geschaffen wurde. Dieses Command koordiniert teilstreitkräfteübergreifend die luftmobilen Operationen per Helikopter.

Folgende Einsatzarten beherrscht die Brigade:

  • Luftüberfalleinsätze werden gegen hochwertige Ziel des Gegners durchgeführt und sind meistens von kurzer Dauer. Sie erfolgen schlagartig und brauchen eine enge Zusammenarbeit von allen Kräften der Brigade.
  • Luftmobile Einsätze werden meist in Zusammenarbeit mit Bodenkräften durchgeführt und sollen Schlüsselpositionen des Gegners besetzen oder ausschalten.
  • Die Brigade ist eine sehr leichte und mobile Einheit und kann deswegen eine Türeintrittsfähigkeit liefern, das heißt eine wichtige Position (Häfen/Flugplätze) zu nehmen, über die weitere Verstärkungskräfte ins Land rollen können.

Organisation

Das Hauptquartier der 16 Air Assault ist in Colchester,Südwest England stationiert. Dieses Hauptquartier ist ein zusammengefasstes Hauptquartier aus Angehörigen der Royal Air Force und der British Army.

Die luftlandefähige 216 Signal Squadron, von den Royal Signals, sorgt für die Aufrechterhaltung des Funknetzes für die gesamte Brigade, und kann zur unterstützung fremder Brigaden auch Autark operieren.

Das Pathfinder Platoon, stationiert auf dem Wattisham Airfield in Suffolk, und zu dem Parachute Regiment gehörend, hat die Aufgabe den Rest der Brigade durch verdeckte Aufklärung und dem markieren und sichern von Landezonen zu unterstützen.

Das 3 und 4 Army Air Corps Regiment, stationiert auf auf dem Wattisham Airfield in Suffolk und das 9 Army Air Corps Regiment in Dishforth, stellen das Luftkampfelement der Brigade. Jedes Regiment besteht aus zwei Anti-Tank Squadrons, einer Light Battlefield Helicopter Squadron und einer Wartungseinheit. Die Anti-Tank Squadrons sind mit dem Lynx Mk7 Hubschrauber ausgestattet, die mit dem TOW Raketensystem ausgerüstet sind. Die Aufklärungsrolle decken Gazelle Hubschrauber ab. Die Light Battlefield Helicopter Squadrons sind mit dem Lynx Mk9 ausgerüstet, der zum Verlegen von kleineren Trupps dient. Die LBH Squadrons arbeiten meistens mit den drei Infanterie Bataillonen zusammen. Die Wartungseinheit besteht aus Soldaten der Royal Electrical and Mechanical Engineers, die für den Betrieb der Hubschrauber zuständig sind. Im Dezember 2005, werden die Regimenter mit 48 Longbow Apache Helikoptern ausgerüstet. Unter den zukünftigen Plänen, wird jede Squadron 8 Apaches bekommen, die von einigen Lynx unterstützt werden.

Da der 16 Air Assault eine eigene schwere Helikopter Einheit fehlt, sorgt die Royal Air Force mit Chinook und Puma Hubschraubern für die Unterstützung. Diese Helikopter werden vom Support Helicopter HQ befehligt, die zum Brigade HQ gehört. Ausserdem nutzt die Brigade die C-130 und C-17 Flugzeuge der Royal Air Force für den Lufttransport.

Das Bodenkampfelement der Brigade stellen immer 3 Bataillone der Infanterie. Zwei dieser Bataillone kommen vom Parachute Regiment und eines von der normalen Infanterie. Jedes Bataillon besteht aus fünf Kompanien. Drei Schützenkompanien, einer Unterstützungskompanie und einer Headquarter Company. Die Feuerkraft des Bataillons setzt sich zusammen aus Mörsern, Maschinengewehren und Panzerabwehrflugkörpern. Die Brigade besitzt so gut wie keine gepanzerten Fahrzeuge und ist deshalb hauptsächlich LKW mobil. Die individuellen Waffen sind größtenteils die, die in der restlichen Britischen Arme verwendet werden.

Das in Aldershot stationierte 7th Parachute Regiment der Royal Horse Artillery unterstützt die Brigade mit drei Batterien mit insgesamt 18 105mm Light Guns. Luftabwehr wird durch die 21 Air Defence Battery mit dem Javelin Luftabwehrsystem geliefert.

Die Pionierunterstützung stellt das 9 Parachute Squadron. Deren Aufgabe ist es die Beweglichkeit der Brigade zu erhöhen und die des Feindes einzuschränken.

Eine Squadron vom im Windsor stationierten Household Cavalry Regiment stellt die Augen der Brigade am Boden. Dafür ist sie mit 12 Scimitar Aufklärungsfahrzeugen ausgerüstet.

Die restlichen Unterstützungskräfte sind das 13 Air Assault Support Regiment, das die Unterstützung mit Wasser, Munition, Treibstoff usw. durchführt. Dazu kommt das 16 Close Support Medical Regiment, das die Sanitätsunterstützung sicher stellt.

156 Provost Company ist die Militärpolizei Einheit der Brigade.

Gliederung

Gliederung 16th Air Assault Brig.
  • 16th Air Assault Brigade Stabs- & Fernmeldeschwadron (216 Parachute Signal Squadron)
  • 1. Bataillon Royal Irish Regiment - Luftlandeinfanterie
  • 2. Bataillon Parachute Regiment - Fallschirmjäger
  • 3. Bataillon Parachute Regiment - Fallschirmjäger
  • Argyll and Sutherland Highlanders, 5. Bataillon Royal Regiment of Scotland - Luftlandeinfanterie
  • 7. Parachute Regiment Royal Horse Artillery - Luftlandeartillerie mit L118 Light Gun
  • 3. Regiment Army Air Corps - Heeresflieger mit Chinhook und WHA-Apache64 Helikoptern
  • 4. Regiment Army Air Corps - Heeresflieger mit Chinhook und WHA-Apache64 Helikoptern
  • 9. Regiment Army Air Corps - Heeresflieger mit Chinhook und WHA-Apache64 Helikoptern
  • 23. Engineers Regiment (Air Assault), Royal Engineers - Luftlandepioniere
  • 7. Air Assault Bataillon, Royal Electrical and Mechanical Engineers
  • 13. Air Assault Support Regiment, Royal Logistic Corps - Luftlandeunterstützungsbataillon
  • 16. Close Support Medical Regiment, Royal Army Medical Corps - Sanitätsbataillon
  • 156. Provost Company, Royal Military Police
  • Pathfinder Platoon - Fernspähzug


Der Brigade zugeteilt, aber nicht unterstellt:

  • Panzeraufklärungskompanie (des Household Cavalry Regiments in Windsor)
  • No1 (Para) Troop, 33. Pionierregiment - Sprengmittelbeseitigung
  • Light Electronic Warfare Team, 14. Fernmelderegiment (EloKa)
  • 4. Bataillon Parachute Regiment - Reserveeinheit
  • 2. Bataillon Royal Irish Regiment - Reserveeinheit

Zukunft

2005 kamen 40 Apache-Kampfhubschrauber dazu. Jede Staffel soll mit acht von ihnen ausgerüstet werden, die Lynx sollen dann zur Unterstützung dienen.

bisherige Einsätze

Ausstattung

Die Luftbeweglichkeit der Brigade wird u.a. dadurch sehr unterstützt, dass man auf schwere gepanzerte Fahrzeuge verzichten kann und stattdessen auf leichte LKW setzt.

Weblinks

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 16 Air Assault Brigade — Die 16 Air Assault Brigade (16 AAB) ist eine luftbewegliche Brigade der British Army, ähnlich der deutschen Luftbeweglichen Brigade in der Division Luftbewegliche Operationen und der niederländischen 11 Luchtmobiele Brigade. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Air Assault Badge — Infobox Military Award name=Air Assault Badge awarded by=United States Army type=Badge eligibility= for=Air Assault training course status=Currently awarded established=1974 first award= last award=On going total= posthumous= recipients=… …   Wikipedia

  • Apache: Air Assault — Обложка PS3 издания игры …   Википедия

  • Apache: Air Assault — Apache Air Assault Éditeur Activision Développeur Gaijin Entertainment Date de sortie 9 novembre 2010 19 novembre 2010 …   Wikipédia en Français

  • 16th Air Assault Brigade (United Kingdom) — Infobox Military Unit unit name= 16 Air Assault Brigade caption=Insignia of 16 Air Assault Brigade dates= 1999 Present country= United Kingdom allegiance= branch= British Army type= role=Air assault size= command structure=5th Division for… …   Wikipedia

  • 15 Air Assault Close Support Squadron RLC — 15 Air Assault Close Support Squadron is a Close Support Squadron in the 13 Air Assault Regiment Royal Logistic Corps. They provide elements of 16 Air Assault Brigade with combat supplies as well as transport during times of peace and… …   Wikipedia

  • 11th Air Assault Division — Die 11. US Luftlandedivision (engl. 11th Airborne Division), die auch The Angels genannt wurde, war eine Luftlandetruppe der United States Army, die am 25. Februar 1943 in Camp Mackall unter dem Befehl von Generalmajor Joseph W. Swing gegründet… …   Deutsch Wikipedia

  • 16-я воздушно-штурмовая бригада — Infantry Пехота Эмблема 16 й ВШБр Годы существования с 1 сентября …   Википедия

  • Air Force Security Forces — AFSC Enlisted: 3P0X1, Officer: 31PX) (formerly named Air Police, then Security Police; colloquially called cops by USAF personnel), are the military police of the United States Air Force. Airmen in this field go through 13 weeks of initial… …   Wikipedia

  • 16-я бригада — 16 я бригада: 16 я воздушно штурмовая бригада (англ. 16th Air Assault Brigade), Колчестер, Англия 16 я бригада вспомогательных судов 16 я бригада морских и рейдовых судов   Бригады по номерам 1 я бригада • …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”