Alarmanlage (Kfz)

Alarmanlagen in Kraftfahrzeugen sollen den Diebstahl eines Fahrzeuges oder von Bauteilen und Gegenständen, die sich in ihm befinden, durch akustischen und optischen Alarm erschweren. Dabei können, abhängig von der Ausführung der Anlage, alle Türen, die Motorhaube, die Heckklappe, Fahrzeugbewegungen, der Innenraum sowie Manipulationen an der Batterie, am Signalhorn und der Zündung überwacht werden.

Wirkungsweise

Ein- und ausgeschaltet wird die Alarmanlage in den meisten Fällen über das Schließsystem des Fahrzeugs. Aber auch eine Deaktivierung durch Eingabe eines Codes oder durch einen externen Transponder ist möglich. Ein unbefugter Eingriff am Fahrzeug wird durch verschiedene Sensoren erkannt und es kommt zur Alarmauslösung. Dabei gibt das Signalhorn für 28 Sekunden ein intermittierendes Signal (in der Schweiz einen Dauerton) ab. Der optische Alarm erfolgt für 5 Minuten über die Warnblinkanlage oder für 28 Sekunden durch das Abblendlicht.

Sensoren

  • Türkontaktschalter - erkennen das Öffnen der Tür und lösen nach einigen Sekunden Alarm aus
  • Schalter Motorhaube
  • Schalter für Türschließzylinder - dienen dem Ein- und Ausschalten der Alarmanlage mit Hilfe des Autoschlüssels
  • Radio - die Alarmanlage erkennt ein Abziehen des Kabels am Radiogehäuse
  • Schalter Kofferraumschloss
  • Infrarot-, Ultraschall- Funkinnenraumsensoren - überwachen den Innenraum und erkennen Bewegungen und das Einschlagen von Scheiben
  • Neigungsgeber oder Lagesensor - stellt Veränderungen der Fahrzeugposition fest und verhindert einen Diebstahl durch Abschleppen

Wegfahrsicherung

Bei Alarmauslösung wird über ein Relais die Klemme 50 am Starter unterbrochen. Dadurch ist das Anlassen des Motors nicht möglich. Außerdem kann bei einer Vernetzung der Steuergeräte mit dem Einspritzsystem die Kraftstoffzufuhr unterbrochen werden.

siehe auch Wegfahrsperre


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kraftahrzeuge — Als Kraftfahrzeug (Abkürzung: Kfz), in der Schweiz Motorfahrzeug, bezeichnet man ein motorisch angetriebenes Landfahrzeug. Wie bei allen Straßenfahrzeugen wird dessen Spurführung nur durch Haftreibung auf ebener oder unebener Fläche erreicht.… …   Deutsch Wikipedia

  • Motorfahrzeug — Als Kraftfahrzeug (Abkürzung: Kfz), in der Schweiz Motorfahrzeug, bezeichnet man ein motorisch angetriebenes Landfahrzeug. Wie bei allen Straßenfahrzeugen wird dessen Spurführung nur durch Haftreibung auf ebener oder unebener Fläche erreicht.… …   Deutsch Wikipedia

  • 911 GT3 — Porsche 911 GT3 (Typ 997) auf dem Genfer Auto Salon 2006 911 GT3 Hersteller: Porsche Produktionsz …   Deutsch Wikipedia

  • Audi MMI — Ein Infotainmentsystem ist im Automobilbereich ein System von Komponenten, das den Passagieren für das Fahren nicht notwendige Dienste, wie Navigation, Mobilfunk, TV oder Radio zur Verfügung stellt. Daneben können über manche Infotainmentsysteme… …   Deutsch Wikipedia

  • COMAND — Ein Infotainmentsystem ist im Automobilbereich ein System von Komponenten, das den Passagieren für das Fahren nicht notwendige Dienste, wie Navigation, Mobilfunk, TV oder Radio zur Verfügung stellt. Daneben können über manche Infotainmentsysteme… …   Deutsch Wikipedia

  • Comand — Ein Infotainmentsystem ist im Automobilbereich ein System von Komponenten, das den Passagieren für das Fahren nicht notwendige Dienste, wie Navigation, Mobilfunk, TV oder Radio zur Verfügung stellt. Daneben können über manche Infotainmentsysteme… …   Deutsch Wikipedia

  • Daewoo Rezzo — Chevrolet Daewoo Rezzo (2000 2004) Rezzo Hersteller: GM Daewoo Produktionszeitraum: 2000–2008 K …   Deutsch Wikipedia

  • Düstere Legenden 2 – Final Cut — Filmdaten Deutscher Titel: Düstere Legenden 2 Originaltitel: Urban Legends: Final Cut Produktionsland: Kanada, USA Erscheinungsjahr: 2000 Länge: 97 Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • Head Unit — Ein Infotainmentsystem ist im Automobilbereich ein System von Komponenten, das den Passagieren für das Fahren nicht notwendige Dienste, wie Navigation, Mobilfunk, TV oder Radio zur Verfügung stellt. Daneben können über manche Infotainmentsysteme… …   Deutsch Wikipedia

  • IDrive — Ein Infotainmentsystem ist im Automobilbereich ein System von Komponenten, das den Passagieren für das Fahren nicht notwendige Dienste, wie Navigation, Mobilfunk, TV oder Radio zur Verfügung stellt. Daneben können über manche Infotainmentsysteme… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”