Al-Juzjani

Abu Ubaid Abd al-Wahid ibn Muhammad al-Juzjani (* um 980, † nach 1037, latinisiert Sorsanus, bei Zedler Arsanus), war ein persischer Arzt und sowohl Schüler als auch Biograph Avicennas.

Er stammte aus Juzjan im heutigen Afghanistan und kam aus unbekanntem Grund nach Gorgan am Kaspischen Meer, wo er Schüler Avicennas wurde. Diesen begleitete er nach Ray, Hamadan und schließlich nach Isfahan, wo er bis zu dessen Tod mit ihm arbeitete. Seine Biographie Avicennas, die an eine autobiographische Schrift Avicennas anknüpft und diese weiterführt, ist bis heute die wichtigste Quelle über das Leben Avicennas.

Kurze, nur wenige Zeilen umfassende biographische Angaben auf der Grundlage dieser Biographie kursierten in den lateinischen Avicenna-Ausgaben bereits seit dem Anfang des 16. Jahrhunderts. Als sich dann im Nachlass von Andrea Alpago eine umfangreiche arabische Handschrift des Textes fand, ließ Niccolò Massa sie von einem für venezianische Kaufleute tätigen, offenbar getauften arabischen Dolmetscher namens Marcus Fadella ins Italienische ("vulgari sermone") übersetzen und fertigte nach dieser Vorlage eine eigene lateinische Übersetzung, die als Vita (ipsius) Avicennae ex Sorsano Arabe ejus discipulo seit der großen Avicenna-Ausgabe von Rinius (1556) regelmäßig den lateinischen Ausgaben von Avicennas Canon Medicinae beigefügt wurde und so wesentlich dazu beitrug, in der westlichen Welt die im lateinischen Mittelalter aufgekommene Vorstellung vom „Fürst“ oder „König“ Avicenna zu korrigieren.

Übersetzungen

  • Soheil M. Afnan (Hrsg.): Avicenna: his life and works. Allen & Unwin, London 1958.
  • William E. Gohlman (Hrsg.): The life of Ibn Sina: a critical edition and annotated translation. State University of New York Press, Albany (NY) 1974. ISBN 087395226X
  • Konrad Goehl: Die Vita Avicennae des Sorsanus oder al-Dschusadschani, lateinisch und deutsch. In: Konrad Goehl und Johannes Gottfried Mayer (Hrsg.), Editionen und Studien zur lateinischen und deutschen Fachprosa des Mittelalters: Festgabe für Gundolf Keil, Verlag Königshausen und Neumann, Würzburg 2000 (= Texte und Wissen, 3; ISBN 3-8260-1851-6), S. 317-337
  • Miguel Cruz Hernández (Hrsg.): La vida de Avicena como introducción a su pensamiento. Anthema, Salamanca 1997. ISBN 8492243724

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Al-Juzjani — Abu Ubaid al Juzjani, né en 980 et mort en 1037, est un médecin Perse, originaire de Juzjan en Afghanistan et biographe d Avicenne. Il est l’élève du célèbre Avicenne, qu’il rencontre à Gorgan. Il accompagne son maître à Ispahan, où il reste avec …   Wikipédia en Français

  • al-Juzjani — Abu Ubaid Abd al Wahid ibn Muhammad al Juzjani (* um 980; † nach 1037, latinisiert Sorsanus, bei Zedler Arsanus [1]), war ein persischer Arzt und sowohl Schüler als auch Biograph Avicennas. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Rezeption 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Juzjani, Abu Ubaid — Abu Ubaid al Juzjani was a Persian physician from Juzjan in Afghanistan. He was the famous pupil of Avicenna, whom he first met in Gorgan.He spent many years with his master in Isfahan, becoming his lifetime companion.He chronicled the Ghorid… …   Wikipedia

  • Al-Dakhwar — Arab physician Al Dakhwar Title Ra is al Tibb ( Chief of Medicine ) Born 1170 CE Died 1230 CE Ethnicity Arab Region …   Wikipedia

  • Abd Allah ibn al-Husain — Avicenna nach einer Handschrift von 1271 Abū Alī al Husayn ibn Abdullāh ibn Sīnā, latinisiert Avicenna (persisch ‏ابو علی سینا‎ Abū ʾAlī Sīnā; arabisch ‏ابن سينا‎ ibn Sīnā ; * 980 in Afschana bei Buchara im persischen Samanidenreich …   Deutsch Wikipedia

  • Abu Ali al-Husain ibn Sina-e Balkhi — Avicenna nach einer Handschrift von 1271 Abū Alī al Husayn ibn Abdullāh ibn Sīnā, latinisiert Avicenna (persisch ‏ابو علی سینا‎ Abū ʾAlī Sīnā; arabisch ‏ابن سينا‎ ibn Sīnā ; * 980 in Afschana bei Buchara im persischen Samanidenreich …   Deutsch Wikipedia

  • Abu Mansur Al Maturidi — Muhammad ibn Muhammad ibn Mahmud Abu Mansur al Samarqandi al Maturidi al Hanafi (Arabic: محمد بن محمد بن محمود أبو منصور الماتريدي السمرقندي الحنفي, [Turkish: Ebu Mansur el Matüridî ) (d. 333 AH / 944 CE) was a Muslim theologian.Born in Maturid… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Al- — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Abū ‘Alī al-Husayn ibn ‘Abd Allāh ibn Sīnā — Avicenne Avicenne (nom latinisé) Philosophe persan Moyen Âge Naissance : 7 août 980 (Boukhara, actuel …   Wikipédia en Français

  • Muhammad ibn Zakariya al-Razi — Al Razi redirects here. For the Islamic theologian and philosopher, see Fakhr al Din al Razi. For other uses, see Razi (disambiguation). Muhammad ibn Zakariyā Rāzī Razi was the preeminent pharmacist and physician of his time. Full name Muhammad… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”