Al-Mamun

al-Ma'mun ist der Name von mindestens fünf islamischen Herrschern, davon drei aus dem spanischen Andalusien:

  • der Abbaside al-Ma'mun, Kalif von Bagdad (786–833), Sohn Harun ar-Raschids und Förderer der später von der sunnitisch-orthodoxen Inquisition verfolgten "aufgeklärten" Denkschule der Mu'tazila. Er hat auch in der Astronomie und anderen Wissenschaften einen Namen.
  • der Tadschike Ma'mun, Emir bzw. Sultan von Khiva (Chiwa), sein Sohn Ali förderte um 1000 Avicenna
  • der Hammudide (Idriside) Al-Qasim al-Mamun, Teilherrscher in Andalusien und Kalif von Córdoba (1018–1021)
  • der Dhu'nnide Yahya al-Ma'mun, Emir bzw. Sultan von Toledo (1043–75), Teilherrscher in Andalusien und Vasall der Christenkönige Ferdinand bzw. Alfons von Kastilien-León.
  • der Almohade Idris al-Ma'mun, Kalif (1227–1232) in Sevilla (Andalusien) und Marrakesch (Marokko). Er widerrief die orthodoxe Staatsidelogie des Almohaden-Gründers Ibn Tumart und provozierte einen Bürgerkrieg, der den Islam in Spanien entscheidend schwächte.

Wegen der Nähe zumindest der genannten Kalifen zur vermeintlichen Häresie gegenüber dem orthodoxen Islam bzw. zur Schia ist al-Ma'mun heute bei der Namenssuche für Neugeborene in sunnitisch-islamischen Familien nicht mehr populär und somit eher selten – im Gegensatz zu den meisten anderen Kalifen- oder Sultansnamen. Schiitische Familien bevorzugen eher typisch schiitische Namen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Al Mamun — al Ma mun ist der Name von mindestens fünf islamischen Herrschern, davon drei aus dem spanischen Andalusien: der Abbaside al Ma mun, Kalif von Bagdad (786–833), Sohn Harun ar Raschids und Förderer der später von der sunnitisch orthodoxen… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Mamun — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Al Ma mûn (en arabe : maʾmūn, مأمون « en qui on a confiance ; loyal ») est un surnom honorifique (laqab) donné à plusieurs souverains… …   Wikipédia en Français

  • Al-Qasim al-Mamun — al Qasim al Ma mun (arabisch ‏المأمون القاسم بن حمود‎, DMG al Maʾmūn al Qāsim bin Ḥammūd; † 1035) war von 1018 bis 1021 und 1023 Kalif von Córdoba. al Qasim trat die Nachfolge seines Bruders Ali ibn Hammud al Nasir an und setzte so die Herrschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Mamún de Toledo — Yahya ibn Ismail al Mamun o Yahya ben Ismael ben Dylinun (* ¿? – Córdoba, 1075), conocido como Al Mamún de Toledo, fue rey de la Taifa de Toledo entre 1043 y 1075. Pertenecía a la dinastía Banu Di l Nun. En 1062 juró vasallaje al rey Fernando I… …   Wikipedia Español

  • Al-Mamun al-Batahi — Al Maʾmūn ibn al Baṭāʾḥī est un homme politique égyptien, actif dans l Égypte fatimide du début du 12e siècle. Sommaire 1 Biographie 1.1 Rétablissement de l orthodoxie chiite 1.2 Lutte contre les Nizârites …   Wikipédia en Français

  • Al-Qasim al-Mamun — Al Qasim al Mamum (en árabe: المأمون القاسم بن حمود ). Octavo califa del Califato de Córdoba, segundo perteneciente a la dinastía hammudí, entre 1018 y 1021 y en 1023. Primer califato Gobernador de Sevilla, durante el vacío de poder producido… …   Wikipedia Español

  • Abdullah al Mamun — Infobox Actor imagesize = 126px caption = birthdate = July 13, 1942 birthplace = Jamalpur, Bangladesh birthname = Abdullah Al Mamun deathdate = death date and age|2008|8|21|1942|7|13|mf=y deathplace = Dhaka, Bangladesh othername = occupation =… …   Wikipedia

  • Abu al-Ala Idris al-Mamun — Pour les articles homonymes, voir Al Mamun. Abû al Alâ Idrîs al Ma mûn (أبو العلا المأمون إدريس بن المنصور abū al lā al mā mūn idrīs ben al manṣūr) est né à une date inconnue. Frère de Abû Muhammad al Âdil, il fut avec Yahyâ al Mu tasim un des… …   Wikipédia en Français

  • Idris I. al-Mamun — Abu l Ula Idris I. al Ma mun (arabisch ‏أبو العلا المأمون إدريس بن المنصور‎, DMG Abū l ʿUlā l Maʾmūn Idrīs b. al Manṣūr; † 1232) war der achte Kalif der Almohaden und herrschte von 1227 bis 1232 über den Maghreb (Nordwestafrika) und das südliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Mamun — Mamun,   Ma mun, Abd Allah al Mamun, abbasidischer Kalif (813 833), * Bagdad 14. 9. 786, ✝ bei Tarsus August 833; Sohn Harun ar Raschids; residierte zunächst als Statthalter der östlichen Provinz in Merw und stürzte seinen Halbruder al Amin… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”