Alan Hippe

Alan Hippe (* 3. Januar 1967 in Darmstadt) ist ein deutscher Industriemanager. Er ist seit 1. April 2011 Finanzvorstand des Pharmakonzerns Hoffmann-La Roche.

Leben

Nach dem Studium der Betriebswirtschaft an den Universitäten Mannheim und Toulon arbeitete Hippe zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand an den Universitäten Mainz und Mannheim.

Der Einstieg ins Berufsleben folgte nach seiner Dissertation im Jahr 1996 bei der AVECO Holding AG in Frankfurt am Main als Leiter des Bereiches Konzern-Controlling und IT-Systeme. 1998 wechselte Hippe zur Frankfurter Fraport AG und war dort ebenfalls als Bereichsleiter Controlling, Finanzen und Rechnungswesen tätig, bevor er 2002 in den Vorstand des Automobilzulieferers Continental AG eintrat. Als Finanzvorstand wurde er 2008 zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden ernannt. Ende Februar 2009 schied Alan Hippe bei Continental aus und nahm seit 1. April 2009 die Funktion des Finanzvorstands beim Stahl- und Industriegüterkonzern ThyssenKrupp ein. Im Januar 2011 kündigte er seinen Rücktritt von dieser Position zum 31. März 2011 an, nachdem Heinrich Hiesinger zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Konzerns berufen wurde - eine Position, auf die Hippe selbst spekuliert haben soll.[1] Seit 1. April 2011 ist er Finanzvorstand bei Hoffmann-La Roche und löste dort Erich Hunziker ab.[2]

Hippe ist verheiratet mit der Tochter von Manfred Bischoff.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Martin Murphy: Finanzvorstand von Thyssen-Krupp wirft hin, in: Handelsblatt online vom 14. Januar 2011, abgerufen am 14. Januar 2011
  2. Hippe wechselt in die Schweiz, in: Hannoversche Allgemeine Zeitung vom 18. Januar 2011, S. 12
  3. Lars Ruzic: Der ewige Kronprinz geht, in: Hannoversche Allgemeine Zeitung vom 15. Januar 2010, S. 11

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hippe — bezeichnet ein Messer für Gartenbau und Forstarbeiten, siehe Hippe (Werkzeug) eine mittelalterliche Stangenwaffe, siehe Hippe (Waffe) die Sense als Attribut des Todes in allegorischen Darstellungen umgangssprachlich ein großes, dünnes Mädchen mit …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hi — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Erich Hunziker — (* 15. September 1953; heimatberechtigt in Moosleerau) ist ein Schweizer Manager. Leben Hunziker studierte Maschinenbau an der ETH Zürich. Von 1980 bis 1983 war er Vorsitzender des Schweizerischen Studentenreisedienstes (SSR Reisen) in Zürich.… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Young Global Leaders — Contents 1 2005 1.1 Business 1.2 Political 1.3 Societal 1.4 Intellectual …   Wikipedia

  • CFO — Die Funktionsbezeichnung Chief Financial Officer (CFO) aus dem angelsächsischen Raum entspricht im Deutschen etwa dem Kaufmännischen Geschäftsführer oder Finanzvorstand bei Aktiengesellschaften (Finanzwesen). Im Zuge der Internationalisierung… …   Deutsch Wikipedia

  • CFO des Jahres — Die Funktionsbezeichnung Chief Financial Officer (CFO) aus dem angelsächsischen Raum entspricht im Deutschen etwa dem Kaufmännischen Geschäftsführer oder Finanzvorstand bei Aktiengesellschaften (Finanzwesen). Im Zuge der Internationalisierung… …   Deutsch Wikipedia

  • Continental AG — 52.3859739.733415 Koordinaten: 52° 23′ 10″ N, 9° 44′ 0″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Finanzleiter — Die Funktionsbezeichnung Chief Financial Officer (CFO) aus dem angelsächsischen Raum entspricht im Deutschen etwa dem Kaufmännischen Geschäftsführer oder Finanzvorstand bei Aktiengesellschaften (Finanzwesen). Im Zuge der Internationalisierung… …   Deutsch Wikipedia

  • Finanzvorstand — Die Funktionsbezeichnung Chief Financial Officer (CFO) aus dem angelsächsischen Raum entspricht im Deutschen etwa dem Kaufmännischen Geschäftsführer oder Finanzvorstand bei Aktiengesellschaften (Finanzwesen). Im Zuge der Internationalisierung… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten der Universität Mannheim — Inhaltsverzeichnis 1 Betriebswirtschaftslehre 2 Volkswirtschaftslehre 3 Sozialwissenschaften 4 Rechtswissenschaften …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”