Al-Ittihad (Saudi-Arabien)
Al-Ittihad
Voller Name Ittihad Club - نادي الاتحاد
Ort Dschidda
Gegründet 1928
Stadion Prinz-Abdullah-al-Faisal-Stadion
Plätze 27.000
Präsident Jamal Abuemarh
Trainer ArgentinaArgentina Gabriel Calderón
Homepage ittihadnet.com
Liga Saudi Premier League
2008/09 1. Platz (Meister)
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Al-Ittihad (arabischالإتحاد‎ al-Ittiḥād) ist ein saudi-arabischer Fußballverein aus Dschidda. Der 1928 gegründete Klub trägt seine Heimspiele im Prinz-Abdullah-al-Faisal-Stadion aus. Das Stadion hat eine Kapazität von etwa 27.000 Plätzen. Die Vereinsfarben sind Gelb und Schwarz. Klubbesitzer ist Mansur al-Balawi.

Die größten Erfolge feierte al-Ittihad in den Jahren 2004 und 2005 mit dem Gewinn der AFC Champions League. Als Vertreter der Asian Football Confederation nahm der Verein an der FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2005 in Japan teil und erreichte den 4. Platz. Anfang 2007 verkündete die Klubführung überraschend die Verpflichtung des portugiesischen Stars Luis Figo zum Sommer; der Wechsel kam jedoch nicht zustande und Figo blieb bei Inter Mailand. Nach dem 2. Platz 2008, gewann der Verein in der gerade abgelaufenen Saison seinen insgesamt achten Meistertitel. Nach vier Spieltagen der Gruppenphase in der AFC Champions League 2009, führt Al-Ittihad die Tabelle an. Damit hat der Verein gute Aussichten, die nächste Runde zu erreichen. 2008 scheiterte man als zweiter der Gruppe bereits in der ersten Runde.

Inhaltsverzeichnis

Vereinserfolge

National

International

Gewinner 2004, 2005
Gewinner 1999

Spieler und Trainer

Ehemalige bekannte Spieler

 

Ehemalige bekannte Trainer

Einzelnachweise / Erläuterungen

  1. rsssf.com: Übersicht über die Meister

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • al-Ittihad (Saudi-Arabien) — Al Ittihad Voller Name Ittihad Club ‏نادي الإتحاد‎ Ort Dschidda …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Shabab (Saudi-Arabien) — Al Shabab Voller Name Al Shabab Club Ort Riad Gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Hilal (Saudi-Arabien) — Al Hilal Voller Name Al Hilal Saudi Club ‏الهلال السعودي‎ Ort Riad …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Ahli (Saudi-Arabien) — Al Ahli Voller Name Al Ahli Sport Club Ort Dschidda Gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Wahda (Saudi-Arabien) — Al Wahda Voller Name Al Wahda Ort Mekka Gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Ittihad — (arabisch ‏الاتحاد‎, DMG al Ittiḥād ‚Union, Föderation‘) steht im arabischen Raum für: Al Ittihad, ehemaliger Name des jemenitischen Ortes Al Madinat ash Sha b bei Aden (bis 1967) zahlreiche Fußball und Sportvereine: Al Ittihad… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Ittihad Dschidda — Al Ittihad Voller Name Ittihad Club نادي الاتحاد Ort Dschidda Gegründet 1928 …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Ittihad Jeddah — Al Ittihad Voller Name Ittihad Club نادي الاتحاد Ort Dschidda Gegründet 1928 …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Ittihad al-Islami — (abgekürzt AIAI; arabisch ‏الاتحاد الإسلامي‎, DMG al Ittiḥād al Islāmīy, „Islamische Union“; fälschlich auch Al Itihaad al Islamiya) war eine fundamentalistische islamische Organisation in Somalia, der Terrorismus und Verbindungen zu al Qaida… …   Deutsch Wikipedia

  • al-Ittihad al-Islami — (abgekürzt AIAI; arabisch ‏الاتحاد الإسلامي‎, DMG al Ittiḥād al Islāmīy ‚Islamische Union‘; fälschlich auch Al Itihaad al Islamiya) war eine fundamentalistische islamische Organisation in Somalia, der Terrorismus und Verbindungen zu al… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”