Alan Isler

Alan Isler (* 1934 in London; † 29. März 2010) war ein britischer Schriftsteller.

Isler wanderte 1952 in die USA aus und lehrte von 1967 bis 1995 Englische Literatur am Queens College der City University of New York. Sein erster Roman Der Prinz der West End Avenue gewann 1994 den National Jewish Book Award. Im Jahr darauf erreichte er mit diesem Buch die Runde der letzten Zwölf beim renommierten Booker Prize. 1996 wurde er mit dem Wingate Literary Prize ausgezeichnet. Isler lebte zuletzt in New York und Sag Harbour.

Werke

  • Der Prinz der West End Avenue 2000 (The Prince of West End Avenue 1996). Roman
  • Op.non.cit. 1997 (The Bacon Fancier, also published as Op. Non. Cit. 1997). Vier Novellen
  • Goetzens Bilder 1998 (Kraven Images 1996). Roman
  • Klerikale Irrtümer 2002 (Clerical Errors 2002). Roman
  • Der lebende Beweis 2007 (The Living Proof 2005). Roman

Weblinks

Literatur

Uwe Meyer: "‘My libido [...] has always been quite normal’: Love and Sexuality Among the Elderly in the Works of Alan Isler." In: Jansohn, Christa (Hg.): Old Age and Ageing in British and American Culture and Literature. Münster 2004, S. 197-211 (= Studien zur englischen Literatur, hg. v. Dieter Mehl, Bd. 16).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alan Isler — Alan Isler, born in 1934, is an American novelist and educator. He left his native England for the United States in 1958 and taught English Literature at Queen’s College at the City University of New York from 1967 to 1995. In 1994 he won the… …   Wikipedia

  • Isler — ist der Familienname folgender Personen: Alan Isler (1934–2010), britischer Schriftsteller Alfred Isler (1922–1988), Schweizer Verleger Alfred Isler Dr. (* 19??), Schweizer Geologe Gerhard Isler (* 19??), Schweizer Verleger, Sohn von Alfred Hans… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Is — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten aus London — London ist der Geburtsort zahlreicher prominenter Persönlichkeiten. Diese Liste zählt Personen auf, die im Großraum London geboren wurden. Es werden alle Gebiete berücksichtigt, die seit 1965 zum Verwaltungsgebiet Greater London gehören. Dazu… …   Deutsch Wikipedia

  • Britische Schriftsteller — Dies ist eine Liste englischsprachiger Schriftsteller. Für eine Unterteilung nach Herkunftsland siehe auch: Liste amerikanischer Schriftsteller Liste britischer Schriftsteller Liste kanadischer Schriftsteller Liste irischer Schriftsteller Liste… …   Deutsch Wikipedia

  • Britischer Dichter — Dies ist eine Liste englischsprachiger Schriftsteller. Für eine Unterteilung nach Herkunftsland siehe auch: Liste amerikanischer Schriftsteller Liste britischer Schriftsteller Liste kanadischer Schriftsteller Liste irischer Schriftsteller Liste… …   Deutsch Wikipedia

  • Britischer Schriftsteller — Dies ist eine Liste englischsprachiger Schriftsteller. Für eine Unterteilung nach Herkunftsland siehe auch: Liste amerikanischer Schriftsteller Liste britischer Schriftsteller Liste kanadischer Schriftsteller Liste irischer Schriftsteller Liste… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Prinz der West End Avenue — ist ein Roman von Alan Isler. Er erschien erstmals in englischer Auflage 1994 bei Bridge Works Publishing (New York) sowie bei Jonathan Cape (London). Hauptfigur und Ich Erzähler des Buchs ist Otto Korner, der seinen Lebensabend in dem jüdischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Englische Autor — Dies ist eine Liste englischsprachiger Schriftsteller. Für eine Unterteilung nach Herkunftsland siehe auch: Liste amerikanischer Schriftsteller Liste britischer Schriftsteller Liste kanadischer Schriftsteller Liste irischer Schriftsteller Liste… …   Deutsch Wikipedia

  • Englische Schriftsteller — Dies ist eine Liste englischsprachiger Schriftsteller. Für eine Unterteilung nach Herkunftsland siehe auch: Liste amerikanischer Schriftsteller Liste britischer Schriftsteller Liste kanadischer Schriftsteller Liste irischer Schriftsteller Liste… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”