Al-Chidr

al-Chidr (arabischالخضر‎, DMG al-ḫiḍr, auch Khidr, Chidhr, persisch Chisr, türkisch Hızır) ist eine vieldiskutierte Gestalt im Islam. Sein Name bedeutet "der Grüne" und bezieht sich auf die Farbe seiner Kleidung.

Im Koran tritt er in Sure 18 (ab Vers 66) auf. Moses begleitet ihn ein Stück und versteht seine Handlungen nicht, die er hinterfragt. Er bekommt vier Antworten zu vier Ereignissen, dessen Zeuge er wurde, muss al-Chidr danach aber verlassen.

In der Tradition der Sufis ist er einer der vier nicht verstorbenen, immer lebenden Propheten, neben Idris, Elias und Isa (Jesus von Nazaret). Er ist der vollkommene Initiator, der keine eigentlichen Schüler hat, sondern an entscheidenden - auch geschichtlich entscheidenden - Punkten der Initiation eingreift. So berichtet zum Beispiel Ibn Arabi, der große Sufimeister, von Begegnungen mit dem Khidr in Situationen, in denen es zu einer Weichenstellung für sein weiteres Leben kam.

Einige Schiiten glauben, al-Chidr und der erwartete Mahdi seien dieselbe Person, während andere glauben, es handelt sich um zwei verschiedene Gestalten.

Siehe auch

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • al-Chidr — (arabisch ‏الخضر‎, DMG al Ḫiḍr, als Vokalisationen sind auch al Ḫaḍir und al Ḫaḍr zulässig) ist eine stark verehrte und vieldiskutierte Gestalt im Islam. Man kann al Chidr als fiktive Figur bezeichnen, allerdings wird man damit den… …   Deutsch Wikipedia

  • Chidr — al Chidr (arabisch ‏الخضر‎, DMG al ḫiḍr, auch Khidr, Chidhr, persisch Chisr, türkisch Hızır) ist eine vieldiskutierte Gestalt im Islam. Sein Name bedeutet der Grüne und bezieht sich auf die Farbe seiner Kleidung. Im Koran tritt er in Sure 18 (ab… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Khidr — al Chidr (arabisch ‏الخضر‎, DMG al ḫiḍr, auch Khidr, Chidhr, persisch Chisr, türkisch Hızır) ist eine vieldiskutierte Gestalt im Islam. Sein Name bedeutet der Grüne und bezieht sich auf die Farbe seiner Kleidung. Im Koran tritt er in Sure 18 (ab… …   Deutsch Wikipedia

  • Chidr — Chịdr   [ xidər; arabisch al Chadir »der Grüne«], Chịder, türkisch Hɪ̣zɪr [ z ], legendäre Heiligengestalt des islamischen Volksglaubens, wird in Erzählungen v. a. mit der Entdeckung der »Lebensquelle«, mit Unsterblichkeit, Leben spendendem… …   Universal-Lexikon

  • Ibn al-Arabi — Ibn Arabi Muhiyuddin Muhammad ibn Arabi, (* 7. August 1165 in Murcia; † 16. November 1240 in Damaskus), arabisch ‏محي الدين (أبو عبد الله محمد بن علي بن محمد بن العربي الحاتمي الطائي) بن عربي‎, DMG Muḥiyu d Dīn (Abū ʿAbd A …   Deutsch Wikipedia

  • Ibn al-Dschauzī — Ibn al Dschauzī, ʿAbd ar Raḥmān ibn ʿAlī Abū l Faradsch (* 1116 in Bagdad; † 1201 ebenda) war ein äußerst produktiver hanbalitischer Polyhistor und Prediger. Er hat mehrere hundert arabische Werke zu so unterschiedlichen Themen wie Koran, Hadith …   Deutsch Wikipedia

  • Qisas al-anbiya — Seite aus einem illustrierten Manuskript des persischen Qisas al Anbiya Werkes von Neysāburi, das im Topkapi Museum aufbewahrt wird. Dargestellt sind der arabische Prophet Salih und seine Kamelstute. Qisas al anbiya (arabisch ‏قصص الأنبياء‎ …   Deutsch Wikipedia

  • Abu Mahmud al-Chudschandi — Abu Mahmud Hamid ibn al Chidr al Chudschandi (arabisch ‏أبو محمود حميد بن الخضر الخجندي‎, DMG Abū Maḥmūd Ḥamīd bin al Ḫiḍr al Ḫuǧandī, auch Abu Mahmud al Khujandi; * um 940 in Chudschand (heute Tadschikistan); † um 1000) war ein persischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Abu-Mahmud al-Khujandi — Abu Mahmud Hamid ibn al Chidr al Chudschandi (arabisch ‏أبو محمود حميد بن الخضر الخجندي‎, DMG Abū Maḥmūd Ḥamīd bin al Ḫiḍr al Ḫuǧandī, auch Abu Mahmud al Khujandi; * um 940 in Chudschand (heute Tadschikistan); † um 1000) war ein persischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Chisr — al Chidr (arabisch ‏الخضر‎, DMG al ḫiḍr, auch Khidr, Chidhr, persisch Chisr, türkisch Hızır) ist eine vieldiskutierte Gestalt im Islam. Sein Name bedeutet der Grüne und bezieht sich auf die Farbe seiner Kleidung. Im Koran tritt er in Sure 18 (ab… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”