Alain Resnais
Alain Resnais mit Juliette Binoche auf der 23. César-Verleihung 1998

Alain Resnais (* 3. Juni 1922 in Vannes, Frankreich) ist ein französischer Filmregisseur.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Resnais ist ein Regisseur der Nouvelle Vague. Bereits als Jugendlicher experimentierte er mit Schmalfilm, studierte Film in Paris und drehte nach dem Krieg eine Reihe von Kurzfilmen über berühmte Künstler wie Vincent van Gogh oder Paul Gauguin.

Nach Arbeiten als Cutter für andere Regisseure und etlichen Dokumentarfilmen drehte er 1959 seinen ersten Spielfilm: Hiroshima, mon amour. Dessen literarisch höchst anspruchsvolles Drehbuch wurde von der französischen Schriftstellerin Marguerite Duras verfasst und erhielt eine Oscar-Nominierung. Der Film nahm am Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Cannes 1959 teil. Das Werk zählt heute zu den Klassikern der Nouvelle Vague, ebenso wie das Nachfolgeprojekt Letztes Jahr in Marienbad aus dem Jahr 1961, dem ein Drehbuch des Schriftstellers und Regisseurs Alain Robbe-Grillet zugrunde liegt.

Resnais erhielt in Anerkennung für seine Verdienste um die Filmkunst 1995 den Goldenen Löwen des Filmfestivals von Venedig und den Silbernen Bären der Berlinale 1998 für sein Lebenswerk; 2007 erhielt Resnais im Rahmen des Europäischen Filmpreises für Herzen den Europäischen FIPRESCI-Preis. Zwischen 1936 und 2006 hat Resnais insgesamt 47 Filme gedreht. 2009 erhielt er für Vorsicht Sehnsucht eine Einladung in den Wettbewerb der 62. Internationalen Filmfestspiele von Cannes, bei dem er davor zum letzten Mal 1980 mit Mein Onkel aus Amerika vertreten war.

Alain Resnais ist verheiratet mit der Schauspielerin Sabine Azéma, die in den letzten Filmen des Regisseurs auch Hauptrollen übernahm.

Filmografie (Auswahl)

Literatur

  • Scarlett Winter: Robbe-Grillet, Resnais und der neue Blick. Heidelberg: Winter, 2007, ISBN 978-3-8253-5271-4
  • Didier Deschamps (Hg) & François Thomas (Hg) & Françoise Castello: Das Atelier von Alain Resnais Hg. CICIM Centre d'Information Cinématographique Munich & Filmtage Tübingen. Übersetzerin Karola Bartsch. Institut Français, München 1992 (Reihe: Revue CICIM No. 35 / 36). Mit Bibliographie. ISBN 3-920727-06-1 (deutsch; nicht in DNB unter Resnais gelistet!)
  • François Thomas: „I want to go home“ Interviews mit Laura Benson Schauspielerin, Catherine Leterrier (Kostüme), Charlie van Dumme (Kamera) und Jean-Claude Laureux (Ton), in: ebd. Heft 29, 1990 ISSN 0938-233x S. 104 - 118
  • Christoph Müller: "Je t'aime je t'aime". in Filmstellen VSETH & VSU, Hgg.: Science Fiction. - Andrzej Wajda. Dokumentation. Verband Studierender an der Universität VSU, Zürich 1990, ohne ISBN, S. 107 - 114 (mit Bio-Filmografie)

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alain Resnais — Juliette Binoche, Alain Resnais et Agnès Jaoui à la cérémonie des César de 1998 Données clé …   Wikipédia en Français

  • Alain Resnais — junto a Juliette Binoche en la entrega de los Premios César de 1998. Alain Resnais ([alɛ̃ rɛnɛ]; Vannes, 3 de junio de 1922) es un director, guionista de ci …   Wikipedia Español

  • Alain Resnais — (Vannes, 3 de junio de 1922) es un director, montador y guionista de cine francés; junto a François Truffaut y Jean Luc Godard, entre otros, fue una de las principales figuras de la Nouvelle vague ( Nueva ola ) del cine francés, que revolucionó… …   Enciclopedia Universal

  • Alain Resnais — Infobox actor name = Alain Resnais birthdate = birth date and age|1922|6|3 location = Vannes, Morbihan, Bretagne, France yearsactive = 1936 present cesarawards = Best Director 1978 Providence 1994 Smoking/No Smoking Best Film 1978 Providence 1994 …   Wikipedia

  • Resnais — Alain Resnais Alain Resnais Naissance 3 juin 1922 (87 ans) Vannes (France) Nationalité(s) …   Wikipédia en Français

  • Resnais — Alain Resnais (* 3. Juni 1922 in Vannes, Frankreich) ist ein französischer Filmregisseur. Resnais ist ein Regisseur der Nouvelle Vague. Bereits als Jugendlicher experimentierte er mit Schmalfilm, studierte Film in Paris und drehte nach dem Krieg… …   Deutsch Wikipedia

  • RESNAIS (A.) — Alain Resnais est, parmi les créateurs de formes cinématographiques, l’un des plus grands. Ses premiers longs métrages, Hiroshima mon amour , L’Année dernière à Marienbad et Muriel , constituent des jalons essentiels de la modernité… …   Encyclopédie Universelle

  • Alain Corneau — au festival de Cannes 1990. Données clés Naissance …   Wikipédia en Français

  • Alain Robbe-Grillet — (French pronounced|alɛ̃ ʁɔb gʁiˈje) (August 18, 1922 ndash; February 18, 2008), was a French writer and filmmaker. He was along with Nathalie Sarraute, Michel Butor and Claude Simon one of the figures most associated with the trend of the Nouveau …   Wikipedia

  • Alain Cavalier — en 1986, par Erling Mandelmann Données clés Nom de naissance Alain Fraissé Naissance …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”