Alakol-See
Alakol-See
Satellitenaufnahme des Alakol-Sees.
Satellitenaufnahme des Alakol-Sees.
Geographische Lage: östl. Kasachstan
Zuflüsse: Urdzhar
Abflüsse: Urdzhar
Daten
Koordinaten 46° 10′ 0″ N, 81° 35′ 0″ O46.16666666666781.5833333333337Koordinaten: 46° 10′ 0″ N, 81° 35′ 0″ O
Alakol-See (Kasachstan)
DEC
Alakol-See
Höhe über Meeresspiegel 347 m
Fläche 2.650 km²dep1
Volumen 58,6 km³dep1
Maximale Tiefe 54 mdep1

Der Alakol-See (kasachisch Алакөл) ist ein Salzwassersee in Kasachstan. Er liegt auf der Grenze der Provinzen Almaty und Ostkasachstan, ca. 60 km westlich der Staatsgrenze zu China. Er ist die nordwestliche Verlängerung des als Dsungarische Pforte bekannten Tales. Dieses schmale Tal verbindet das südliche Hochland Kasachstans mit dem trockenen Nordwesten Chinas. Es ist eine Verwerfung, die dazu führt, dass der Talgrund zwischen 350-450 m über dem Meeresspiegel liegt, die Gipfel des Dsungarischen Alatau (im Bild unten rechts) jedoch eine Höhe von 4.463 m erreichen. Zwei deutlich abgegrenzte Schwemmkegel wurden von Gebirgsflüssen an der Südwestseite des Sees abgelagert.

Der Alakol hat ein Einzugsgebiet von 65.200 km² und wird im Norden zeitweilig vom Urzhar gespeist, der auch seinen Abfluss am Südende bildet. Der auf einer Höhe von 347 m liegende See hat eine Fläche von 2.650 km², eine Tiefe von 54 m und ein Volumen von 58,6 km³. Ein Sumpfgebiet verbindet den See mit dem südlich gelegenen Sasykkol-See.

Das Staatliche Schutzgebiet Alakol wurde geschaffen, da der See ein wichtiges Brutgebiet für Vögel ist. Zu ihnen gehört insbesondere die Reliktmöwe (Ichthyaetus relictus). Auf der Piski-Insel [1] gibt es Flamingos und 40 weitere Vogelarten. Die größte Insel ist Ul'kun-Aral-Tyube in der Mitte des Sees.

Die Landwirtschaft in der Region beschränkt sich auf Gebiete mit ausreichender Feuchtigkeit, besonders entlang zeitweilig Wasser führender Bäche und in den Deltas und Schwemmkegeln der Flüsse.

Die Bronzezeitliche Andronowo-Kultur siedelte im weiteren Umkreis des Sees. Mitte des 1. Jahrhunderts vor unserer Zeitrechnung lag der Alakol am Ostende des Staates Kangar, der auf chinesischen Karten der westlichen Territorien erscheint.


Quellen

  1. Angaben zur Insel Piski auf worldcitydb.com

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alaköl-See — Satellitenaufnahme des Alaköl Sees. Geographische Lage östl. Kasachstan Zuflüsse Urdschar …   Deutsch Wikipedia

  • Alakol — Alakọl   der, abflussloser Salzsee in Kasachstan, 343 m über dem Meeresspiegel, in einer tektonischen Senke am Nordostfuß des Dsungarischen Alatau und östlich vom Balchaschsee (mit dem er während der letzten Eiszeit einen großen See bildete),… …   Universal-Lexikon

  • Lake Alakol — Alakol See Satellitenaufnahme des Alakol Sees. Geographische Lage: östl. Kasachstan Zuflüsse …   Deutsch Wikipedia

  • Lake Alakol — Infobox lake lake name = Lake Alakol Алакөл image lake = lake alakol.jpg caption lake = Lake Alakol; north at top right image bathymetry = caption bathymetry = location = Almaty and East Kazakhstan Province, Kazakhstan coords =… …   Wikipedia

  • Gobi-Schwarzkopfmöwe — Reliktmöwe Systematik Klasse: Vögel (Aves) Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes) Familie: Möwen (Laridae) …   Deutsch Wikipedia

  • Ichthyaetus relictus — Reliktmöwe Systematik Klasse: Vögel (Aves) Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes) Familie: Möwen (Laridae) …   Deutsch Wikipedia

  • Larus relictus — Reliktmöwe Systematik Klasse: Vögel (Aves) Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes) Familie: Möwen (Laridae) …   Deutsch Wikipedia

  • Lönnberg-Möwe — Reliktmöwe Systematik Klasse: Vögel (Aves) Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes) Familie: Möwen (Laridae) …   Deutsch Wikipedia

  • Altaigebirge — Lage des Altai Gebirges Gebirgsketten von Altai und Tianshan mit Ortschaften Der Altai (russisch  …   Deutsch Wikipedia

  • Altaj — Lage des Altai Gebirges Gebirgsketten von Altai und Tianshan mit Ortschaften Der Altai (russisch  …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”