Al Held

Al Held (* 12. Oktober 1928 in Brooklyn, New York City, USA; † 27. Juli 2005 in Camerata bei Todi, Italien,) war ein US-amerikanischer Maler des Abstrakten Expressionismus und einer der wichtigsten Vertreter der Hard Edge –Malerei, der vor allem für seine großformatigen geometrisch abstrakten Bilder bekannt war.

Leben und Werk

Al Held zeigte in seiner Jugend kein Interesse an der Kunst. Erst im Jahre 1947, inspiriert von seinem Freund Nicholas Krushenick, begann er an der Art Students League of New York zu studieren. Im Jahr 1949 ging er für drei Jahre nach Paris zum Studium an der Académie de la Grande Chaumière. Im Jahr 1953 kehrte er nach New York zurück.

Nach seiner ersten Einzelausstellung von abstrakt-expressionistischen Bildern im Jahr 1959, begann er Bilder mit bunten, einfachen abstrakt-geometrischen Formen zu schaffen. Mit diesen Arbeiten gewann er zunehmend Anerkennung in Amerika und Europa. Im Jahre 1962 wurde er Lehrer an der Yale University, Fakultät für Kunst bis 1980.

Im Jahre 1965 organisierte der Kritiker Irving Sandler eine wichtige Ausstellung an der New York University mit Arbeiten von Al Held, Knox Martin, Ronald Bladen, George Sugarman und David Weinrib. Im Jahr 1966 bekam Held ein Guggenheim-Stipendium und erhielt die Logan Medal of the arts. Im Jahr 1968 war Al Held mit 5 seiner großformatigen Hard Edge-Bildern auf der 4. documenta in Kassel vertreten. Er war auch Teilnehmer der documenta 6 im Jahr 1977. Von 1967 bis in die 1970er-Jahre schuf er ausschließlich Schwarz-Weiß-Bilder. Erst in den späten 1970er-Jahren fand er wieder zurück zur Farbe in seinen Arbeiten.

In seinen späteren Jahren wurden seine Bilder zu Summen von bis zu einer Million US-Dollar verkauft. Im Jahr 2005 schuf er große, bunte Wandmalereien im New York City U-Bahn-System, zwischen der East 53rd Street und Lexington Avenue (Manhattan). Im Alter von 76, am 27. Juli 2005 fand man Al Held tot im Swimming Pool seiner Villa in der Nähe von Camerata bei Todi, Italien. Man geht von einem natürlichen Tod aus.

Literatur und Quellen

  • Ausstellungskatalog zur IV. documenta: IV. documenta. Internationale Ausstellung; Katalog: Band 1: (Malerei und Plastik); Band 2: (Graphik/Objekte); Kassel 1968
  • Kimpel, Harald / Stengel, Karin: documenta IV 1968 Internationale Ausstellung - Eine fotografische Rekonstruktion (Schriftenreihe des documenta-Archives); Bremen 2007, ISBN 978-3-86108-524-9

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Al Held — Infobox Artist bgcolour = #6495ED name = Al Held imagesize = caption = birthname = birthdate = birth date |1928|10|12| location = Brooklyn, New York deathdate = death date and age |2005|7|27|1928|10|12| deathplace = nationality = American field …   Wikipedia

  • Held (Familienname) — Held (auch: Heldt) ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Held kann vom althochdeutschen helido abgeleitet werden im Sinne von „heldenhaft“. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M …   Deutsch Wikipedia

  • Held — may refer to:* Anna Held (1872–1918), Polish stage performer. * Louis Held (1851–1927), German photojournalist. * Heinrich Held (1868–1938), Minister President of Bavaria. * John Held, Jr. (1889–1958), U.S. illustrator, * Al Held (1928–2005), U.S …   Wikipedia

  • Al-Marri v. Wright — No. 06 7427 (2007), was a decision of the Fourth Circuit of the U.S. Court of Appeals that held a United States resident cannot be held on suspicion of terrorist activities, but must be charged in a domestic court or released.The United States S …   Wikipedia

  • Al Hidayah (Organisation) — Al Hidayah is a UK based movement which is a branch of Minhaj ul Quran.Al Hidayah is a movement which aims to bring about spiritual and educational renewal of individuals through the means of the Qur an and Way of the Prophet Muhammad. Its main… …   Wikipedia

  • Al Gore and the environment — Al Gore is the former Vice President of the United States (1993–2001), the 2000 Democratic Party presidential nominee, and the co recipient of the 2007 Nobel Peace Prize with the Intergovernmental Panel on Climate Change. He has been involved… …   Wikipedia

  • Al-Aqsa Mosque — al Aqsa redirects here. For other uses, see al Aqsa (disambiguation). Al Aqsa Mosque Masjid al Aqsa Coordinates …   Wikipedia

  • Al Seckel — (born 1958) is an American authority on visual and other types of sensory illusions, and how they relate to perception. Seckel collects, researches, and experiments with illusions to understand what conditions are necessary for them to work, with …   Wikipedia

  • Al Silm Haji Hajjaj Awwad Al Hajjaji — is a citizen of Saudi Arabia, held in extrajudicial detention in the United States Guantanamo Bay detainment camps, in Cuba. [http://www.dod.mil/news/May2006/d20060515%20List.pdf list of prisoners (.pdf)] , US Department of Defense , May 15 2006] …   Wikipedia

  • Al-Barakat — or al Barakaat (which means The Blessed in Arabic) is a group of companies established in Somalia in 1986. Al Barakat has involved itself in the modern form of hawala, an informal value transfer system, and the remittance trade. By 2001 it… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”