Al-Maharraqa
Der Tempel von Maharaqa

Al-Maharraqa (arabischالمحرقة‎, DMG al-Maḥarraqa, griechisch: Hierasykaminos) war ein Ort in Unternubien, der ca. 120 km südlich von Aswan am Westufer des Nils lag.

Inhaltsverzeichnis

Der Serapis-Isis-Tempel

In diesem Ort stand ein Tempel, der den Gottheiten Serapis und Isis geweiht war. Er wurde in römischer Zeit errichtet, jedoch nie richtig vollendet. Vom Tempel ist nur die an drei Seiten von überdachten Säulengängen umgebene Vorhalle erhalten. Davon ist ein Nebenraum mit Halbschranken abgetrennt. Die eigentlichen Tempelräume mit dem Sanktuarium sind nicht erhalten, bzw. sind nie gebaut worden. Es fehlt ebenso ein Pylon und im Inneren des Tempels finden sich auch nur sehr wenige Reliefs. Eine allein hier zu findende Besonderheit stellt eine Wendeltreppe dar, die einst auf das Dach führte. Ältere Darstellungen zeigen den Tempel ziemlich verfallen.

Standortverlegung des Tempels

Da sein ehemaliger Standort durch den Bau des Assuan-Staudammes von der Überflutung bedroht war, wurde dieser Tempel 1962 vom ägyptischen Antikendienst abgebaut und zusammen mit dem Tempel von ad-Dakka 1966 in Neu-Wadi as-Subu' restauriert wieder aufgebaut.

Literatur

  • Auke A. Tadema, Bob Tadema Sporry: Unternehmen Pharao. Gustav Lübbe Verlag, Bergisch Gladbach 1978, ISBN 3-7857-0213-2. 

Weblinks

22.80069444444432.5474583333337Koordinaten: 22° 48′ 2″ N, 32° 32′ 51″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • al-Maharraqa — Der Tempel von Maharaqa Al Maharraqa (arabisch ‏المحرقة‎, DMG al Maḥarraqa, griechisch: Hierasykaminos) war ein Ort in Unternubien, der ca. 120 km südlich von Assuan am Westufer des Nils …   Deutsch Wikipedia

  • Temple of Maharraqa — The Temple of Maharraqa in Nubia Al Maharraqa (Arab: المحرقة, DMG: Al Maḥarraqa, Greek: Hierasykaminos) is a place in Lower Nubia, which was approximately 120 km south of Aswan on the southern border of the Roman empire.[1] Only a few years after …   Wikipedia

  • Wadi al-Hitan — Das Wadi al Hitan (arabisch ‏وادي الحيتان‎ Wādī al Hītān, DMG Wādī al Ḥītān ‚Tal der Wale‘) ist ein Trockental (Wadi) im Gouvernement Al Fayyum im Westen Ägyptens. Es gehört seit 2005 zum UNESCO Weltnaturerbe …   Deutsch Wikipedia

  • Hierasykaminos — Der Tempel von Maharaqa Al Maharraqa (arabisch ‏المحرقة‎, DMG al Maḥarraqa, griechisch: Hierasykaminos) war ein Ort in Unternubien, der ca. 120 km südlich von Aswan am Westufer des Nils lag …   Deutsch Wikipedia

  • Maharaqa — Der Tempel von Maharaqa Al Maharraqa (arabisch ‏المحرقة‎, DMG al Maḥarraqa, griechisch: Hierasykaminos) war ein Ort in Unternubien, der ca. 120 km südlich von Aswan am Westufer des Nils lag …   Deutsch Wikipedia

  • Es-Sebua — Der Tempel von Wadi as Subu Wadi as Subu (arabisch ‏وادي السبوع‎, DMG Wādī as Subūʿ, „Tal der Löwen“, altägyptisch: Per Amun) war ein Ort in Unternubien, der ca. 180 km südlich von Aswan am Westufer des Nils lag. Der arabische Name Tal der Löwen… …   Deutsch Wikipedia

  • Per-Amun — Der Tempel von Wadi as Subu Wadi as Subu (arabisch ‏وادي السبوع‎, DMG Wādī as Subūʿ, „Tal der Löwen“, altägyptisch: Per Amun) war ein Ort in Unternubien, der ca. 180 km südlich von Aswan am Westufer des Nils lag. Der arabische Name Tal der Löwen… …   Deutsch Wikipedia

  • Tal der Löwen — Der Tempel von Wadi as Subu Wadi as Subu (arabisch ‏وادي السبوع‎, DMG Wādī as Subūʿ, „Tal der Löwen“, altägyptisch: Per Amun) war ein Ort in Unternubien, der ca. 180 km südlich von Aswan am Westufer des Nils lag. Der arabische Name Tal der Löwen… …   Deutsch Wikipedia

  • Wadi as-Subu' — Aufgang mit Sphingen und Pylon des Amun Tempels Wadi as Subu , auch Wadi es Sebua, (arabisch ‏وادي السبوع‎, DMG Wādī as Subūʿ ‚Tal der Löwen‘, altägyptisch: Per Amun) war ein Ort in Unternubien, der etwa 180 …   Deutsch Wikipedia

  • Wadi es-Sebua — Der Tempel von Wadi as Subu Wadi as Subu (arabisch ‏وادي السبوع‎, DMG Wādī as Subūʿ, „Tal der Löwen“, altägyptisch: Per Amun) war ein Ort in Unternubien, der ca. 180 km südlich von Aswan am Westufer des Nils lag. Der arabische Name Tal der Löwen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”