Al-Wadi al-dschadid
محافظة الوادي الجديد
Al-Wadi al-dschadid
Lage
Symbole
Flagge
Flagge
Basisdaten
Staat Ägypten
Hauptstadt al-ChargaVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 376.505 km²
Einwohner 187.256
Dichte 0,5 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 EG-WAD

Al-Wadi al-dschadid (arabisch ‏محافظة الوادي الجديد‎ Muhāfazat al-Wādī al-dschadīd, DMG Muḥāfaẓat al-Wādī al-ǧadīd, ägyptisch-arabisch: el-Wādī el-gedīd, (deutsch „Neues Tal“) ist ein Gouvernement in Ägypten mit 187.256 Einwohnern[1] und liegt im Südteil der Libyschen Wüste. Mit 376.505 km² ist das Gouvernement das mit Abstand größte Gouvernement Ägyptens. Das Gouvernement wurde 1958 unter dem damaligen Staatspräsidenten Gamal Abdel Nasser gebildet, zuvor war es bis 1958 Teil des Verwaltungsgebites al-Sahra' al-Janubiyah (deutsch "südliche Wüste"). 1968 wurde die Senke Bahariyya dem Gouvernement al-Dschiza zugeschlagen. Das Verwaltungszentrum ist seit 1958 al-Charga.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Al-Wadi al-dschadid grenzt im Norden an die Gouvernements Matruh, al-Dschiza und al-Minya, im Osten an die Gouvernements Asyut, Sauhadsch, Qina und Aswan, im Süden an den Sudan und im Westen an Libyen. Landschaftlich ist es durch die Libysche Wüste geprägt, durch kleinere Hügelketten und Berge und durch drei große Senken:

Im Süden wird die internationale Grenze zum Sudan durch den 22. Breitengrad gebildet. Im Westen wird die Grenze zu Libyen durch den 25. Längengrad markiert. Die Binnengrenze zu den Gouvernements Matruh, al-Dschiza und al-Minya im Norden verläuft entlang des Breitengrades 27°54'.

Bevölkerung

In al-Wadi al-dschadid leben 187.256 Menschen, das Gouvernement ist damit das am dünnsten besiedelte Ägyptens. Bewohnt sind fast ausschließlich die Oasen in den Senken.

Wirtschaft

Wirtschaftlich ist das Gouvernement durch Landwirtschaft und Bergbau geprägt, wichtigster Wirtschaftszweig ist der Phosphatabbau beispielsweise in den Phosphatminen von Abu Tartur 50 km westlich von al-Charga. Auf den kultivierten Böden der Oasen werden vor allem Datteln, Zitrusfrüchte, Oliven, Reis und Getreide angebaut. Infrastrukturell sind die besiedelten Gebiete durch eine 1500 km lange, 1980 fertiggestellte Ringstrasse die von Luxor ausgehend 5 ägyptische Senken verbindet (Luxor - Charga - Dachla - Farafra - Bahariyya (Gouvernement al-Dschiza) - Madinat al-Fayyum (Gouvernement al-Fayyum - Kairo) und in Kairo endet. Von wirtschaftlicher Bedeutung sind aktuell laufende Großprojekte zur landwirtschaftlichen Entwicklung, das New Valley Project und das Toshka-Projekt.

Weblinks

 Commons: Al-Wadi al-dschadid – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. http://www.msrintranet.capmas.gov.eg/pls/census/am_cns?lname=fdl&lang=0&gv=32&YY=2006 CAPMAS (Central Agency for Public Mobilisation and Statistics), englisch

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Al-Wādī al-Dschadīd — Al Wadi al dschadid Basisdaten Hauptstadt al Charga Fläche …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Bahr al-ahmar (Gouvernement) — محافظة البحر الأحمر Al Bahr al ahmar Symbole …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Iskandarīya — Al Iskandariyya Basisdaten Hauptstadt Alexandria Fläche …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Dschīza — Al Dschiza Basisdaten Hauptstadt al Giza Fläche 85.105 km² …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Giza — Al Dschiza Basisdaten Hauptstadt al Giza Fläche 85.105 km² …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Minyā — Al Minya Basisdaten Hauptstadt al Minya Fläche 2.262 km² …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Ismāʿīlīya — Al Isma´iliyya Basisdaten Hauptstadt Ismailia Fläche 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Minūfīya — Al Minufiyya Basisdaten Hauptstadt Schibin al Kaum Fläche 1.532 km² …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Qalyūbīya — Al Qalyubiyya Basisdaten Hauptstadt Banha Fläche 1.001 km² …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Qāhira — Al Qahira Basisdaten Hauptstadt Kairo Fläche 214 km² …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”