Alaska State Highway 11
Alaska Route 11

Der Dalton Highway (Alaska Route 11) wurde 1974 innerhalb von fünf Monaten gebaut und verbindet Fairbanks in Zentralalaska mit Prudhoe Bay an der Beaufortsee. Der Highway beginnt an einer Kreuzung mit dem Elliott Highway und führt dann 670 km nach Norden durch weitgehend menschenleere und – bis auf die über weite Strecken parallel zu ihm verlaufende Trans-Alaska-Pipeline – unberührte Natur. Es existieren keine Ortschaften entlang des Highways. Die wenigen Siedlungen sind Servicestationen für die LKWs der Ölförderunternehmen. Zwischen Coldfoot und Deadhorse gibt es auf einer 384 km langen Strecke keine Versorgungsmöglichkeiten.

Wenige Kilometer vor dem Polarmeer, in Deadhorse, endet der öffentliche Teil des Highways. Ab hier dürfen nur noch Fahrzeuge mit Sonderrechten bis zu den Ölförderanlagen in Prudhoe Bay weiterfahren. Nach dem Bau des Highways waren zunächst nur die ersten 89 km von Fairbanks bis zum Yukon River, später dann ein weiteres Teilstück über 251 km bis zum Disaster Creek, für den öffentlichen Verkehr freigegeben. Seit 1991 ist es auch Privatpersonen erlaubt, bis Deadhorse zu fahren.

Der Dalton Highway
Das Chandalar Shelf
Der Sagavanirktok River

Außer dem Dalton Highway führt mit dem Dempster Highway im kanadischen Yukon nur ein weiterer Highway bis ans Nordpolarmeer. Benannt wurde der Highway nach James W. Dalton, einem Ingenieur der frühen Ölförderungen in der Region.

Verlauf

  • 0 km: Der Highway beginnt nördlich von Fairbanks.
  • 87 km: Pumpstation No. 6 der Pipeline.
  • 90 km: 700 m lange Brücke über den Yukon River.
  • 186 km: Überqueren des Polarkreises.
  • 221 km: Pumpstation No. 5 der Pipeline.
  • 279 km: Siedlung Coldfoot (altes Goldgräberdorf am Koyukuk River).
  • 304 km: Siedlung Wiseman (altes Goldgräberdorf an der Brookskette).
  • 340 km: Disaster Creek
  • 394 km: Kontinentalwasserscheide am Atigun Pass.
  • 433 km: Pumpstation No. 4 der Pipeline.
  • 502 km: Pumpstation No. 3 der Pipeline.
  • 577 km: Pumpstation No. 2 der Pipeline.
  • 666 km: Siedlung Deadhorse (Versorgungscamp für die Ölarbeiter).
  • 670 km: Prudhoe Bay.

(Karte des Dalton Highways)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alaska State Route 11 — Der Dalton Highway (Alaska Route 11) wurde 1974 innerhalb von fünf Monaten gebaut und verbindet Fairbanks in Zentralalaska mit Prudhoe Bay an der Beaufortsee. Der Highway beginnt an einer Kreuzung mit dem Elliott Highway und führt dann 670 km… …   Deutsch Wikipedia

  • Highway 11 — bezeichnet folgende Straßen: National Highway 11 (Kambodscha), Kambodscha National Highway 11 (Indien), Indien Road 11 (Iran), Iran Highway 11 (Irak), Irak Japan National Route 11, Japan Route 11 (Nagoya Expressway), Japan Highway 11 (Alberta),… …   Deutsch Wikipedia

  • Alaska State Troopers — Infobox Law enforcement agency agencyname = Alaska State Troopers commonname = abbreviation = AST patch = AlaskaST.jpg motto = mottotranslated = formedyear = preceding1 = State Police employees = budget = country = United States divtype = State… …   Wikipedia

  • Highway 11 (British Columbia) — Mission Bridge Highway 11 ist die Verlängerung der Washington State Route 9. Der Highway beginnt an der Grenze zwischen den Vereinigten Staaten und Kanada. Die Grenzorte sind Sumas im U.S. Bundesstaat Washington und Huntingdon in der kanadischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Minnesota State Highway 89 — Trunk Highway 89 Route information Defined by MS § 161.115(67) …   Wikipedia

  • Arkansas Highway 11 — Highway 11 Route information Maintained by AHTD Section 1 Length …   Wikipedia

  • Ohio State Highway Patrol — Abbreviation OSHP Patch of the Ohio State Highway Patrol …   Wikipedia

  • North Carolina State Highway Patrol — Abbreviation NCSHP Patch of the North Carolina State Highway P …   Wikipedia

  • State highways in Colorado — The standard Colorado state highway sign. The top half is the flag of Colorado. Highway names Interstates: Interstate X (I X) US Routes: U.S. Highway X (US X) …   Wikipedia

  • Alaska — (Details) (Details) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”