Alan Lee (Künstler)
Alan Lee am 29. November 2003 bei der Weltpremiere des dritten Teils des Herrn der Ringe in Wellington (Neuseeland)

Alan Lee (* 20. August 1947 in Middlesex, England) ist ein britischer Illustrator und Filmdesigner. Er gilt zusammen mit John Howe und Ted Nasmith als einer der bedeutendsten Illustratoren der Werke J. R. R. Tolkiens.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Er studierte an der Ealing School of Art und zog 1975 nach Dartmoor. Bekannt wurde er 1978 durch seine Illustrationen zu dem Buch Faeries, das er zusammen mit Brian Froud herausbrachte. Seine Buchcover waren aus der Fantasy-Szene von da an nicht mehr wegzudenken.

In den 80ern etablierte sich Alan Lee als Tolkien-Künstler. Er malte nicht nur Motive für Titelbilder und Kalender, sondern illustrierte anlässlich des 100. Geburtstages von J. R. R. Tolkien den kompletten Herrn der Ringe für eine 1200-Seiten-Sonderausgabe.

Gleichzeitig entwarf er auch erste Filmdesigns. 1985 konzeptionierte er den Look für Ridley Scotts Fantasy-Film Legende, vier Jahre später das Design für Erik, der Wikinger. Für seine Designs für die Herr-der-Ringe-Filmtrilogie wurde er 2004 mit dem Oscar ausgezeichnet.

Stil

Alan Lee ist bekannt für seine unverwechselbare Aquarell- und Bleistift-Technik, die ihren Reiz vor allem aus dem vielfältigen Wechselspiel von hellen und dunklen Flächen bezieht. Die Szene ist meist nur mit groben Außenlinien angedeutet, gewinnt jedoch durch die folgende Schraffierung bzw. Ausgestaltung mit Wasserfarben eine faszinierende Tiefe. Seine Werke zeichnen sich durch einen hohen Grad an Detailverliebtheit und eine sehr intuitive Bildkomposition aus. Im Gegensatz zu John Howe meidet Alan Lee die comichafte Übertreibung von Charakteren und Landschaften; seine Bilder sind relativ kontrastarm, in Erdtönen gehalten und meist aus recht konventionellen Perspektiven betrachtet. Dadurch wohnt seinen Motiven eine zauberhafte Ruhe inne, die seinen Erfolg im klassischen Märchen- und Fantasy-Sektor ausmacht.

Bücher

  • Von Elfen, Goblins, Spukgestalten, ISBN 380672895X
  • Faeries
  • Black ships before Troy
  • The Wanderings of Odysseus
  • Castles (zusammen mit David Day)
  • The Lord of the Rings (Illustrated Edition)
  • The Hobbit (Illustrated Edition)
  • The Mabinogion
  • The Children of Hurin, ISBN 9780007246229

Filme

Alben

  • Omnia – Alive! (2007)

Weblinks

 Commons: Alan Lee (Künstler) – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alan Lee — ist der Name folgender Personen: Alan Lee (Künstler) (* 1947), britischer Illustrator und Filmdesigner Alan Lee (Fußballspieler), irischer Fußballspieler Alan Lee (Regisseur), Filmregisseur Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unter …   Deutsch Wikipedia

  • Lee (Name) — Lee ist ein häufiger in englischsprachigen Ländern sowie in Südkorea und anderen asiatischen Staaten verbreiteter Familienname, seltener auch ein Vorname. Herkunft und Bedeutung Bei dem Namen Lee handelt es sich um eine historisch bedingte… …   Deutsch Wikipedia

  • Lee Lozano — Lee Lonzano (* 5. November 1930 in Newark; † 2. Oktober 1999 in Dallas) war eine amerikanische Malerin, Konzept und Performance Künstlerin. Nachdem sie sich 1971 von der Kunstwelt abgewandt hatte, wurde ihr Werk erst nach ihrem Tod von einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Alan Cumming — in Toronto im Jahr 2005 Alan Cumming OBE[1] (* 27. Januar 1965 in Aberfeldy, Perthshire, Schottland) ist ein schottisch US amerikanischer Schauspieler und Regisseur. Vor seiner F …   Deutsch Wikipedia

  • Lee Sklar — Leland Sklar im August 2007 Leland Bruce Sklar, auch „Lee Sklar“; (* 28. Mai 1947 in Milwaukee, Wisconsin) ist ein US amerikanischer Bassist, Sänger und Komponist. Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht …   Deutsch Wikipedia

  • Alan Parsons Project — The Alan Parsons Project Alan Parsons Live Project, Juni 1998 Gründung 1975 Auflösung 1987 Genre Progressive Rock Artrock …   Deutsch Wikipedia

  • Alan Geoffrey Yates — Carter Brown (* 1. August 1923 in London, England unter dem Namen Alan Geoffrey Yates; † 5. Mai 1985 in Sydney, Australien) war einer der erfolgreichsten, jedoch heute weitgehend unbekannten australischer Kriminalautoren des 20. Jahrhunderts. In… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lee–Leh — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • William Kunstler — William Moses Kunstler (July 7, 1919 September 4, 1995) was an American self described radical lawyer and civil rights activist. Early lifeThe son of a physician, Kunstler was born in New York City and educated at Yale College and Columbia… …   Wikipedia

  • Robert E. Lee — This article is about the Confederate general. For other uses, see Robert E. Lee (disambiguation). Robert Edward Lee …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”