Akzent (Linguistik)

Der Akzent in der Linguistik ist eine suprasegmentale Eigenschaft von Lauten, Wörtern, Wortgruppen und Sätzen. Sie dient der Hervorhebung von Silben, Wörtern, Wortgruppen und Sätzen. Als Mittel kommen dynamischer, melodischer und temporaler Akzent zum Einsatz. Neben dem Hauptakzent kann es noch einen Nebenakzent geben.

Beim Wortakzent wird eine Silbe hervorgehoben, beim Satzakzent ein Wort.

Beim Tonakzent geht es um die temporale Variation oder den Verlauf der Tonhöhe und der Lautstärke innerhalb eines Vokals oder (selten) Halbvokals.

Weblinks

Prosodische Kontrastakzente in typoligisch diversen Sprachen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Akzent — (lat.:accentus ‚an /bei tönen‘) bezeichnet: Akzent (Linguistik), die Hervorhebung einer sprachlichen Einheit in der Linguistik Akzent (Schrift), ein diakritisches Zeichen wie beispielsweise im Altgriechischen Zirkumflex, Gravis und Akut Akzent… …   Deutsch Wikipedia

  • Akzent (Aussprache) — Akzent bezeichnet die – meist unbewusste und ungewollte – Übertragung von Aussprachegewohnheiten der Erst bzw. Muttersprache oder der vorrangig gebrauchten Sprache auf eine später erlernte (Fremdsprache) oder weniger gebrauchte Sprache. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Dynamischer Akzent — Der Wortakzent ist in der Phonologie die lautliche Hervorhebung einer Silbe einer mehrsilbigen Wortform. Der Wortakzent ist ein prosodisches Merkmal des Wortes und einer von verschiedenen linguistischen Akzenten. In längeren oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Ableitung (Linguistik) — In der Linguistik ist die Derivation (lateinisch, deutsch auch die Ableitung) ein Mittel der Wortbildung. Mit Hilfe von lexikalischen Morphemen (Lexemen/Grundmorphemen) und Affixen (grammatische Morpheme) werden neue Wortformen gebildet, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Derivation (Linguistik) — In der Linguistik ist die Derivation (lateinisch, deutsch auch die Ableitung) ein Mittel der Wortbildung. Mit Hilfe von lexikalischen Morphemen (Lexemen/Grundmorphemen) und Affixen (grammatische Morpheme) werden neue Wortformen gebildet, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Prominenz (Linguistik) — In der Linguistik versteht man unter Prominenz hervorstechende, akzentuierende Teile der Sprache. Die Phonologie arbeitet mit syntagmatischen Relationen. Die Prominenz spielt dort eine wichtige Rolle. Auf segmentaler Ebene äußert sich die… …   Deutsch Wikipedia

  • Akzente — Akzent (von lateinisch accentus, „An “, „Beitönen“) bezeichnet: die Hervorhebung einer sprachlichen Einheit in der Linguistik; siehe Akzent (Linguistik) und Tonakzent (Linguistik) ein diakritisches Zeichen (zum Beispiel „´“ über dem „a“ ergibt… …   Deutsch Wikipedia

  • Aigu — Unter Akzent oder Akzentzeichen (französisch accent) versteht man in der Schrift ein diakritisches Zeichen, das in der gegebenen Sprache zur Markierung des Akzentes verwendet wird. Sie sind bereits seit der Antike bekannt und wurden von den… …   Deutsch Wikipedia

  • Akzentzeichen — Unter Akzent oder Akzentzeichen (französisch accent) versteht man in der Schrift ein diakritisches Zeichen, das in der gegebenen Sprache zur Markierung des Akzentes verwendet wird. Sie sind bereits seit der Antike bekannt und wurden von den… …   Deutsch Wikipedia

  • Schtokawisch — Štokavisch [ˈʃtɔkaːʋiʃ], manchmal auch Schtokawisch, bezeichnet in der Linguistik eine Dialektgruppe der südslawischen Sprachen. Als amtliche Bezeichnung war es nie üblich. Štokavische Dialekte werden in ganz Bosnien Herzegowina und Montenegro… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”