Alain Savary

Alain Savary (* 25. April 1918 in Algier; † 17. Februar 1988 in Paris) war französischer Bildungsminister.

1940 schloss er sich den freifranzösischen Streitkräften der France libre an und wurde von Admiral Muselier mit der Verwaltung der französischen Inseln Saint-Pierre und Miquelon vor der kanadischen Küste beauftragt, deren Gouverneur er bis Anfang 1943 war. Ab April 1944 nahm Savary am Italienfeldzug und kurz darauf an der Landung in der Provence teil. Im Oktober wurde er Mitglied der provisorischen Konsultativversammlung. 1946 wurde er Generalsekretär des Kommissariats für deutsche und österreichische Angelegenheiten. In den fünfziger Jahren war er Abgeordneter für Saint-Pierre und Miquelon in der Nationalversammlung, bis er 1959 zum stellvertretenden Generalsekretär der sozialistischen SFIO aufrückte. 1969 gab er den maßgeblichen Anstoß zur Gründung des neuen Parti socialiste français. 1973 bis 1981 war er Abgeordneter für Haute-Garonne, ehe er schließlich am 22. Mai 1981 Bildungsminister im Kabinett Pierre Mauroy wurde, ein Amt, dass er bis zum 19. Juli 1984 innehatte. Dabei ging auf seine Initiative die Schaffung der so genannten zones d'éducation prioritaires (ZED) zurück, die dem Abbau sozialer Ungleichheiten dienen sollte. 1984 kam es über die Frage der Freiheit der Schulen bzw. der Laisierungspolitik in Paris zu einer Großdemonstration, an der über eine Million Menschen teilnahmen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alain Savary — (April 25, 1918 February 2, 1988) was a French Socialist politician, deputy during the Fourth and Fifth Republic, chairman of the Socialist Party (PS) and who held ministerial functions in the 1950s and in 1981, when he was nominated by President …   Wikipedia

  • Alain Savary — Pour les articles homonymes, voir Savary. Alain Savary Parlementaire français Date de naissance 25 avril 1918 Date de décès 17 …   Wikipédia en Français

  • Savary — ist der Familienname folgender Personen: Alain Savary (1918–1988), französischer Bildungsminister Anne Jean Marie René Savary, duc de Rovigo (1774–1833), französischer General Felix Savary (1797–1841), französischer Astronom François Pierre… …   Deutsch Wikipedia

  • Savary — may refer to;* Alain Savary (1918 1988) a French Socialist politician * Alfred William Savary (1831 1920) a Nova Scotia member of the 1st Canadian Parliament * Anne Jean Marie René Savary (1774 1833) a French general * Claude Étienne Savary (1750 …   Wikipedia

  • Alain — ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Alain Peyrefitte — (* 26. August 1925 in Najac (Département Aveyron); † 27. November 1999 in Paris) war ein französischer Politiker, Autor und Mitglied der Académie française. Er war langjähriges Mitglied der Assemblée nationale und bekleidete mehrere… …   Deutsch Wikipedia

  • Savary — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronymes Alain Savary (1918 1988), homme politique français, initiateur de la Loi Savary André Daniel Savary (1743 ?), contre amiral dans la Marine… …   Wikipédia en Français

  • Alain Juppé — Alain Juppé, le 27 août 2008. Mandats Ministre d État …   Wikipédia en Français

  • Alain Houpert — Parlementaire français Date de naissance 13 août 1957 (1957 08 13) (54 ans) Mandat Sénateur Début du mandat 1er octobre 2008 Circonscription …   Wikipédia en Français

  • Alain Anziani — Mandats Sénateur de la Gironde Actuellement en fonction …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”