-li

Das schweizerdeutsche Suffix -li ist ein Diminutivaffix und verkleinert das jeweilige Nomen. Es zieht eine starke Deklination, zumeist in Form einer Stammvokalumfärbung nach sich.

Es ist gleichbedeutend mit dem hochdeutschen -chen/-lein, dem badischen und elsässischen -le, dem pfälzischen -l/-el, dem schwäbischen und fränkischen -la und dem bairischen -erl.

Beispiele

  • Müsli (Muus) anstatt Maus/Mäuschen
  • Müesli (Mues) anstatt Mus/Müschen (Brei)
  • Hüsli (Huus) anstatt Haus/Häuschen
  • Männli (Maa) anstatt Mann/Männchen

Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”