Alban Berg-Quartett

Das Alban Berg Quartett (benannt nach dem Komponisten Alban Berg) war eines der weltweit führenden Streichquartette.

Es wurde nach langer interner Vorbereitungszeit 1971 in Wien gegründet und debütierte im Wiener Konzerthaus. Das Quartett erhielt für seine ersten Einspielungen sogleich den Grand Prix du Disque. Im Laufe der Zeit häuften sich die Auszeichnungen auf mehr als 30 renommierte Schallplattenpreise. Das Repertoire des Quartetts umfasst nahezu alle Werke der klassischen und romantischen Streichquartettliteratur sowie zahlreiche Werke des 20. Jahrhunderts, darunter auch Uraufführungen von Erich Urbanner und Luciano Berio. Als sich 1987 das Amadeus-Quartett und 1988 das LaSalle Quartett auflösten, galt das Alban Berg Quartett, unter Kennern gern auch ABQ genannt, weltweit als das führende Spitzenensemble, das gleichermaßen im Konzertsaal, im Plattenstudio oder im Rundfunk (Hörfunk und Fernsehen) auftrat.

2007 gab das Quartett bekannt, sich zum Ende der Konzertsaison 2007/08 aufzulösen. [1] Das Abschiedskonzert sollte ursprünglich im Juli 2008 im Teatro Colón in Buenos Aires stattfinden[2], doch folgten noch weitere Einladungen nach Taiwan und an das Nationaltheater Peking, wo nunmehr die letzten Konzerte der Abschiedstournee gegeben werden.[3] Ihr letztes Konzert auf europäischem Boden fand am 27. Juni 2008 in Kiel im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals statt.

Mitglieder

Quellen

  1. Alban-Berg-Quartett löst sich auf. Hamburger Abendblatt vom 7. Februar 2007
  2. Alban-Berg-Quartett löst sich auf. Bayern 4 Klassik – Klassik aktuell vom 13. März 2007
  3. Alban Berg Quartett: 37 Jahre lang Energie, Disziplin und Erfolg. Tages-Anzeiger vom 5. Februar 2008

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alban-Berg-Quartett — Das Alban Berg Quartett (benannt nach dem Komponisten Alban Berg) war eines der weltweit führenden Streichquartette. Es wurde nach langer interner Vorbereitungszeit 1971 in Wien gegründet und debütierte im Wiener Konzerthaus. Das Quartett erhielt …   Deutsch Wikipedia

  • Alban Berg Quartett — Das Alban Berg Quartett (benannt nach dem Komponisten Alban Berg) war eines der weltweit führenden Streichquartette. Es wurde nach langer interner Vorbereitungszeit 1971 in Wien gegründet und debütierte im Wiener Konzerthaus. Das Quartett erhielt …   Deutsch Wikipedia

  • Alban Berg Quartett — n Альбан Берг квартет струнный квартет, основан в 1971, гастролирует по всему миру, с 1978 выступает на Зальцбургских фестивалях. В репертуаре музыка венских классиков, Шуберта, представителей Новой венской школы, произведения современных авторов …   Австрия. Лингвострановедческий словарь

  • Alban-Berg-Quartett — Ạlban Bẹrg Quartett,   1970 gegründetes österreichisches Streichquartett, mit Günter Pichler (* 1940, 1. Violine), Gerhard Schulz (* 1951, 2. Violine), Hatto Beyerle (* 1941), später Thomas Kakuska (* 1940, Viola) und Valentin Erben (* 1945,… …   Universal-Lexikon

  • Alban Berg — (* 9. Februar 1885 in Wien; † 24. Dezember 1935 ebenda) – am 1. März 1885 in der Pfarrkirche St. Peter auf den Namen Albano Maria Johannes Berg getauft (das ‚o‘ in Albano stand nur auf dem Taufschein und tauchte danach nie wieder… …   Deutsch Wikipedia

  • Alban Berg Quartet — Infobox musical artist Name = Alban Berg Quartett Img capt = Landscape = Background = classical ensemble Origin = Vienna, Austria Genre = Classical Occupation = Chamber ensemble Years active = 1971 2008 Label = EMI URL = Current members = Günter… …   Wikipedia

  • Berg, Alban — Alban Berg Büste vor dem Gemeindeamt in Schiefling am See in Kärnten Alban Berg (* 9. Februar 1885 in Wien; † 24. Dezember 1935 ebenda) – am 1. März 1885 in der Pfarrkirche St. Peter auf den Namen Albano Maria Johannes Berg getauft (das ‚o‘ in… …   Deutsch Wikipedia

  • Berg — Hügel; Anhöhe; Höhe * * * Berg [bɛrk], der; [e]s, e: 1. a) größere Erhebung im Gelände: ein hoher, steiler Berg; auf einen Berg steigen, klettern. Syn.: ↑ Anhöhe. b) ☆ ein Berg [von] …, Berge von …: viel …   Universal-Lexikon

  • Henschel-Quartett — Das Henschel Quartett ist ein deutsches Streichquartett, das in dieser Besetzung seit 1994 existiert. Es besteht aus den drei Geschwistern Henschel – Christoph (Violine), Markus (Violine), Monika (Viola) und dem Cellisten Mathias Beyer Karlshøj.… …   Deutsch Wikipedia

  • Amar-Quartett (Zürich) — Das Amar Quartett ist ein in Zürich ansässiges Streichquartett. Es wurde 1987 gegründet und spielt in der aktuellen Besetzung mit Anna Brunner und Igor Keller (Violinen), Hannes Bärtschi (Viola) und Péter Somodari (Violoncello). Anlässlich Paul… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”