1756 Dresden
Panometer in Dresden
Derartige Veduten von Bernardo Bellotto, hier mit Neumarkt und Frauenkirche, dienten als Vorlage für das Panoramabild.

Das Panometer Dresden ist ein ehemaliger Gasometer in Dresden, in dem ein monumentales Panoramabild des Künstlers Yadegar Asisi ausgestellt ist. Es trägt den Titel 1756 Dresden und zeigt die sächsische Landeshauptstadt zur Zeit des Dresdner Barocks.

Inhaltsverzeichnis

Begriff

Der Begriff „Panometer“ stellt eine Wortschöpfung Yadegar Asisis dar und ist ein Kofferwort aus „Panorama“ und „Gasometer“.

Standort

Das Panometer Dresden befindet sich im Stadtteil Reick in der dortigen ehemaligen Dresdner Gasanstalt. Es steht in Sichtweite der Bahnstrecke Dresden–Děčín. Sogenannte Gasometer sind durch ihre baulichen Voraussetzungen sehr gut für Panoramabilder geeignet.

Ausstellung

In dem Gasometer ist das 360-Grad-Panoramagemälde „1756 Dresden“ ausgestellt. Es befindet sich an dessen Innenwand und kann von einem erhöhten, zentralen Standort betrachtet werden. Das Bild ist 27 Meter hoch, hat 105 Meter Umfang und stellt die abgebildeten Objekte in jener perspektivischen Größe dar, in der man sie tatsächlich sehen würde. Es gibt einen weitgehend historischen, aber zum Teil auch künstlerisch frei interpretierten Ausblick vom Turm der Katholischen Hofkirche auf das Dresden der Barockzeit wieder. Den dazugehörigen Soundtrack komponierte Eric Babak.

In einer Rahmenausstellung sind unter anderem Informationen zur Entstehung des Gemäldes sowie zum Stadtbild Dresdens zu sehen. Ausgestellt werden historische Stadtpläne und originale Abbildungen aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Präsentiert wird beispielsweise auch die Glocke des Neustädter Rathauses sowie diverser Fassadenschmuck weiterer zerstörter Dresdner Gebäude. Ebenso werden von Asisi selbst gemalte Ansichten des historischen Stadtbilds gezeigt.

Geschichte

In mehrjähriger Recherche trug Asisi, der zuvor bereits in Leipzig ein ähnliches Projekt verwirklicht hat, Informationen zum Dresdner Stadtbild des Jahres 1756 zusammen und schuf daraus ein Panoramabild. Als Grundlage hierfür dienten vielfach sogenannte Veduten, also wirklichkeitsgetreue Darstellungen des damaligen Stadtbilds. In der Mitte des 18. Jahrhunderts war Bernardo Bellotto, genannt „Canaletto“, der wichtigste Vedutenmaler in Dresden.

Am 9. Dezember 2006 wurde das Panometer eröffnet. In den ersten beiden Jahren seines Bestehens verzeichnete es insgesamt mehr als 500.000 Besucher.

Weblinks

51.02555555555613.7883333333337Koordinaten: 51° 1′ 32″ N, 13° 47′ 18″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dresden Panometer — Dresden Panometer. One of the vedute by Bernardo Bollotto wh …   Wikipedia

  • 1756 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 17. Jahrhundert | 18. Jahrhundert | 19. Jahrhundert | ► ◄ | 1720er | 1730er | 1740er | 1750er | 1760er | 1770er | 1780er | ► ◄◄ | ◄ | 1752 | 1753 | 1754 | 17 …   Deutsch Wikipedia

  • Dresden [1] — Dresden (hierzu der Stadtplan: Dresden mit den Vororten und Innere Stadt, mit Registerblatt), Residenz und Hauptstadt des Königreichs Sachsen sowie Hauptort der gleichnamigen Kreishauptmannschaft (s. unten, S. 201), wegen ihrer anmutigen Lage… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dresden [1] — Dresden, 1) Kreisdirectionsbezirk od. Kreis des Königreichs Sachsen, gebildet aus dem ehemaligen M eißner Kreise (mit Ausschluß des halben Amtes Stolpen) u. den Ämtern Altenberg, Frauenstein u. Freiberg des vormaligen Erzgebirgischen Kreises, 78… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dresden — Florenz des Nordens (umgangssprachlich); Florenz an der Elbe (umgangssprachlich); Tal der Ahnungslosen (derb); Elbflorenz (umgangssprachlich) * * * Dres|den: Landeshauptstadt von Sachsen. * * * I …   Universal-Lexikon

  • Dresden — This article is about the city in Germany. For other places named Dresden, and other uses of the word, see Dresden (disambiguation). Dresden …   Wikipedia

  • Dresden — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Dresden — /drez deuhn/; Ger. /drddays deuhn/, n. the capital of Saxony in E Germany, on the Elbe River. 518,057. * * * City (pop., 2002: 478,600), situated on the Elbe River, eastern Germany. Originally a Slavonic settlement, it was the residence of the… …   Universalium

  • Dresden Porcelain Collection — The Dresden Porcelain Collection Chinese porcelain from the Q …   Wikipedia

  • Panometer Dresden — Panometer in Dresden Derartige Veduten von Bernardo Bellotto, hier …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”