Al-Mutawakkil 'alā 'llāh

al-Mutawakkil 'alā 'llāh, Dscha'far ibn Mohammed, arabisch ‏المتوكل على الله , جعفر بن محمد ‎, DMG al-Mutawakkil ʿalā ʾllāh, Ǧaʿfar b. Muḥammad († 861), war der zehnte Kalif der Abbasiden (847–861).

al-Mutawakkil war Sohn al-Mu'tasims (833–842) und einer persischen Haremsdame. Nachdem er seinem Bruder Al-Wāthiq bi-'llāh (842–847) auf den Thron gefolgt war, versuchte er den starken türkischen Einfluss in Heer und Verwaltung einzuschränken. Um sich die Unterstützung der Bevölkerung und vor allem der Geistlichkeit zu sichern, hob er 849 die von al-Ma'mun eingeführte Staatsdoktrin der Mutaziliten wieder auf. Auch die Schiiten wurden zunehmend unterdrückt. In diesem Zusammenhang ließ al-Mutawakkil z. B. die Grabmoschee des Husain ibn ʿAlī in Kerbala zerstören.

Die Zurückdrängung der Türken scheiterte aber, da er wegen Unruhen in Syrien und Ägypten auf die türkischen Truppen zur Befriedung des Reiches angewiesen war. Auch die Verlegung der Residenz von Samarra nach Damaskus wurde von den Türken verhindert. Unter seiner Herrschaft erhielt das Wesirat endgültig die Funktion der zentralen Leitung der Regierungsgeschäfte. Dieses stand auch weiterhin unter türkischem Einfluss. Deren Macht strahlte zunehmend auch vom Hof des Kalifen auf die Provinzen aus, wo in Syrien und Ägypten türkische Statthalter eingesetzt wurden.

Als al-Mutawakkil seinen designierten Thronfolger al-Muntasir zu Gunsten von al-Mutazz verdrängen und gleichzeitig die Einkünfte einiger türkischer Heerführer beschneiden wollte, wurde er durch eine Verschwörung al-Muntasirs (861–862) und der türkischen Offiziere gestürzt und ermordet (8. Dezember 861). Nun brachen heftige Machtkämpfe zwischen den türkischen Interessengruppen in Samarra aus. Bis 870 regierten vier Kalifen und geriet das Reich an den Rand des Untergangs. Erst unter al-Mutamid (870–892) konnte der Zerfall des Kalifats wieder gestoppt werden.

Literatur

  • Anna Akasoy, Stefan Georges (Hrsg.): Muhammad ibn 'Abdallah al-Bazyar - Das Falken- und Hundebuch des Kalifen al-Mutawakkil. Ein arabischer Traktat aus dem 9. Jahrhundert. Akademie-Verlag, Berlin 2005, ISBN 3-05-004199-4 (Wissenskultur und gesellschaftlicher Wandel 11).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Al-Wathiq bi-'llah — al Wāthiq bi llāh, Hārūn ibn al Mu tasim (arabisch ‏الواثق بالله هارون بن المعتصم‎, DMG al Wāṯiq bi llāh Hārūn b. al Muʿtaṣim; * 816; † 10. August 847) war der neunte Kalif der Abbasiden (842–847). Abu Dschafar Harun al Wathiq trat die Nachfolge… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Wāthiq bi-'llāh — al Wāthiq bi llāh, Hārūn ibn al Mu tasim (arabisch ‏الواثق بالله هارون بن المعتصم‎, DMG al Wāṯiq bi llāh Hārūn b. al Muʿtaṣim; * 816; † 10. August 847) war der neunte Kalif der Abbasiden (842–847). Abu Dschafar Harun al Wathiq trat die Nachfolge… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Qādir bi-'llāh — al Qādir bi llāh, Ahmad ibn Ishāq, arabisch ‏القادر بالله, أحمد بن إسحاق‎, DMG al Qādir bi ʾllāh, Aḥmad b. Isḥāq († 1031), war der fünfundzwanzigste Kalif der Abbasiden (991–1031). al Qadir bi llāh, Ahmad ibn Ishaq ibn al Muqtadir trat die… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Muqtafī bi-'llāh — al Muqtafī bi llāh, Alī ibn Ahmad, arabisch ‏المقتفي بالله , علي بن أحمد ‎, DMG al Muqtafī bi ʾllāh, ʿAlī b. Aḥmad (* 1096; † 1160), war der einunddreißigste Kalif der Abbasiden (1136–1160). al Muqtafi wurde 1036 als Sohn von al Mustazhir vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Mustakfī bi-'llāh — al Mustakfī bi ʾllāh, Abdallāh ibn al Muktafī, arabisch ‏المستكفي بالله, عبد الله بن المكتفي‎, DMG al Mustakfī bi ʾllāh, ʿAbdallāh b. al Muktafī (944–946), war der zweiundzwanzigste Kalif der Abbasiden. Unter al Mustakfi dauerten die Kämpfe um… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Muti' li-llah — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Mutīʿ li-ʾllāh — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Mutawakkil — alā llāh, Dscha far ibn Mohammed, arabisch ‏المتوكل على الله , جعفر بن محمد ‎, DMG al Mutawakkil ʿalā ʾllāh, Ǧaʿfar b. Muḥammad († 861), war der zehnte Kalif der Abbasiden (847–861). al Mutawakkil war Sohn al Mu tasims (833–842) und einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Mutawakkil III — Muhammad ibn Yaqub Ala Allah al Mutawakkil III. (arabisch ‏محمد بن يعقوب المتوكل على الله الثالث‎, DMG Muḥammad bin Yaʿqūb al Muttwakkil ʿAlā Allāh aṯ ṯāliṯ; † 1543) war der achtzehnte Kalif der Abbasiden in Kairo, der von 1509 bis 1516 und 1517… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Mutawakkil III. — Muhammad ibn Yaqub Ala Allah al Mutawakkil III. (arabisch ‏محمد بن يعقوب المتوكل على الله الثالث‎, DMG Muḥammad bin Yaʿqūb al Muttwakkil ʿAlā Allāh aṯ ṯāliṯ; † 1543) war der achtzehnte Kalif der Abbasiden in Kairo, der von 1509 bis 1516 und 1517… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”