Alan Woods
Alan Woods mit Hugo Chavez (2006)

Alan Woods (* 1944 in Swansea) ist ein trotzkistischer Politiker und Journalist. Er lebt in London.

Woods leitet - in gewählter Funktion - die Arbeit der Internationalen Marxistischen Tendenz (IMT) und ist Chefredakteur des Internetportals In Defence of Marxism. Er gehört 2002 zu den Gründungsmitgliedern der weltweit agierenden Initiative Hände weg von Venezuela (HOV).

Inhaltsverzeichnis

Leben

Er entstammt einer Familie mit starker Verwurzelung in der Kommunistischen Partei Großbritanniens. Im Alter von 16 Jahren trat er jedoch den LPYS Young Socialists, der Jugendorganisation der Labour Party, in seiner Heimatstadt Swansea bei. Die trotzkistische Strömung um Ted Grant hatte zu diesem Zeitpunkt bereits einige Genossen innerhalb der walisischen LPYS-Strukturen für sich gewinnen können. Es gelang ihnen innerhalb kurzer Zeit, Woods von ihrer Linie zu überzeugen. Schnell entstand auch ein freundschaftliches Verhältnis zu Ted Grant, mit dem Woods bis zu Grants Tod 2006 eng zusammengearbeitet hat. Beide Männer hatten sich im Jahr 1960 - im Rahmen eines politischen Seminars der walisischen LPYS in Swansea, auf dem Grant einen Vortrag hielt - kennengelernt. Nach seiner Schulausbildung studierte Woods russisch an den Universitäten von Sussex (im südenglischen Brighton), Sofia und Moskau. Anschließend ging er nach Spanien. Zusammen mit spanischen und weiteren britischen Genossen baute er die Gruppe „Nuevo Claridad“ (ab 1976: „El Militante. Voz del Socialismo Marxista y la Juventud“) auf, die in der Zeit des Zusammenbruchs der Franco-Diktatur für die Errichtung einer sozialistischen Arbeiterrepublik auf spanischem Boden eintrat. Nach seiner Rückkehr nach London Anfang der 1980er Jahre wirkte er aktiv am Aufbau der nun rapide wachsenden Militant Tendency mit. Als Mitglied der Militant-Leitung wurde er 1983 aus der Labourparty ausgeschlossen.

Spaltung der Militant-Gruppe

Ab ca. 1988 kam es innerhalb der Militant-Gruppe zu schweren Auseinandersetzungen, die sich im Laufe des Jahres 1991 zuspitzten und zur definitiven Spaltung „der Tendenz“ im Januar 1992 führten. Gemeinsam mit Grant hielt Woods an der Strategie des „Dauerentrismus“ in der Labourparty fest, während eine immer stärker werdende Mehrheit des Verbandes Peter Taaffes Auffassung folgte, Militant müsse nun als eigenständige politische Partei gegen die irreparabel verbürgerlichte Labour Party antreten. Woods wurde gemeinsam mit Grant und seinen Unterstützern aufgrund der Wahrnehmung ihres - in der Verbandssatzung festgeschriebenen - demokratischen Rechts, eine Minderheitsströmung zu bilden, von der Militant-Leitung aus dem Verband ausgeschlossen. Fortan übernahm Woods die Chefredaktion der neuen marxistischen Zeitung innerhalb der Labourparty, dem Socialist Appeal. Marxist Voice of the Labour Movement. International wirkte er maßgeblich an der Reorganisation des alten Komitee für eine Arbeiterinternationale zum neuen Dachverband Internationale Marxistische Tendenz mit.

Woods und Grant publizierten 1995 ihr gemeinsam verfasstes Buch über moderne Naturwissenschaften (dt.: Aufstand der Vernunft. Marxistische Philosophie und moderne Wissenschaft, erschienen 2002). Zwecks Vermarktung dieser Publikation wurde 1996 die Internetplattform www.marxist.com ins Internet gestellt. Woods war von Beginn an mit der inhaltlichen Ausgestaltung der Seite betraut. Nach und nach entwickelte sich diese Website zum internationalen, täglich publizierenden Zentralorgan der IMT und Woods wuchs in die Rolle des Chefredakteurs hinein.

Werke

  • Marxism in Our Time (1992)
  • China in Crisis (1994)
  • Bolshevism - The Road to Revolution: A History of the Bolshevik Party, Well Red Publications (englisch, 1999) ISBN 978-1-900007-05-4
  • Aufstand der Vernunft (engl. Ausgabe unter dem Titel Reason in Revolt: 1995, dt. Ausgabe: 2002)
  • The Origins of the Russian Revolution (Lancaster Pamphlets) (1993), ISBN 0-415-10232-4
  • Bolshevism, the road to revolution : a history of the Bolshevik Party from the early beginnings to the October Revolution, 1999, ISBN 1-900007-05-3

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alan Woods — (n. Swansea, Gales, 1944) es político marxista, escritor británico y dirigente galés de la Corriente Marxista Internacional. Nacido en una familia galesa de gran tradición comunista, a los 16 años de edad entró en política uniéndose a las… …   Wikipedia Español

  • Alan Woods — may refer to:* Alan Woods (footballer) * Alan Woods (politician) * Alan Woods (soccer)ee also* Alan Wood …   Wikipedia

  • Alan Woods — Pour les articles homonymes, voir Woods. Alan Woods …   Wikipédia en Français

  • Alan Woods (politician) — Alan Woods (born in Swansea, Wales in 1944) is a Trotskyist politician and writer. He is one of the leading members of the International Marxist Tendency and editor of the In Defence of Marxism website, Marxist.com. thumb|left|250px| Alan Woods… …   Wikipedia

  • Alan Woods (footballer) — Football player infobox playername = Alan Woods fullname = Alan Edward Woods nickname = height = dateofbirth = birth date and age|1937|2|15 cityofbirth = Dinnington countryofbirth = England currentclub = position = Wing Half youthyears =… …   Wikipedia

  • Alan Woods (soccer) — Football player infobox| playername= Alan Woods fullname = Alan Woods nickname =Woodsy dateofbirth = birth date and age|1978|9|12 cityofbirth = Washington, D.C. countryofbirth = United States height = 6 0 clubnumber = position = Defender… …   Wikipedia

  • Woods (surname) — Woods is a surname, and may to refer many people.::See alsoA* Alan Woods * Albert Woods * Albert H. Woods * Annalise Woods * Aubrey Woods * Ayiesha WoodsB* Babs Woods, fictional character * Bambi Woods * Barbara Alyn Woods * Belita Woods * Bill… …   Wikipedia

  • Woods — ist der Familienname folgender Personen: Alan Woods (* 1944), britischer Politiker Bambi Woods (* 1955), US amerikanische Pornodarstellerin Barbara Alyn Woods (* 1962), US amerikanische Schauspielerin Bill Woods (1924–2000), US amerikanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Alan Wood — may refer to: * Alan Wood (engineer) (born 1947), British engineer * Alan Wood, Jr. (1834 1902), U.S. Representative from Pennsylvaniaee also* Alan Woods (disambiguation) * Allan Wood, Australian swimmer …   Wikipedia

  • Woods — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sur les autres projets Wikimedia : « Woods », sur le Wiktionnaire (dictionnaire universel) Sommaire 1 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”