Al-Barakat

Al-Barakat oder al-Barakaat (Arabisch: „gesegnet“) ist eine 1986 gegründete Unternehmensgruppe in Somalia. 2001 war al-Barakat insgesamt in 40 Ländern aktiv und das größte Unternehmen in Somalia; es war hauptsächlich im Geltdtransfer- und Bankgeschäft, aber auch in der Telekommunikation tätig und investierte in Landwirtschaftsprojekte, Bauwesen und Krankenhäuser. Jährlich wurden über al-Barakat bis zu 140 Mio. US-Dollar nach Somalia überwiesen.

Eigentümer des Unternehmens ist Ahmed Nur Ali Jimaale.

2001 ließen die USA das Übersee-Geldüberweisungsgeschäft von al-Barakat schließen, da sie dem Unternehmen vorwarfen, mit der islamistischen Gruppierung al-Itihaad al-Islamiya in Verbindung zu stehen und Geldtransfers für Terroristen getätigt zu haben.

Geschichte

Seinen Durchbruch erfuhr das nach dem informellen Hawala-System funktionierende Geldüberweisungsgeschäft von al-Barakat nach 1991, als infolge des somalischen Bürgerkrieges auch das reguläre Bankenwesen zusammenbrach. Hawala wurde damit zur einzigen Möglichkeit für im Ausland lebende Somalier, Geld an Verwandte in Somalia zu überweisen. Diese Überweisungen sind für die Wirtschaft Somalias von erheblicher Bedeutung, viele Somalier sind auf sie angewiesen. Al-Barakat erlangte eine dominierende Stellung in diesem Bereich.

Terrorfinanzierungsvorwürfe

Nach den Terroranschlägen am 11. September 2001 geriet al-Barakat von Seiten der USA in Verdacht, mit der islamistischen Organisation al-Itihaad al-Islamiya in Verbindung zu stehen und Geldtransfers für Terroristen getätigt zu haben. Im November 2001 erzwangen die USA deshalb die Schließung des Übersee-Geldüberweisungsgeschäfts, obschon die Beweislage für die Vorwürfe spärlich war. Dies hatte zunächst schwerwiegende Folgen für die somalische Wirtschaft und für auf die Überweisungen angewiesene Somalier. Andere Anbieter füllten die entstandene Marktlücke bald.

Im Zusammenhang mit al-Barakat wurden zwei Personen in Guantánamo inhaftiert. Der Kasache Ilkham Turdbyavich Batayev war bis zu seiner Entlassung 2006 vier Jahre lang in Haft, unter anderem weil er als „Kassier“ in einer al-Barakat-Filiale in Usbekistan gearbeitet hatte. Der bis heute inhaftierte Somalier Mohammed Sulaymon Barre hatte in einem pakistanischen Flüchtlingslager gelebt und für das Hawala-Unternehmen Dahabshiil gearbeitet, dem Verbindungen zu al-Barakat attestiert worden waren.

2006 ließen die USA die Terrorfinanzierungsvorwürfe gegen al-Barakat fallen, allerdings waren zu diesem Zeitpunkt noch über 9 Mio. US-Dollar des Unternehmens in den USA blockiert.

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • al-Barakat — oder al Barakaat (Arabisch: „gesegnet“) ist eine 1986 gegründete Unternehmensgruppe in Somalia. 2001 war al Barakat insgesamt in 40 Ländern aktiv und das größte Unternehmen in Somalia; es war hauptsächlich im Geltdtransfer und Bankgeschäft, aber… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Barakat — or al Barakaat (which means The Blessed in Arabic) is a group of companies established in Somalia in 1986. Al Barakat has involved itself in the modern form of hawala, an informal value transfer system, and the remittance trade. By 2001 it… …   Wikipedia

  • Al Barakat Palace Apartments — (Эр Рияд,Саудовская Аравия) Категория отеля: Адрес: Al Malaz, intersection Salah …   Каталог отелей

  • ḤIBAT ALLAH, ABU AL-BARAKĀT (Nathanel) BEN ALL (Eli) AL-BAGHDĀDĪ — (second half 11th–first half 12th century), philosopher, physician, and biblical commentator. Abu al Barakāt spent most of his life in Baghdad. He was a well known physician and served at the court of Caliph al Mustanjid (1160–70). At the age of… …   Encyclopedia of Judaism

  • Khalid Hassan Husayn Al Barakat — is a citizen of Saudi Arabia, held in extrajudicial detention in the United States Guantanamo Bay detainment camps, in Cuba. [http://www.dod.mil/news/May2006/d20060515%20List.pdf list of prisoners (.pdf)] , US Department of Defense , May 15 2006] …   Wikipedia

  • Al-Barakaat — Al Barakat oder al Barakaat (Arabisch: „gesegnet“) ist eine 1986 gegründete Unternehmensgruppe in Somalia. 2001 war al Barakat insgesamt in 40 Ländern aktiv und das größte Unternehmen in Somalia; es war hauptsächlich im Geltdtransfer und… …   Deutsch Wikipedia

  • Barakat — may refer to:* Barakat! , 2006 French Algerian film, directed by Djamila Sahraoui *al Barakat, Somalian consortium *Hibat Allah Abu l Barakat al Baghdaadi, 12th century philosopher and physicist *Mohamed Barakat, Egyptian footballer currently… …   Wikipedia

  • Al-Itihaad al-Islamiya — or AIAI ( ar. الاتحاد الإسلامية‎ Islamic Union ) is a defunct Islamist militant group in Somalia with alleged ties to al Qaeda.HistoryIn the early 1990s as Somalia fell into disorder following the end of the Siad Barre regime, Osama bin Laden… …   Wikipedia

  • Al-Itihaad — al Ittihad al Islami (abgekürzt AIAI; arabisch ‏الاتحاد الإسلامي‎, DMG al Ittiḥād al Islāmīy, „Islamische Union“; fälschlich auch Al Itihaad al Islamiya) war eine fundamentalistische islamische Organisation in Somalia, der Terrorismus und… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Itihaad al-Islamiya — al Ittihad al Islami (abgekürzt AIAI; arabisch ‏الاتحاد الإسلامي‎, DMG al Ittiḥād al Islāmīy, „Islamische Union“; fälschlich auch Al Itihaad al Islamiya) war eine fundamentalistische islamische Organisation in Somalia, der Terrorismus und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”