Al-Barakaat

Al-Barakat oder al-Barakaat (Arabisch: „gesegnet“) ist eine 1986 gegründete Unternehmensgruppe in Somalia. 2001 war al-Barakat insgesamt in 40 Ländern aktiv und das größte Unternehmen in Somalia; es war hauptsächlich im Geltdtransfer- und Bankgeschäft, aber auch in der Telekommunikation tätig und investierte in Landwirtschaftsprojekte, Bauwesen und Krankenhäuser. Jährlich wurden über al-Barakat bis zu 140 Mio. US-Dollar nach Somalia überwiesen.

Eigentümer des Unternehmens ist Ahmed Nur Ali Jimaale.

2001 ließen die USA das Übersee-Geldüberweisungsgeschäft von al-Barakat schließen, da sie dem Unternehmen vorwarfen, mit der islamistischen Gruppierung al-Itihaad al-Islamiya in Verbindung zu stehen und Geldtransfers für Terroristen getätigt zu haben.

Geschichte

Seinen Durchbruch erfuhr das nach dem informellen Hawala-System funktionierende Geldüberweisungsgeschäft von al-Barakat nach 1991, als infolge des somalischen Bürgerkrieges auch das reguläre Bankenwesen zusammenbrach. Hawala wurde damit zur einzigen Möglichkeit für im Ausland lebende Somalier, Geld an Verwandte in Somalia zu überweisen. Diese Überweisungen sind für die Wirtschaft Somalias von erheblicher Bedeutung, viele Somalier sind auf sie angewiesen. Al-Barakat erlangte eine dominierende Stellung in diesem Bereich.

Terrorfinanzierungsvorwürfe

Nach den Terroranschlägen am 11. September 2001 geriet al-Barakat von Seiten der USA in Verdacht, mit der islamistischen Organisation al-Itihaad al-Islamiya in Verbindung zu stehen und Geldtransfers für Terroristen getätigt zu haben. Im November 2001 erzwangen die USA deshalb die Schließung des Übersee-Geldüberweisungsgeschäfts, obschon die Beweislage für die Vorwürfe spärlich war. Dies hatte zunächst schwerwiegende Folgen für die somalische Wirtschaft und für auf die Überweisungen angewiesene Somalier. Andere Anbieter füllten die entstandene Marktlücke bald.

Im Zusammenhang mit al-Barakat wurden zwei Personen in Guantánamo inhaftiert. Der Kasache Ilkham Turdbyavich Batayev war bis zu seiner Entlassung 2006 vier Jahre lang in Haft, unter anderem weil er als „Kassier“ in einer al-Barakat-Filiale in Usbekistan gearbeitet hatte. Der bis heute inhaftierte Somalier Mohammed Sulaymon Barre hatte in einem pakistanischen Flüchtlingslager gelebt und für das Hawala-Unternehmen Dahabshiil gearbeitet, dem Verbindungen zu al-Barakat attestiert worden waren.

2006 ließen die USA die Terrorfinanzierungsvorwürfe gegen al-Barakat fallen, allerdings waren zu diesem Zeitpunkt noch über 9 Mio. US-Dollar des Unternehmens in den USA blockiert.

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Al Barakaat — Al Bakarat, o Al Barakaat es un grupo que engloba a un grupo de compañías financieras ubicadas en Somalia, y dedicadas principalmente al sector de las telecomunicaciones. Fundada en 1986 (antes de la guerra civil), el grupo adoptó rapidamente el… …   Wikipedia Español

  • Yassin Abdullah Kadi et Al Barakaat International Foundation / Conseil et Commission (2008) — Arrêt Kadi Titre Arrêt de la Cour (grande chambre) du 3 septembre 2008 Yassin Abdullah Kadi, Al Barakaat International Foundation c/ Conseil de l Union européenne, Commission des Communautés européennes, Royaume Uni de Grande Bretagne et d… …   Wikipédia en Français

  • Al-Barakat — or al Barakaat (which means The Blessed in Arabic) is a group of companies established in Somalia in 1986. Al Barakat has involved itself in the modern form of hawala, an informal value transfer system, and the remittance trade. By 2001 it… …   Wikipedia

  • Al-Itihaad al-Islamiya — or AIAI ( ar. الاتحاد الإسلامية‎ Islamic Union ) is a defunct Islamist militant group in Somalia with alleged ties to al Qaeda.HistoryIn the early 1990s as Somalia fell into disorder following the end of the Siad Barre regime, Osama bin Laden… …   Wikipedia

  • Al-Barakat — oder al Barakaat (Arabisch: „gesegnet“) ist eine 1986 gegründete Unternehmensgruppe in Somalia. 2001 war al Barakat insgesamt in 40 Ländern aktiv und das größte Unternehmen in Somalia; es war hauptsächlich im Geltdtransfer und Bankgeschäft, aber… …   Deutsch Wikipedia

  • al-Barakat — oder al Barakaat (Arabisch: „gesegnet“) ist eine 1986 gegründete Unternehmensgruppe in Somalia. 2001 war al Barakat insgesamt in 40 Ländern aktiv und das größte Unternehmen in Somalia; es war hauptsächlich im Geltdtransfer und Bankgeschäft, aber… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Qadi Aqib ibn Mahmud ibn Umar — Sheik Sidi Abu Al Barakaat Mahmud ibn Umar ibn Aqit was also known as Sheik Al Islam Abu Al Barakaat. He was the Supreme Judge of Timbuktu, Imam and the Dean of Sankore University.ee also* Sankore Madrasah * Djinguereber Mosque * Mali Empire *… …   Wikipedia

  • Al-Qaeda — Infobox militant organization name = al Qaeda rtl ar. القاعدة caption = One version of the flag of al Qaeda leader = Osama bin Laden Ayman al Zawahiri dates = 1988 ndash; present area = Global ideology = Islamism Islamic fundamentalism Sunni… …   Wikipedia

  • Organisations et personnes considérées par l'ONU comme proches d'al-Qaida ou des talibans — Le comité créé par la résolution 1267 du Conseil de sécurité des Nations unies en 1999[1] a produit une liste d organisations et de personnes considérées proches d al Qaida, d Oussama ben Laden ou des talibans. En septembre 2006, Interpol a… …   Wikipédia en Français

  • Organisations et personnes considérées par l'ONU comme proche d'AL-Qaida ou des Talibans — Organisations et personnes considérées par l ONU comme proches d al Qaida ou des talibans Le comité créé par la résolution 1267 du Conseil de sécurité des Nations unies en 1999[1] a produit une liste d organisations et de personnes considérées… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”