Alain Noury

Alain Noury (* 4. November 1945 in Paris) ist ein französischer Filmschauspieler.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Alain Noury, als dessen richtiger Name Alain Jean Bourdon-Noury angegeben wird[1], wurde in Deutschland vor allem durch einige Filme bekannt, die in den 1970er Jahren als internationale, meist deutsch-französische, Koproduktionen entstanden. So spielte er unter der Regie von Alfred Vohrer 1971 in Und Jimmy ging zum Regenbogen nach dem Roman von Johannes Mario Simmel, 1972 ebenfalls unter der Regie von Alfred Vohrer in dem Melodram Und der Regen verwischt jede Spur und 1975 in dem Erotikfilm Die Geschichte der O.

In Und Jimmy ging zum Regenbogen spielte Alain Noury den jungen Argentinier Manuel Aranda, der den mysteriösen Mord an seinem Vater aufklären will. In Wien angekommen, wird er von Vertretern verschiedener Geheimdienste bedrängt, die eine mysteriöse Formel von ihm fordern. Es stellt sich heraus, dass sein Vater früher für die Nazis gearbeitet hat und es sich bei der Formel um ein Nervengas handelt. Das Lexikon des internationalen Films urteilt: Aufwendig und effektvoll inszenierte Bestseller-Verfilmung, die Probleme der Gegenwart und Vergangenheit als Hintergrund für eine letztlich schwülstig und unglaubwürdig geratene Mischung aus Krimi, Agentenfilm und Schnulze mißbraucht.[2]

In Und der Regen verwischt jede Spur, einer ergreifenden Romanze nach der Novelle Schneesturm von Alexander Puschkin, spielte Alain Noury einen jungen französischen Studenten, der sich in eine Deutsche verliebt. Der Film wurde mit dem Filmprädikat „Wertvoll“ ausgezeichnet.[3]

Alain Noury, der in internationalen Produktionen bis in die 1990er Jahre auch unter den Namen Alain Nouri oder Alen Nuri auftrat, galt in den 1970er Jahren als große Hoffnung für das europäische Kino, schaffte aber nie den großen Durchbruch.

Filme (Auswahl)

  • 1970: Das Weibchen
  • 1971: Der Tanz des blauen Teufels (Un beau monstre)
  • 1971: Und Jimmy ging zum Regenbogen
  • 1972: Und der Regen verwischt jede Spur
  • 1973: Profession: Aventuriers
  • 1974: Le protecteur
  • 1974: Die Nächte der Gamiani
  • 1975: Die Geschichte der O
  • 1976: Sturmtrupp in die Hölle (Vrhovi Zelengore)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. ALAIN NOURY lesgensducinema.com
  2. Lexikon des Internationalen Films –Und Jimmy ging zum Regenbogen (1970)
  3. Und der Regen verwischt jede Spur/La pluie noire www.deutscher-tonfilm.de

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Noury — Alain Noury (* 4. November 1945 in Paris) ist ein französischer Filmschauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Karriere 2 Filme (Auswahl) 3 Weblinks 4 Einzelnachweise // …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Simmel — Johannes Mario Simmel (* 7. April 1924 in Wien; † 1. Jänner 2009 in Zug[1]) war ein österreichischer Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen und Ehrungen 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/No — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Und Jimmy ging zum Regenbogen (1971) — Filmdaten Deutscher Titel Und Jimmy ging zum Regenbogen Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Kriegsfilmen — Es ist teilweise umstritten, welche Spielfilme als „Kriegsfilme“ gelten können. Wie im Hauptartikel Kriegsfilm dargelegt, gibt es die Auffassung, nur die Thematisierung moderner Kriege rechtfertige das Etikett „Kriegsfilm“. Hiervon abweichend… …   Deutsch Wikipedia

  • Le Grand Meaulnes (1967) — Le Grand Meaulnes (film, 1967) Pour les articles homonymes, voir Le Grand Meaulnes (homonymie). Le Grand Meaulnes est un film français de Jean Gabriel Albicocco, sorti en 1967. Sommaire 1 Synopsis …   Wikipédia en Français

  • Le Grand Meaulnes (film, 1967) — Pour les articles homonymes, voir Le Grand Meaulnes (homonymie). Le Grand Meaulnes est un film français de Jean Gabriel Albicocco, sorti en 1967. Sommaire 1 Synopsis 2 Fiche technique …   Wikipédia en Français

  • Le grand meaulnes (1967) — Le Grand Meaulnes (film, 1967) Pour les articles homonymes, voir Le Grand Meaulnes (homonymie). Le Grand Meaulnes est un film français de Jean Gabriel Albicocco, sorti en 1967. Sommaire 1 Synopsis …   Wikipédia en Français

  • Sex Power — Pour les articles homonymes, voir Power. Sex Power est un long métrage de 81 minutes réalisé et écrit par Henry Chapier en 1970. La même année, il fut récompensé par la coquille d argent au Festival de San Sebastián. Vangelis composa sa première… …   Wikipédia en Français

  • Horst Tappert — Infobox actor name = Horst Tappert imagesize = 125px caption = birthname = Horst Tappert birthdate = birth date and age|1923|5|26 location = flagicon|Germany Elberfeld, Germany deathdate = deathplace = height = 1,87m othername = website =… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”