Alain Wicki

Alain Wicki ist ein ehemaliger Schweizer Skeletonpilot.

Alain Wicki wurde 1983 in Igls Skeleton-Europameister und in St. Moritz hinter Gert Elsässer und Nico Baracchi Dritter bei den Weltmeisterschaften. 1987 in Sarajevo wurde er EM-Dritter, 1988 gewann er den Titel in Winterberg ein zweites Mal. Bei der Schaffung des Skeleton-Weltcups gehörte er zu den erfolgreichsten Athleten der Anfangsjahre. Er gewann das erste Weltcuprennen überhaupt, das 1988 in Winterberg ausgetragen wurde. Im Gesamtweltcup belegte er in dieser ersten Saison den zweiten Platz hinter Andy Schmid. In der Folgesaison 1988/89 gewann er alle drei Rennen des Weltcups und damit auch überlegen die Gesamtwertung. 1989 gewann er bei den Weltmeisterschaften in St. Moritz Gold. Selbst in den 1990er Jahren nahm er noch am Weltcup teil und belegte häufig vordere Ränge, ohne nochmals in die Gesamtwertung einzugreifen. 1998 nahm er letztmalig aktiv an der Weltmeisterschaft in St. Moritz teil und gewann hinter Willi Schneider Silber.

National gewann Wicki 1982 seinen ersten Titel bei Schweizer Meisterschaften. Im Jahr darauf musste er sich seinem langjährigen Konkurrenten Baracchi geschlagen geben und wurde Zweiter. Seine letzten Titel gewann er 1988 und 1989.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alain Wicki — is a Swiss skeleton racer who competed from the 1980s to the early 2000s. He won a complete set of medals in the men s event at the FIBT World Championships with a gold in 1989, a silver in 1998, and a bronze in 1982.Wicki won the overall men s… …   Wikipedia

  • Wicki — ist der Familienname folgender Personen: Alain Wicki, Schweizer Skeletonpilot Bernhard Wicki (1919–2000), österreichischer Schauspieler und Regisseur Ludwig Wicki (* 1960), Schweizer Posaunist und Dirigent Otto Wicki (* 1932), Schweizer Arzt und… …   Deutsch Wikipedia

  • Andi Schmid — Andy Schmid ist ein ehemaliger österreichischer Skeletonpilot. Andy Schmid war einer der erfolgreichsten Skeletonpiloten der 1980er Jahre. Zusammen mit dem Schweizer Nico Baracchi beherrschte er zwischen 1984 und 1988 die Skeleton… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Weltcupsieger im Skeleton — Die Liste der Gesamtweltcupsieger im Skeleton listet alle Sportler auf, die seit 1986/87 bei den Männern und seit 1996/97 bei den Frauen die Weltcupgesamtwertung im Skeleton für sich entscheiden konnten, sowie die Zweit und Drittplatzierten der… …   Deutsch Wikipedia

  • Skeleton-Europameisterschaft — Die erste Skeleton Europameisterschaft wurde am 22. Februar 1981 in Igls (Österreich) ausgetragen und ist nach einer längeren Unterbrechung einer der profiliertesten internationalen Wettbewerbe des Skeletonsports. Die Europameisterschaften im… …   Deutsch Wikipedia

  • Skeleton-Europameisterschaften — Die erste Skeleton Europameisterschaft wurde am 22. Februar 1981 in Igls (Österreich) ausgetragen und ist nach einer längeren Unterbrechung einer der profiliertesten internationalen Wettbewerbe des Skeletonsports. Die Europameisterschaften im… …   Deutsch Wikipedia

  • Skeleton-Weltcup — Die Liste der Gesamtweltcupsieger im Skeleton listet alle Sportler auf, die seit 1986/87 bei den Männern und seit 1996/97 bei den Frauen die Weltcupgesamtwertung im Skeleton für sich entscheiden konnten, sowie die Zweit und Drittplatzierten der… …   Deutsch Wikipedia

  • Gregor Stählie — Gregor Stähli (* 28. Februar 1968 in Zürich) ist ein Schweizer Skeleton Fahrer. Er wurde dreimal Weltmeister (1994, 2007, 2009) und gewann zwei olympische Bronzemedaillen. 1989 fuhr Stähli zum ersten Mal ein Skeletonrennen. Bereits im darauf… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Skeleton-Weltmeister — Die Liste der Weltmeister im Skeleton verzeichnet alle Weltmeister sowie alle auf den Medaillenrängen platzierten Sportler seit der ersten Austragung des Wettbewerbes. Skeleton Weltmeisterschaften wurden für Männer erstmals 1982 in St. Moritz… …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizer Skeleton-Meisterschaften — Die Liste der Schweizer Meister im Skeleton umfasst alle Sportler, die sich bei Schweizer Meisterschaften im Skeletonsport auf den ersten drei Rängen platziert haben. Erstmals wurde eine Schweizer Meisterschaft der Herren 1988 ausgetragen. 1995… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”