Al-Mas'udi

'Abu al-Hasan Ali ibn al-Husayn al-Mas'udi (arabischأبو الحسن علي بن الحسين المسعودي‎, DMG Abū ʾl-Ḥasan ʿAlī b. al-Ḥusain al-Masʿūdī; * um 895 in Bagdad; † 957 in Fustat) war ein bedeutender arabischer Philosoph, Geograph und Historiker.

al-Mas'udi entstammt einer angesehenen Familie aus Kufa , die ihren Stammbaum auf 'Abd Allah Ibn Mas'ud, einen Gefährten des Propheten Mohammed, zurückführt. Bereits in jungen Jahren unternahm er ausgedehnte Reisen in viele Teile Asiens, vermutlich bis China und Indien. Nachdem er vorübergehend in Antiochia und Damaskus lebte, übersiedelte er nach Fustat (Alt-Kairo) und begann dort mit der Niederschrift seiner Erlebnisse.

Er verfasste vermutlich 36 literarische Werke, wie sich aus den lediglich zwei erhaltenen Büchern rekonstruieren lässt.

  1. Muruğ ad-dahab (Buch der goldenen Wiesen)
  2. at-Tanbih

Sein 5-bändiges historiographisches Werk in der bisher letzten und wissenschaftlichen Edition von Charles Pellat trägt den Titel Murudsch ad-dahab wa-ma'ādin al-dschauhar / ‏مروج الذهب ومعادن الجوهر ‎ /„Die Goldwiesen und Edelsteingruben“. Das nicht chronologisch geordnete Werk beginnt mit der Erschaffung der Welt und endet in der Regierungszeit des Kalifen al-Muti. al-Mas'udi widmet sich darin verschiedensten Themen im Bereich Geographie, Religion, Philosophie, Geschichte und Politik. Seine detaillierten Angaben – er berichtet bspw. als erster von Windmühlen – über das Leben in den einzelnen Ländern zu jener Zeit sind heute eine wertvolle Quelle an Informationen.

Mas'udi steht ganz in der literarischen Tradition des al-Dschahiz und verkörpert wie dieser den Typ des Adib, eines gebildeten, belesenen Mannes mit höfischen Umgangsformen, der zugleich ein guter Gesellschafter ist.

Mas'udi war ein Anhänger der Schia, wie man an seinem Namen erkennen kann, außerdem zeigt er in seinen Werken große Sympathien für die 12er Schia. Er war aber gleichermaßen von den Ansichten der Mu'tazila geprägt, die im 10.Jh. sehr großen Einfluss hatte.

Literatur

  • Gernot Rotter (Hrsg.): Bis zu den Grenzen der Erde. Auszüge aus dem "Buch der Goldwäschen". Tübingen & Basel 1978 (Bibliothek arabischer Klassiker, Bd. 3), ISBN 3-7711-0291-X
  • Mas'ūdī: Les Prairies d'Or. Texte et traduction par Barbier de Meynard et Pavet de Courteille. 9 vols. Paris 1861-1877.
  • Charles Pellat (Ed.): Masʿūdī: Les Prairies dʾOr. Publications de l'Université Libanaise, Beirut 1979
  • Ahmad Shboul: Al-Mas'udi and His World: A Muslim Humanist and His Interest in Non-muslims. Ithaca Press 1978. ISBN 0903729342
  • Charles Pellat: Mas'udi, in: Encyclopedia of Islam, Leiden.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • al-Mas'udi — Abu al Hasan Ali ibn al Husayn al Mas udi (arabisch ‏أبو الحسن علي بن الحسين المسعودي‎, DMG Abū ʾl Ḥasan ʿAlī b. al Ḥusain al Masʿūdī; * um 895 in Bagdad; † 957 in Fustat) war ein bedeutender arabischer Philosoph, Geograph und Historiker. al …   Deutsch Wikipedia

  • Abu al-Hasan 'Alī al-Mas'ūdī — Infobox Muslim scholars | notability = Muslim scholar| era = Islamic golden age| color = #cef2e0 | | image caption = | | name = Abu al Hasan Ali ibn al Husayn al Mas udi| title= al Mas udi| birth = 896 CE| death = 956 CE| school tradition= |… …   Wikipedia

  • Mas'udi — (Abu l Hasan Alî al Mas ûdî) (? v. 956) historien et géographe arabe; les Prairies d or rassemble les connaissances du temps …   Encyclopédie Universelle

  • Masʿūdī, al- — ▪ Arab historian in full  Abū Al ḥusayn ʿalī Ibn Al ḥusayn Al masʿūdī   born 9th century, , Baghdad, Iraq died 957, al Fusṭāṭ, Egypt       historian and traveler, known as the “Herodotus of the Arabs.” He was the first Arab to combine history and …   Universalium

  • Al Masû'dî — (arabe : علی بن حسین مسعودی Abu al Ḥasan ʿAlī ibn al Ḥusayn ibn ʿAlī al Masʿūdī) né à Bagdad à une date inconnue, mort à Fostat en 956 (?), est un encyclopédiste du Xe siècle, à l apogée de l islam classique. Ses Muruj adh dhahab ou Les …   Wikipédia en Français

  • Al-Masudi — Muslim scholar Abu al Hasan Ali ibn al Husayn al Mas udi Title al Mas udi Born 896 CE Died 956 CE Main interests History and Geography …   Wikipedia

  • Al-Masudi — Abu al Hasan Ali ibn al Husayn al Mas udi (arabisch ‏أبو الحسن علي بن الحسين المسعودي‎, DMG Abū ʾl Ḥasan ʿAlī b. al Ḥusain al Masʿūdī; * um 895 in Bagdad; † 957 in Fustat) war ein bedeutender arabischer Philosoph, Geograph und Historiker. al Mas… …   Deutsch Wikipedia

  • Al Beruni — Statue von Al Biruni im Laleh Park in Teheran Abū r Raiḥān Muḥammad ibn Aḥmad al Bīrūnī (persisch ‏ابوریحان بیرونی‎; arabisch ‏ابو الريحان محمد بن احمد البيروني‎) (* 4. September 973 in Kath …   Deutsch Wikipedia

  • Al Biruni — Statue von Al Biruni im Laleh Park in Teheran Abū r Raiḥān Muḥammad ibn Aḥmad al Bīrūnī (persisch ‏ابوریحان بیرونی‎; arabisch ‏ابو الريحان محمد بن احمد البيروني‎) (* 4. September 973 in Kath …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Biruni — Statue von Al Biruni im Laleh Park in Teheran Abū r Raiḥān Muḥammad ibn Aḥmad al Bīrūnī (persisch ‏ابوریحان بیرونی‎; arabisch ‏أبو الريحان محمد بن أحمد البيروني‎; * …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”