Alan Jones
Alan Jones
Alan Jones 2007
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: AustralienAustralien Australien
Erster Start: Großer Preis von Spanien 1975
Letzter Start: Großer Preis von Australien 1986
Teams
1975 Hesketh • 1975 Hill • 1976 Surtees • 1977 Shadow • 1978–1981 Williams • 1983 Arrows • 1985–1986 Lola 
Statistik
WM-Bilanz: Weltmeister (1980)
Starts Siege Poles SR
116 12 6 13
WM-Punkte: 206
Podestplätze: 24
Führungsrunden: 589 über 2.847 km

Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Alan Stanley Jones, MBE (* 2. November 1946 in Melbourne) ist ein ehemaliger australischer Automobilrennfahrer. Er startete zwischen 1975 und 1986 zu insgesamt 116 Grand-Prix-Rennen in der Formel 1 und gewann 1980 als zweiter Australier nach Jack Brabham die Weltmeisterschaft. Jones war überdies der erste F1-Pilot, der mit dem Williams-Team Weltmeister wurde.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Jones´ Williams FW06 von 1978 beim Silverstone Classic Meeting
Williams FW07B, mit dem Jones 1980 die WM gewann

In den ersten Jahren seiner Formel-1-Karriere fuhr Jones für Teams aus der zweiten Reihe (Hesketh, Hill, Surtees, Shadow, Williams). Erste Aufmerksamkeit erreichte er, als er auf Shadow den Großen Preis von Österreich 1977 gewinnen konnte. Im Jahre 1978 wechselte er zu Williams. Als Frank Williams einen Sponsorvertrag mit saudi-arabischen Geldgebern abschloss, begann die fulminante Aufwärtsentwicklung von Williams. Schon 1979 dominierte Williams die zweite Saisonhälfte mit fünf Saisonsiegen, von denen Jones für vier verantwortlich zeichnete.

1980 wurde er Formel-1-Weltmeister und damit seit Jack Brabham der erste Australier, der diesen Titel errang. In die Formel-1-Saison 1981 ging das Williams-Team erneut als dominierende Kraft. Interne Querelen (angeblich missachtete Carlos Reutemann in Brasilien die Stallregie, die Jones siegen lassen sollte) sorgten für Probleme, so dass schließlich Nelson Piquet dem Williams-Duo den WM-Titel entriss. Jones trat am Ende der Saison zurück, versuchte aber einige Jahre später ein Comeback auf Lola und Arrows, das aber nur mäßig erfolgreich war.

Der Sohn aus wohlhabendem Elternhaus ist bis heute dem Automobilsport treu geblieben, unter anderem gründete er in seiner Heimat Australien ein Tourenwagen-Team.

Erfolgsstatistik

Grand-Prix-Siege

  • 1977 OsterreichÖsterreich Großer Preis von Österreich (Spielberg)
  • 1979 DeutschlandDeutschland Großer Preis von Deutschland (Hockenheim)
  • 1979 OsterreichÖsterreich Großer Preis von Österreich (Spielberg)
  • 1979 NiederlandeNiederlande Großer Preis der Niederlande (Zandvoort)
  • 1979 KanadaKanada Großer Preis von Kanada (Montréal)
  • 1980 ArgentinienArgentinien Großer Preis von Argentinien (Buenos Aires)
  • 1980 FrankreichFrankreich Großer Preis von Frankreich (Le Castellet)
  • 1980 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großer Preis von Großbritannien (Brands Hatch)
  • 1980 KanadaKanada Großer Preis von Kanada (Montréal)
  • 1980 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Großer Preis der USA Ost (Watkins Glen)
  • 1981 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Großer Preis der USA West (Long Beach)
  • 1981 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Großer Preis von Las Vegas (Las Vegas)

Le-Mans-Ergebnisse

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1984 DeutschlandDeutschland Porsche Kremer Racing Porsche 956B AustralienAustralien Vern Schuppan FrankreichFrankreich Jean-Pierre Jarier Rang 6
1987 JapanJapan Toyota Team Tom’s Toyota 87C SchwedenSchweden Eje Elgh Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geoff Lees Ausfall kein Benzin

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alan Jones — is the name of: * Alan Jones (architect), Ulster architect * Alan Jones (cricketer) (born 1938), Welsh cricketer * Alan Jones (footballer born 1945), Welsh footballer * Alan Jones (footballer born 1951), English footballer * Alan Jones (racing… …   Wikipedia

  • Alan Jones — Datos personales Competición Fórmula 1 Nacionalidad   …   Wikipedia Español

  • Alan Jones — Pour les articles homonymes, voir Alan Jones (rugby) et Jones. Alan Jones est un ancien pilote australien de Formule 1, né le 2 novembre 1946. Il fut sacré champion du monde pilote en 1980. Biographie …   Wikipédia en Français

  • Alan Jones (Rugby) — Pour les articles homonymes, voir Alan Jones (homonymie). Alan Belford Jones est une personnalité australienne. C est d abord un animateur de radio australien à l humour et au ton agressif (genre appelé Shock jock), c est aussi un ancien… …   Wikipédia en Français

  • Alan jones (rugby) — Pour les articles homonymes, voir Alan Jones (homonymie). Alan Belford Jones est une personnalité australienne. C est d abord un animateur de radio australien à l humour et au ton agressif (genre appelé Shock jock), c est aussi un ancien… …   Wikipédia en Français

  • Alan Jones (Homonymie) — Pour les articles homonymes, voir Jones.  Cette page d’homonymie répertorie les différentes personnes partageant un même nom. Alan Jones, pilote de Formule 1 australien, né en 1946 Alan Jones, animateur de radio …   Wikipédia en Français

  • Alan jones (homonymie) — Pour les articles homonymes, voir Jones.  Cette page d’homonymie répertorie les différentes personnes partageant un même nom. Alan Jones, pilote de Formule 1 australien, né en 1946 Alan Jones, animateur de radio …   Wikipédia en Français

  • Alan Jones (architect) — Alan M Jones BSc(Hons) Dipl Adv Arch Studies (Dist) ARB(reg) RIBA PGCHET FRSA (b. Derry, September 21 1964fact|date=March 2008) is a practisingarchitect and academic, and was a member of the RSUA Council from 1998 2006 and 2007 08. From 2002 06… …   Wikipedia

  • Alan Jones (cricketer) — Alan Jones, born at Velindre, Glamorgan on 4 November 1938, was a cricketer who played for Glamorgan for almost a quarter of a century. He also played, for a single season each, for Western Australia, Natal and Northern Transvaal.CareerJones was… …   Wikipedia

  • Alan Jones (footballer born 1951) — Alan Jones (born January 21, 1951), is a former professional footballer, who played for Huddersfield Town, Halifax Town, Chesterfield, Lincoln City, Bradford City and Rochdale. He was born in Grimethorpe, South Yorkshire.References* 99 Years… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”