Al-Mansur (Yacht)

p1

Al-Mansur
p1
Schiffsdaten
Flagge Irak 1991Irak Irak
Schiffstyp Yacht
Bauwerft Wärtsilä, Turku
Baunummer 1262
Übernahme 26. März 1983
Verbleib 2003 versenkt
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
121,01 m (Lüa)
Breite 17,53 m
Tiefgang max. 5,51 m
Verdrängung 7.359 tdep1
 
Besatzung 120 Mann
Maschine
Maschine 2 Diesel
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
21.720 kW (29.531 PS)
Geschwindigkeit max. 20 kn (37 km/h)
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl 20

Die Al-Mansur (zu deutsch: „Der Sieger“) war eine Mega-Yacht, die dem irakischen Diktator Saddam Hussein gehörte.

Bau und Betrieb

Das Schiff mit 7.359 Tonnen Wasserverdrängung, acht Decks und einer Länge von 120 Metern wurde am 26. März 1983 von der finnischen Wärtsilä-Werft ausgeliefert. Als Besatzung waren 120 Mann an Bord. Der zentrale Saal konnte für Feierlichkeiten mit bis zu 200 Personen genutzt werden, eine der Hauptaufgaben des Schiffes. Es gab jedoch nur zehn Doppelkabinen für Gäste an Bord. Um Hussein im Notfall eine Fluchtmöglichkeit zu bieten, war eine Unterseerettungskapsel (Mini-U-Boot) eingebaut.

Zerstörung

Nach dem Beginn des Irak-Krieges ordnete Hussein die Verlegung der Yacht vom südlicheren Hafen Umm Qasr in die inneren Hafenanlagen von Basra an.

Die Al-Mansur wurde bei Angriffen der amerikanischen Luftstreitkräfte von mehreren kleineren US-Navy-Bomben getroffen. Ihr Oberdeck und große Teile der Aufbauten wurden von den Explosionen und den dadurch ausgelösten Feuern fast vollständig zerstört. Das ausgebrannte und gekenterte Wrack liegt bis heute im Stadtgebiet von Basra im Schatt al-Arab.

30.52722222222247.840277777778

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Al-Mansur — (arabisch ‏المنصور‎, DMG al Manṣūr ‚der Siegreiche‘) ist der Thronname mehrerer islamischer Herrscher: Abu Dschafar Al Mansur (Abbasiden), Kalif der Abbasiden (754–775) Ismail al Mansur, Kalif der Fatimiden (946–953) Abi Amir al… …   Deutsch Wikipedia

  • Mega-Yacht — Die Eclipse, längste Yacht der Welt Eine Mega Yacht ist eine besonders groß dimensionierte hochseetaugliche Yacht mit einer luxuriösen Ausstattung. Da diese Schiffe exklusiv und luxuriös ausgestattet und somit entsprechend kostspielig sind,… …   Deutsch Wikipedia

  • Mega-Jacht — Die Dubai, größte Jacht der Welt Eine Mega Yacht ist eine besonders groß dimensionierte hochseetaugliche Yacht mit einer luxuriösen Ausstattung. Da diese Schiffe exklusiv und luxuriös ausgestattet und somit entsprechend kostspielig sind, dienen… …   Deutsch Wikipedia

  • Megajacht — Die Dubai, größte Jacht der Welt Eine Mega Yacht ist eine besonders groß dimensionierte hochseetaugliche Yacht mit einer luxuriösen Ausstattung. Da diese Schiffe exklusiv und luxuriös ausgestattet und somit entsprechend kostspielig sind, dienen… …   Deutsch Wikipedia

  • Megayacht — Die Dubai, größte Jacht der Welt Eine Mega Yacht ist eine besonders groß dimensionierte hochseetaugliche Yacht mit einer luxuriösen Ausstattung. Da diese Schiffe exklusiv und luxuriös ausgestattet und somit entsprechend kostspielig sind, dienen… …   Deutsch Wikipedia

  • Список самых больших моторных яхт — мира, в том числе и яхт, спущенных на воду в 2008 году. №№ Имя Длина, м Верфь Спущена Владелец Фото 1 Eclipse 162,5 Blohm Voss 2009 Роман Абрамович …   Википедия

  • Suez Canal — Suez Canal, as seen from Earth orbit Original owner Suez Canal Company (Compagnie Universelle du Canal Maritime de Suez) Construction began …   Wikipedia

  • Combat history of the F-14 — Since its inception, the F 14 has been widely used in action by both the US Navy and the Iranian Air Force, although knowledge about the combat service with the Iranians is disputed. Even though the F 14 did not see a lot of aerial combat as it… …   Wikipedia

  • F-14 Tomcat operational history — Main article: Grumman F 14 Tomcat F 14 Tomcat Role Interceptor/Air superiority fighter, multiro …   Wikipedia

  • Piracy in Somalia — Map of areas under threat by Somali pirates. Pirates holding the …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”