Al dente (Sendung)
Showdaten
Titel: al dente
Produktionsland:

Schweiz

Länge pro Sendung: etwa 55 Minuten
Ausstrahlungsturnus:

alle zwei Wochen

Genre:

Spielshow, Kochshow

Erstausstrahlung: auf SF
Moderation:

al dente ist der Titel einer Koch- und Spielshow des Schweizer Fernsehens, die jeden zweiten Montag im Wechsel mit 1 gegen 100 auf SF 1 um 20 Uhr präsentiert wird. Moderiert wird die Sendung von Sven Epiney, der von Alberto Russo und den beiden Köchen Andreas C. Studer und Sibylle Sager unterstützt wird.

Konzept

Bei al dente handelt es sich um eine Mischung zwischen Koch- und Spielshow. Jeweils zwei (früher drei) Kandidaten treten gegeneinander an. Sie müssen hierbei zahlreiche Fragen rund um die Küche und Essen beantworten und eine praktische Kochaufgabe lösen. Die beiden Kandidaten mit den meisten Punkten kommen in die Finalrunde, in welcher den Kandidaten mit verschlossen Augen Speisen und Nahrungsmittel aufgetischt werden. Für jeden erratene Speise gibt es Punkte; die Person mit den meisten Punkten ist der Sieger der Sendung.

Unterbrochen werden die Spielabschnitte von den Köchen Andreas C. Studer und Sibylle Sager, die in der studioeigenen Küche jeweils ein dreigängiges Menü kochen. Dieses besteht aus einer Vorspeise, einer Hauptspeise sowie einer Nachspeise.

Die Sendung steht immer unter einem bestimmten Leitthema, das zu jeder Sendung wechselt. Meistens richtet sich die Wahl nach der aktuellen Jahreszeit, nach einem bestimmten Land oder nach einer speziellen Küche. Dieses Thema bestimmt darauf die Spielfragen sowie das präsentierte Menü.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • al dente (Sendung) — Seriendaten Originaltitel al dente Produktionsland Schweiz …   Deutsch Wikipedia

  • Al dente (Fernsehserie) — Showdaten Titel: al dente Produktionsland: Schweiz Länge pro Sendung: etwa 55 Minuten Ausstrahlungsturnus: alle zwei Wochen Genre: Spielshow, Kochshow …   Deutsch Wikipedia

  • Fernsehkoch — Eine Kochsendung ist ein Fernsehformat, in der es in erster Linie um Kochrezepte und das Kochen geht. Daneben werden auch Haushaltstipps gegeben, oder es können neben den Kochthemen auch Gespräche geführt werden, wie zum Beispiel in Alfredissimo …   Deutsch Wikipedia

  • Gameshow — Als Spielshow bezeichnet man eine Unterhaltungssendung in Hörfunk und Fernsehen, in der z. B. ein oder mehrere Kandidaten Aufgaben erfüllen, Rätsel lösen oder Fragen richtig beantworten müssen. Die Quizsendung ist ein Untertyp der Spielshow. Eine …   Deutsch Wikipedia

  • Kochshow — Eine Kochsendung ist ein Fernsehformat, in der es in erster Linie um Kochrezepte und das Kochen geht. Daneben werden auch Haushaltstipps gegeben, oder es können neben den Kochthemen auch Gespräche geführt werden, wie zum Beispiel in Alfredissimo …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Carl Studer — Andreas C. Studer Andreas Carl Studer (* 20. Mai 1966 in Interlaken) ist ein Schweizer Fernsehkoch und Autor. Bekannt wurde er durch seine Auftritte in den Sendungen Kochduell bei VOX, Kerner kocht und al dente im Schweizer Fernsehen …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Studer — Andreas C. Studer Andreas Carl Studer (* 20. Mai 1966 in Interlaken) ist ein Schweizer Fernsehkoch und Autor. Bekannt wurde er durch seine Auftritte in den Sendungen Kochduell bei VOX, Kerner kocht und al dente im Schweizer Fernsehen …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas C. Studer — Andreas Carl Studer (* 20. Mai 1966 in Interlaken) ist ein Schweizer Fernsehkoch und Autor. Bekannt wurde er durch seine Auftritte in den Sendungen Kochduell bei VOX, Lanz kocht! und al dente im …   Deutsch Wikipedia

  • Sibylle Sager — (* 28. August 1967) ist eine Schweizer Fernsehköchin. Leben Sibylle Sager arbeitete acht Jahre lang als Hauswirtschaftslehrerin, ehe sie 1997 zum Verlag Betty Bossi als Buch und Zeitungsredaktorin wechselte. Seit 2004 arbeitet sie zudem in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizer Fernsehen — Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”