Flughafen Pristina
Priština International Airport
Kenndaten
IATA-Code PRN
ICAO-Code LYPR / BKPR
Koordinaten
42° 34′ 22″ N, 21° 2′ 9″ O42.57277777777821.035833333333545Koordinaten: 42° 34′ 22″ N, 21° 2′ 9″ O 545 m ü. MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 15 km südwestlich von Priština
Straße Straße M9
Basisdaten
Eröffnung 1965
Betreiber Pristina International Airport Joint Stock Company (J.S.C.)
Fläche
Passagiere 1.200.000 [1] (2008)
Luftfracht 1.359 t [1] (2006)
Flug-
bewegungen
5.777 [1] (2006)
Start- und Landebahn
17/35 2.489 m × 45 m Asphalt

Der Flughafen Priština ist ein Flughafen bei Priština, der Hauptstadt des Kosovo. Er liegt rund 15 km südwestlich der Stadt nahe der Fernstraße M 9.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Flughafen wurde an diesem Standort 1965 eröffnet. 1985 wurde er mit moderner Ausrüstung gemäß den ICAO-Standards ausgestattet. Nach dem Kosovokrieg wurde er grundlegend renoviert und zum internationalen Flughafen ausgebaut. Im Juli 2006 wurde der Flughafen Priština von der Flughafenvereinigung Airports Council International (ACI) in Brüssel zum besten europäischen Flughafen seiner Größe gewählt. Mit unter einer Million Fluggästen im Jahr habe er sich aus ungünstigsten Startbedingungen heraus zu einem Tor für den Wiederaufbau des Kosovo entwickelt, so die Begründung.

Militärische Basis "Slatina"

Auf dem militärischen Teil des Flughafens, auch "Slatina" genannt, wurde in den 1960er-Jahren eine Flugzeugkaverne erbaut. Diese Kaverne war die 2. Hauptbasis für die Jugoslawische Luftwaffe (RV i PVO) und beherbergte die 83. Jagdregiment mit zwei Staffeln mit ca. 24 Mikojan-Gurewitsch MiG-21-Kampfflugzeugen.

US-Aufklärungsphoto nach dem Luftangriff auf den serbischen Luftwaffenstützpunkt, April 1999

Im Verlauf des Kosovokriegs erfolgte am 22. April 1999 ein Luftangriff auf den Stützpunkt durch die NATO. Nach der Einstellung der Kampfhandlungen und dem Beginn der Kontrolle des Kosovo durch die KFOR geriet der Flughafen in die Schlagzeilen, als russische Fallschirmspringertruppen ohne Rücksprache mit westlichen Ländern am 12. Juni 1999 den Flughafen besetzten. Dies soll vor dem Hintergrund geschehen sein, dass die Russischen Luftverteidigungsstreitkräfte (WWS) der serbischen Armee einige Almaz-S-300PMU-"Favorit"-Batterien zur Erprobung gegen die modernsten NATO-Kampfflugzeuge ausgeliehen hatten. Um einer Entdeckung durch die NATO zu entgehen, wurden diese mobilen Systeme in der Kaverne versteckt und nach der Besetzung des Flughafens zurück nach Russland ausgeflogen.

Heute verfügt die NATO über die Kavernen und lagert darin Fahrzeuge.

Eigentlich existieren 3 Start- und Landebahnen am Flughafen Priština. Neben der eigentlichen Start- und Landebahn wird eine als Zufahrtsstraße zum Flughafen, die andere für das Abstellen von Flugzeugen benutzt. Der Flughafen besitzt bis heute keine Passagierbrücken.

Einzelnachweise

  1. a b c ACI

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Flughafen Priština — Prishtina International Airport Adem Jashari Aeroporti Ndërkombëtar i Prishtinës Adem Jashari Међународни аеродром Приштина Адем Јашари …   Deutsch Wikipedia

  • Flughafen Gjakova — Flughafen Gjakova[1] BW …   Deutsch Wikipedia

  • Priština — Prishtinë/Prishtina1 Priština/Приштина2 …   Deutsch Wikipedia

  • Priština —   [ priːʃtina], albanisch Prishtinë [priʃ tinə], Hauptstadt der Provinz Kosovo in Serbien, Jugoslawien, 516 m über dem Meeresspiegel, am Rand des Amselfeldes, 155 500 Einwohner; Universität (1971 gegründet, gegenwärtig für Albaner geschlossen),… …   Universal-Lexikon

  • Flughafen Tirana — Tirana International Airport „Nënë Tereza“ …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Flughäfen im Kosovo — Name des Flughafens IATA Code ICAO Code Verwendung Zugeordnete Stadt/Städte Flughafen Pristina PRN LYPR Verkehrsflughafen Priština Flughafen Gjako …   Deutsch Wikipedia

  • BKPR — Priština International Airport …   Deutsch Wikipedia

  • LYPR — Priština International Airport …   Deutsch Wikipedia

  • Luftfahrt im Kosovo — Die Geschichte der Luftfahrt im Kosovo begann mit der Eröffnung des Flugplatzes Batlava bei Podujevo, auf dem es ab 1935 regelmäßigen Personenverkehr gab, der bis zum Zweiten Weltkrieg andauerte. 1965 wurde der Flughafen Priština eröffnet, dieser …   Deutsch Wikipedia

  • Autonome Provinz Kosovo und Metochien — Republika e Kosovës Република Косово / Republika Kosovo Republik Kosovo …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”